Wohin geht's mit Deutschland ?

LEIDER ABGESAGT : MFF Adventskalender 2020 - alles weitere im MFF Adventskalender 2020 - Thread.

Gewinne einen Pajero Evolution Dakar - Sieger von 2006 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Wohin geht's mit unserem Land ?


    Das Debakel in Thüringen zeigt schonungslos die Krise und das politische Dilemma in dem unser ganzes Land sich befindet. Machtlos und wütend schaut man da als Bürger zu und fragt sich : was für Stümper regieren unser Land ?


    Schon als die AfD einen eigenen Kandidaten gegen Ramelow aufstellte, musste jedem noch so einfältigen Menschen klar sein : die wollen den Ramelow nicht. Klar - er ist ein Linker, damit das genaue Gegenteil dessen, wofür die AfD steht. Als Fakt muss man zudem zwei Dinge berücksichtigen : die RRG-Koalition wurde abgewählt und hatte keine eigene Mehrheit mehr und mit Stimmenteilen von über 20% ist die AfD ein Gewicht im Parlament, dass man in keinem Rechenspiel unberücksichtigt lassen sollte. Kurz um : die AfD hat dem politischen Gegner gestern gewaltig in den Arsch getreten. Ein einfacher Gleisarbeiter wie ich hat das kommen sehen. Vielleicht auch die Bäckereiverkäuferin, der Taxifahrer oder die Altenpflegerin?...

    Und von dutzenden Politstrategen besetzte, akademisch geschulte Parteizentralen waren so naiv, diese Gefahr nicht zu erkennen ? Was sitzen da für Pfeiffen in den Präsidien ?


    Gut, Ramelow fiel durch - ausgetrickst von der AfD. Die CDU und die FDP waren hier nur Handlanger. Vielleicht sogar nicht Mal willkürlich. Und auch wenn dies ein politischer Taschenspielertrick war, so ist er durch alle Thüringer Gesetze gedeckt und sogar als demokratisch anzusehen. Denn Demokratie bedeutet nun Mal, dass nicht immer alles allen gefallen muss. Es müssen Mehrheiten gefunden werden. Nichts anderes ist da passiert.


    Ich schaue mit Abscheu in die Parteizentralen nach Berlin, wo sofort ein Sturm der Entrüstung losbrach, weil passierte, was nicht passieren durfte. Die Erkenntnis : Die AfD hat Macht...... Was nicht sein darf : die haben uns ausgetrixt..... Getragen von der Presse erfolgte nun eine Angriffswelle nach der anderen auf unsere Demokratie. Nicht die AfD, sondern die angeblich so demokratischen Parteien trugen diesen Angriff aus, bis hoch ins Kanzleramt wurde die Demokratie gestern und heute mit Füssen getreten. Neuwahlen, weil das Ergebnis nicht gefällt? Neuwahlen, weil man sich hat vom rechten Rand vorführen lassen? Neuwahlen, weil die eigene politische Eitelkeit gekränkt wurde ? Neuwahlen, weil es als demokratisch gilt, über 20% Wählerstimmen konsequent zu ignorieren? Es gab viele Argumente für Neuwahlen -.... Leider kein einziger, der von demokratischen Grundgedanken getragen wurde.

    Die Parteizentralen und die Medien haben in den letzten 24 Stunden die demokratischen Grundpfeiler unserer Gesellschaft mehr beschädigt als es die AfD sich in keinem noch so feuchten Traum hätte wünschen können. Es brach, wie bei so vielen Gesellschaftsthemen in letzter Zeit eine regelrechte Hysterie aus.


    Und nun ?..... Tatsächlich Neuwahlen ! Die denkbar schlechteste aller Lösungen. Kämmerich hätte eine Expertenregierung aus allen Parteien bilden können. Alle ausser der AfD. Das wäre eine mächtige Antwort gewesen. Umso mehr, wenn diese Regierung dann im Heimatland eines Björn Höcke, quasi vor seiner Haustür, gute Arbeit geleistet und das Land voran gebracht, das Leben seiner Einwohner verbessert hätte. Wo alle politschen Kräfte zum Wohle des Landes an einem Strang gezogen hätten. Das wäre die mächtigste Antwort gewesen, die man der AfD hätte geben können. Es ist so einfach.


