Wohngruppe statt Strafvollzug im Knast

Gewinne ein DAB-Radio im Januar 2023 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Im Wilsdruffer Ortsteil Mohorn ist das Projekt "Halbe Treppe" gestartet.
    Dort können weibliche Strafgefangene ihre Haft im Vollzug in freier Form verbüßen. Damit ist Sachsen bundesweit Vorreiter.


    Justiz.jpg


    Jetzt startet der bundesweit erste Vollzug in freien Formen für weibliche Gefangene.

    Im Projekt "Halbe Treppe" verbüßen die Straftäterinnen ihre Haftstrafe in Wohngruppen und nicht in der JVA.

    Wie das genau aussieht und was die Vorteile sind, hören Sie hier: 🎧 mdr.de/s/strafvollzugsachsen



    Was haltet ihr davon ??

  • Strafvollzug der positiv enden soll bedeutet immer auch Erziehung, nicht anders als bei Kindern und Teenagern.


    Der Mensch wächst nunmal schon immer mit seinen Aufgaben, damit auch das eigene Verantwortungsbewusstsein und andere soziale Kompetenzen - es kann also nur gut sein wenn man bei Strafgefangenen (natürlich mit Unterschieden) die Möglichkeit nutzt und wenigstens die rehabilitiert die eine reale Chance haben.


    Andere Länder und Vollzugssysteme haben schon ganz gut gezeigt dass die Rückfallquoten bei offeneren Prinzipen durchaus geringer sind 🙂

  • Wird ja im Enddefekt mit Freigänger schon lange gemacht.

    Ist halt ein anderes Konzept was allerdings auch darauf abzielt die zu vollen Gefängnise zu entlasten.

    Allerdings wäre in vielen Fällen auch eine Abschiebung sinnvoll den es kann auch den Steuerzahler einfach sinnlos zu viel Geld kosten.

    Bernd


    Wissen ist Macht nichts wissen ist machtlos