[EU - Politik] Verbrauchsüberwachung ab 2020

LEIDER ABGESAGT : MFF Adventskalender 2020 - alles weitere im MFF Adventskalender 2020 - Thread.

Gewinne einen Pajero Evolution Dakar - Sieger von 2006 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Zufällig spuckte mir Firefox eben einen aktuellen Beitrag von Focus-Online in den Vorschlägen aus:

    Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

    Per Beschluss hat die EU sich den Weg geebnet, den Real-Verbrauch aller KFZ-Fahrzeuge zu erhalten.
    Offiziell ist Sinn und Zwecks des "FCM" (Fuel Consumption Monitoring), dass die AutomobilHersteller nicht nur auf dem Papier sparsame Fahrzeuge bauen, sondern dass auch der Fahrer jener Fahrzeuge diese sparsam bewegt.
    Im Endeffekt soll jedes Fahrzeug, welches ab dem 01.01.2020 neu zugelassen wird, seine Verbrauchsdaten speichern (mit maximal 5% Abweichung zum tatsächlichen Verbrauch) und dann an Brüssel gesendet werden. (Man ist sich zwar noch nicht ganz im Klaren darüber, wie genau das passieren soll - aber die Untersuchung durch den TÜV oder Funk-basierte AusleseStationen ähnlich einer Maut-Station sind denkbare Möglichkeiten.) Für Fahrzeuge, welche eine Ausnahmegenehmigung vorhanden ist (ähnlich wie zur Einführung des WLTP) beginnt die Pflicht am 01.01.2021.

    Während man Brüssel nicht nur nicht weiß, wie Daten ausgelesen werden sollen, ist auch nicht bekannt was genau damit geschehen soll. Es ist noch nicht einmal bekannt, ob die übermittelten Daten anonymisiert werden oder klar zuzuordnen sind.

    Was aber jedem klar sein sollte: Diese Vorschrift ebnet den Weg für eine ganze Reihe an Möglichkeiten, Geld in die Kassen zu spülen.
    So könnte der KFZ-Steuer-Grundbetrag bleibt bestehen, aber mit Zuzahlung in Abhängigkeit vom eigenen Realverbrauch ggü. Herstellerangabe oder die Steuer wird nur noch auf den Realverbrauch berechnet. Wenn man zusätzlich noch die gefahrene Distanz der Fahrzeuge ermittelt bzw. einbezieht (ermittelt wird diese sowieso von den Versicherungen sowie alle 2 Jahre für die HU), so lässt sich der tatsächliche CO2-Ausstoß noch effektiver errechnen und die Steuer kann nicht nur in Bezug auf den CO2-Ausstoß sondern auch auf gefahrener Kilometer erhoben werden. (Wie viel davon im Ausland zurückgelegt wurden wird dann gaaaaanz bestimmt berücksichtigt...) Und zack, hätte man eine effektive Methode, nicht nur Fahrzeuge mit konv. Verbrennungsmotor sondern auch Plug-In-Hybride sowie reine Stromer zur Kasse zu bitten.

    Ganz kritisch sehe Ich persönlich dabei noch eine weitere "Seuche", auch wenn diese (noch) nicht im direkten Zusammenhang mit o.g. steht - TelematikTarife der Versicherungen. Hier übermittelt man freiwillig der Versicherung wann man wo, wie schnell gefahren ist, wie man beschleunigt/bremst, von wo man wohin gefahren ist - der Traum eines jeden Datensammlers und Überwachungsfetischisten. Ich könnte wetten, dass auch eine konstante Überwachung von Fahrzeugen irgendwann Pflicht wird - ist eventuell günstiger als Verkehrskontrollen und Geschwindigkeitsmessungen.


    Für mich ist das ganze nur noch ein Grund mehr, mein Auto weiterhin zu pflegen und zu warten. Und für den Fall der Fälle mir noch 1 oder 2 Ersatzfahrzeuge hinzustellen.

  • Was für ein grandioser Blödsinn, um es milde auszudrücken.


    Wer hat den Grünen 1984 zu lesen gegeben ?

    Wieso den Grünen?

    Laut dem FOCUS-Artikel stammt der Ansatz von der EU-Kommission. In der aktuellen ist genau: KEIN EINZIGER GRÜNER.

    (Und in der bisherigen glaube ich auch nicht).


    Man Kann den Ansatz ja gerne Scheiße finden (ich auch wegen der angelegten Überwachung), aber den Grünen kann man es trotzdem nicht in die Schuhe schieben! Sondern wenn, dann künftig dann eher Zensursula V2.0, die sich ja schon mit der Vorratsdatenspeicherung berühmt-berüchtigt gemacht hat!

    ...fährt an Mitsubishi einen 1990er Galant E30 EXE und hat noch nen 1987er E10, beide mit 90 PS. Der weitere Fuhrpark:
    EDM 2018 Suzuki Swift Sport AZ
    JDM 2005 Subaru Impreza WRX STI Spec C
    JDM 2004 Subaru Forester STI
    AUDM 1992 Subaru Brumby
    EDM 1986 Subaru XT (einer von ca. 15 übriggebliebenen in Deutschland)


    Ausgemustert wurden 2004 ein 1992 Honda Civic, 2007 ein 1994 Lancia Delta 2, 2010 ein 2007 Subaru Impreza WRX Kombi, 2012 ein 2006 Impreza WRX STI und 2017 ein 1997 Subaru Vivio (alle EDM).

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.