Die deutsche Corona-Krise 2020

  • Was auch immer gut für die Wirtschaft ist.....


    Die Corona-Krise, dieses künstliche Konstrukt offenbart die Schwächen der deutschen Politik. Die Fallzahlen sind

    gegenüber anderen Erkrankungen vergleichsweise niedrig. In Sachsen-Anhalt wollten partout keine Infektionen

    auftreten, als andere Bundesländer schon zig Fälle hatten. Zeitungen wie die MZ sehnten sich fast schon einen

    anhaltinischen Infizierten herbei.


    Die Kanzlerin - wochenlang abgetaucht - schafft es tatsächlich in ihrer ersten Wortmeldung von uns zu verlangen,

    wir sollten unsere sozialen Kontakte weitgehend einstellen. Vor allen unsere älteren Mitmenschen sollen wir meiden.

    Jene, die ohnehin verunsichert von allem modernen sind, sollen wir in dieser Krise Mal wieder im Stich lassen.

    Das was Merkels Politik an Spaltung und Trennung noch nicht geschafft hat, soll nun offenbar der drohende Virus

    vollenden. Mehr kam da aus dem Kanzleramt nicht, ausser den üblichen Durchhaltefloskeln.


    Veranstaltungen sind nur noch bis 100 Personen erlaubt. In Berlin nur noch bis 10. Gaststätten, Kegelbahnen,

    Kinos, Theater etc. werden geschlossen..... Allen voran die Schulen und teilweise auch die Behörden. Das öffent-

    liche Leben kommt zum erliegen, quasi zwangsverordnet von oben.

    Zugleich fährst du in Berlin an mehreren Filialen von McDonald's, Burgerking etc. vorbei, die alle weiter geöffnet

    sind und wo ja selten genug weniger als zehn Leute drin sitzen. Wieso dürfen die weiter machen ? Weil deren Fraß

    den Virus killt ? Wäre es nicht toll, Mal so zwei drei Monate ohne FastFood ?

    Hoppla, plötzlich alle zehn Kilo abgenommen..... Und total gut drauf....


    Zur Arbeit gehen "darf" man auch weiter..... Callcenter-Mitarbeiter ebenso wie Angestellte im Supermarkt, die

    nebenbei bemerkt derzeit dem um sich greifenden Wahnsinn ausgesetzt sind, wie keine andere Berufsgruppe.

    Ob Fließband, Callcenter oder Supermarkt - da interessiert es niemanden, ob mehr als 100 Leute auf einander hängen.

    Und viele dieser Berufspendler steigen früh in proppevolle Züge und SBahnen.....

    Ach ja, ich vergaß.... Der Corona-Virus hat ja keine Bahncard..... Also ist man da wahrscheinlich sicher.... ?!


    Die Medien versuchen sich mit den seit den seit dem Vietnamkrieg immer wieder gern verwendeten "Bodycounts"

    gegenseitig zu übertreffen. Live-Ticker werden angeboten, Sondersendungen auf allen Kanälen..... die veröffentlichten

    Zahlen sind derart abstrakt. Das kann der Normalbürger sowieso nicht nachvollziehen. Ob die nun 3.600 Fälle melden

    oder das doppelte - wer von uns kanns überprüfen oder weiss es besser ?

    Wir müssen es erst Mal glauben oder hinnehmen.....


    Mit dem Entzug vieler Selbstverständlichkeiten, teils der Bürgerrechte sind viele - verunsichert durch die chaotische

    medienverursachte Hysterie - nicht nur einverstanden, sondern fordern sogar noch weitere, teils sinnfreie, Maßnahmen

    um das individuell-subjektive Sicherheitsbedürfnis zu befriedigen.

    Keine Angst, Behörden und Regierung werden dem nachkommen. Wahrscheinlich in den nächsten Tagen schon....

    Auffällig auch, das es bei diesem Thema und seit dem Ausbruch der Krise in Deutschland offenbar keine politische

    Opposition mehr gibt. So chaotisch das Handeln der Regierung und der einzelnen Ministerien ist, die Opposition scheint

    keinerlei Anstoß daran zu nehmen, keine Kritik üben zu wollen und keine eigenen Ideen zu haben ? Das ist ernüchternd.


    Und während viele andere Länder ihre Bürger schützen, Grenzen schließen, den Flugverkehr einschränken, nützliche

    Informationen an die Bürger vermitteln, lässt Deutschland die Grenzen offen, und holt sich Flugzeugeweise einen

    Nachschlag an Flüchtlingen aus Krisengebieten. Und liebe Freunde. Mit Grenzen sind nicht nur die Schlagbäume im

    sächsischen oder bayrischen Wald gemeint. Jeder internationale Flughafen ist in diesem Fall ein solcher Grenzposten.

    Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Leipzig, Köln, Stuttgart, Dresden, Rostock, Düsseldorf,..... Mitten unter uns....

    Nicht abstrakte 300-400km entfernt.


    Gigantische Geldaufwendungen werden in Aussicht gestellt, um die Wirtschaft abzupolstern. Ich wage die Vermutung,

    dass Großkonzerne wie VW, deren intern schwelende Krisen mit Corona nix zu tun haben ( der Golf 8 steht seit Oktober

    wie Blei bei den Händlern, der ID3 ist ein Software-Problem auf vier Rädern) , sich ordentlich an diesen Töpfen bedienen

    werden, während zwangsweise virusbedingt stillgelegte Kinos oder Kegelbahnen in die Röhre gucken....


    Der Bürger soll zu Hause bleiben.... Sich die Hände schön waschen und soziale Kontakte einschränken. So wird er weitgehend

    nicht nur sich selbst überlassen ( anders als die Wirtschaft ), sondern wahrscheinlich auch noch mehr von jenem TV-Angebot

    konsumieren müssen, das nach meiner Einschätzung derart verlogen, heuchlerisch, aufhetzend ist, das noch mehr davon -

    also quasi eine noch höhere Dosis - nicht gut für unsere Gesellschaft ist, völlig egal ob man sich nun das GEZ-finanziere

    Propaganda-Gedöns der öffentlich-rechtlichen antut, oder wahlweise das Fäkal-TV von RTL bzw. das Promi-Recycling von Pro7.

    Noch mehr Angst, noch mehr Hetze, noch mehr Verblödung...... Der 26. Superstar den Bohlen sucht, wo doch die letzten 24

    schon keine mehr waren. Und die Klum-Heidi, die gern magersüchtige kleine Zicken erniedrigt..... Der Höhepunkt deutscher

    Unterhaltungskunst !


    Und vielleicht, und jetzt werden mir viele einen Aluhut aufsetzen wollen, ist das ganze ja auch alles so gewollt ?!

    Gigantische Geldmengen können umverteilt werden ohne Kontrolle, das Schließen von Schulen, Kitas und Behörden spart

    dem Staat viel Geld, und nach der 1-2 monatigen zwangsweise verdonnerten Fastenzeit ist uns allen so nach Feiern und

    Konsum zumute, das daraus am Ende womöglich ein Wirtschaftswachstum generiert werden kann. Vielleicht ein Szenario,

    sich von der ohnehin schon prognostizierten Wirtschaftskrise unabhängig machen zu können.....

    Wie ein Reset, ein künstliches "Runterfahren" wie beim Computer .....


    Wirtschaftsschübe planbar machen.....Wäre das nicht geil ?


    Bis zum nächsten Virus......

  • Dieses Thema enthält 719 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.