Beiträge von sbrunthaler

Januar-Gewinnspiel - Das Scheisskalt - Paket 2021 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
MFF - WINTERBISHI - 2021 - alles weitere im Teilnahme - Thread.

    Hallo zusammen,
    bin auch der Meinung, dass eine neue Örtlichkeit alleine nicht viel ändern wird.
    Linthe war so übel nicht, war auch 2x dabei.
    Da müsste schon was los sein, was auch viele interessiert. Südlich von Berlin
    gibt's ja den Spreewald-Ring (stc-motodrom.de ) mit Kartbahn und großem
    Gartenlokal, vielleicht sind ja Freunde der organisierten Raserei unter uns?
    Just my $0.02
    Stefan B.

    Hallo zusammen,


    vom 8.-10. September findet in Oschersleben wieder (also -ehem- schon zum 2. Mal) die Veranstaltung "Asia Arena" statt:


    http://www.asia-arena.de/


    Wir (GT-Driver e.V., 3000GT Club) werden mit einem eigenen Stand (Box und Freifläche) dort vertreten sein und würden uns freuen, wenn wir viel Besuch von anderen Mitsubishi-Fans bekämen! Ihr findet uns hier: http://www.asia-arena.de/Aussteller/GT-Driver-eV.html


    (Bei uns ist nicht etwa der Reichtum ausgebrochen, sondern wir haben wirklich sehr gute Konditionen bekommen, die wir aus der Vereinskasse auch stemmen können.)


    Falls ein Vertreter von Mitsubishi hier mitliest und uns vor Ort unterstützen würde: Nur zu, da wird man besser wahrgenommen als auf dem Monster-Reisbrennen am Lausitzring!


    So long und allzeit knitterfreien Flug,
    Stefan B.

    Nun ja, diskutiert worden ist das schon häufig.


    Ein Umbau auf Frontantrieb sollte kein Problem sein, denn es gibt Schalt- und auch Automatikgetriebe für die SL-/BASE-Varianten, die in USA verkauft wurden. Ob sich die Automatik mit der VR4 Motorsteuerung verträgt weiss ich nicht.


    Die Hinterachs-Lenkung wird das Problem machen, dass auf dem Hinterachs-Diff. die Ölpumpe für die Hydraulik der Hinterachslenkung sitzt. Aber man kann die HA-Lenkung komplett ausbauen.


    Nich' hauen, aber warum willst Du das machen???


    Gruss
    Stefan B.

    Noch später ;)


    Für uns (GT-Driver, also die 3000GT Truppe) war es ganz prima. Toll organisiert, neue Leute kennen gelernt, keine Mücken, und dank der Bewässerung des Platzes durch die Orga auch kein Staub :lool Weiter so :nick :gut


    Grüsse aus Berlin,
    Stefan B.

    Ich möchte zu diesem Thema eine Antwort hinterlassen, damit Ihr nicht lange suchen müsst.


    Die nach Europa gelieferten 3000GT sind technisch auf dem Stand der US-GT'S von 1997. Das heisst, dass die ECUs nicht (!) veränderbar sind, kein Flashen, keine Umbaumöglichkeiten, keine Addon-Chips. Erst bei den späteren nur nach USA gelieferten GTs gibt es ein anderes Steuergerät, dessen Mapping änderbar wäre. Dieses ist aber nicht steckerkompatibel mit den EU-GTs.


    Will man die Abstimmung des 3000GT (EU) ändern, bleiben nur die folgenden Möglichkeiten:


    * Geringe Ladedruck-Erhöhung (z.B. 0,9 bar) geht OHNE Änderung der Abstimmung.
    * Piggy-Back / Sprit-Computer (nur Fuel-Map): Für grössere Turbos und grössere Einspritzdüsen.
    * Standalone-ECU, z.B. AEM EMS2 - alles anpassbar mit dem entsprechenden Aufwand.


    BTW: Stellt Eure Fragen bei GT-Driver.de; Antworten kommen aber nur, wenn auch jemand etwas Genaues weiss. BluThundr wird inzwischen gut betreut ;)


    Schöne Grüsse,
    Stefan B.

    Noch einer, von der anderen Seite gesehen:


    Kommt ein älterer Mann (ist ja beliebt hier, diese Kategorie) in ein BMW Autohaus und wird von einem Service-Mitarbeiter nach seinen Wünschen befragt.


    K: "Mein E39 braucht eine neue Pumpe für die Scheibenwaschanlage, können Sie mir die bitte bestellen und einbauen?"
    S: "Da machen wir zunächst eine Fehleranalyse, das kostet 79 Euro".
    K: "Ist nicht nötig, ich habe das bereits selbst analysiert, und ich übernehme die Verantwortung."
    S: "Dann müssen Sie die Pumpe aber auch bezahlen, wenn das nicht der Fehler war."
    K: "Ja, das ist mir klar, kein Problem. Einfach bestellen, dann komme ich zum Einbau vorbei".


    OK, es wird ein Termin (in 2 Wochen) vereinbart. Der Kunde bringt den 5er morgens um 8 und fragt: "Kann ich ihn mittags wieder mitnehmen, ich habe so lange in der Nähe zu tun?"


    Antwort: "Das geht nicht, wir müssen die Pumpe erst bestellen, das geht über Nacht, wir rufen Sie dann an."


    Aber es geht noch weiter. Der Kunde grummelt ein bisschen was vor sich hin, aber fügt sich in sein Schicksal.


    Am nächsten Vormittag ruft der BMW Kundendienst an: "Leider war die Pumpe nicht verfügbar, es dauert ein paar Tage, bitte holen Sie das Fahrzeug erstmal wieder ab." :P


    Tja, woher ich das so genau weiss? Ich war der Kunde. Jetzt lasse ich meinen E39 bei einer freien Werkstatt reparieren, und der Grund ist nicht der Preis.


    Schöne Grüsse,
    Stefan B.

    Neulich mitgehört beim Reifendienst:


    Kundin: "Ich brauche neue Reifen für meinen Opel Astra."
    Verkäuferin: "Welches Modell ist das denn?"
    K: "Astra."
    V: "Gehen wir mal schauen."
    K: "Habe das Auto nicht hier."
    V: "Haben Sie den Fahrzeugschein dabei?"
    K: "Nein. Aber wozu brauchen Sie den?"
    V: "Wegen der Reifengröße und so weiter."
    K: "Sind die nicht bei den ASTRAs alle gleich?"
    V: "Nein, da gibt es Unterschiede. Möchten Sie das Auto vielleicht herbringen?"
    K (mit weinerlicher Stimme): "Ich gehe jetzt, ich fühle mich von Ihnen angegriffen."


    Ööhhh, wie war das?


    Gruss
    Stefan B.

    Hallo zusammen,


    von mir auch ein paar Worte zum ET2014, vor allem grossen Dank an die Organisatoren.


    Ich fahre da hin, um Leute zu treffen (wie Tschippi schon angemerkt hat), und um mir die Autos anzusehen und zu fachsimpeln. Leider habe ich nicht alle treffen können, die mich interessiert hätten, aber so geht's eben im Leben.


    Bespaßung habe ich demzufolge nicht erwartet, und die 20 Euro sehe ich als Kostenbeitrag für die Orga. Habe selbst schon mehrtägige Treffen organisiert, aber nicht mit annähernd so vielen Teilnehmern! Wenn ich übrigens Bespaßung will, gehe ich z.B. zu einem Konzert in die Waldbühne für viel mehr Euros...


    Die Klos waren tagsüber erträglich, aber ich würde vermuten, dass es morgens vor dem Frühstück eng wird. 'Ne Lösung dafür kann ich aber auch nicht anbieten.


    Dass man nicht mehr im Rauch auf seine Wurst warten musste war ein Fortschritt! Die Preise für's Essen sind nun wirklich konkurrenzlos.


    Na und die Diamantenkette war ja dieses Jahr echt entspannt, freut mich immer sehr, wie die Preetzscher uns aufnehmen.


    Mein Fazit: Für mich hat es sich gelohnt, und ich würde das nächste ET wieder komplett "buchen".


    Meine Verbesserungsvorschläge (teilw. aufgrund der vorherigen Posts):


    * Mehr Toiletten, finanzielle Kompensation über höhere Essenspreise (Verursacher-Prinzip)
    * Konkrete "Jobs" für die Orga-Hilfe ausschreiben, damit sich Leute bei Interesse gezielt einbringen können
    * Bewertung gemischt von Jury und Usern machen lassen (habe ich schon mal nach dem ET2013 gepostet)
    * Festzelt-Programm mit neuen Punkten besser durchplanen, vielleicht gibt es einen Profi unter den Usern?
    * Spenden (nicht Blut sondern Kohle) einsammeln, um die Preise konstant zu halten und zusätzliche Action bezahlen zu können


    Mehr fällt mir jetzt nicht nicht ein, wir sehen uns hoffentlich nächstes Jahr wieder!


    Gruss aus Berlin,
    Stefan B,
    (GT-Driver e.V.)

    Noch mehr würde mich die U.S Cabrio-Variante interessieren. Ist doch bestimmt noch einmalger mit oben ohne :()

    Ja, das ist ein schönes Teil. Nur sind die Spyder-spezifischen Ersatzteile noch teurer und nur in USA erhältlich.


    BTW, Ersatzteile für die "normalen" GT's kann man gut in USA bestellen, kosten im Endeffekt (also inkl. Transport und Zoll/Steuer) die Hälfte bis 2/3 vom deutschen Preis (in Euro).


    Grüsse,
    Stefan B.