    Das Problem ist, das unsere Parteien, auch die AfD, nicht das Wohl des Landes und seiner Menschen im Focus haben. Es geht darum, wer seine Ideologie, sein Klientel und seine Lobbys am besten bedient. Der Kuchen der Macht ....

    Er wird nicht größer..... Es wird sich mit Hilfe verblendeter Ideologien, mithilfe von Geldgebern im Hintergrund nur noch darum gestritten, wer wie viel von diesem Kuchen abbekommt. Der Bürger, das Land, seine Entwicklung.... Das alles ist nebensächlich, sonst wäre es so vielen Parteioberhäuptern in den letzten Stunden nicht derart leicht gefallen, diese Angriffe gegen ein demokratisches Ergebnis zu fahren.

    Verblendet von der Angst, das eigene Stück vom kuchen wird kleiner, verärgert so vorgeführt worden zu sein, gekränkt in der eigenen Eitelkeit und mit der Erkenntnis, wie verletzbar die Macht ist, standen sie vor den Mikros der Republik und richteten unermessliche Schäden an.


    Und wenn denn jetzt Neuwahlen kommen, fürchte ich mich als Demokrat, der eben nicht aufgehört hat zu denken, der nicht in der abgehobenen Berliner Wohlstandsblase fernab des Lebens der meisten Normalbürger lebt, davor, dass der wahre Schaden erst noch kommt..... Mit einem Wahlergebnis, dass die politischen Ränder nun noch mehr stärkt. Wenn man den Menschen immer wieder zeigt, dass die ideologisch-heuchlerische Berliner Musterdemokratie nicht funktioniert, werden sich die Menschen nach neuen Wegen umsehen. Nach jemandem, der vorgibt sie zu verstehen, der Antworten auf ihre Fragen gibt und sie nicht allein lässt mit ihren Sorgen. Wenn lange genug etwas schief geht und man immer wieder der betrogene ist, sucht man irgendwann nach einem Ausweg. Möglicher Weise ist der dann auch radikaler. Derzeit sind alle Parteien auf dem Holzweg.... Weil jede nur an sich denkt, an ihre jeweilige Ideologie, an ihre "Sponsoren" und sich angstvoll an den Löffel klammert, um ja noch was vom Kuchen abzubekommen.

    Politik für Land, Bürger, Bauer, Bildung,Fortschritt..... Das ist zu schwierig geworden. Stattdessen verschwendet man lieber unzählige Recourcen und wertvolle Zeit, die wir vielleicht nicht mehr haben, um ein paar Krümel vom Kuchen der Macht abzubekommen.

  • Sehr schöner Beitrag und gut auf den Punkt gebracht :richtig


    die Berufspolitiker machen sich leider lächerlich, eine Politik für das Land oder den Bürger wird es nicht geben, erst recht nicht mit der AfD. Persönlich hoffe ich (versteht mich nicht falsch) dass die AfD mal in einem Bundesland regieren kann damit das Volk sieht, dass die Partei nix taugt ausser gegen andere Politiker und deren Politik zu jaulen. Das Parteiprogramm ist absolut Arbeitgeber- und Lobbyfreundlich, da frage ich mich eh wieso man gerade in einem Ostdeutschen Bundesland, wo es schon kaum arbeit gibt, solch eine Partei wählt. :Yp Muss wohl verzweiflung sein, denn die anderen Parteien bekommen ja leider auch nichts auf die Kette, fahren den Karren aber wenigstens nicht direkt gegen die Wand.

  • Zitat

    da frage ich mich eh wieso man gerade in einem Ostdeutschen Bundesland, wo es schon kaum arbeit gibt, solch eine Partei wählt

    -->Ganz einfach: weil Meckern und Jaulen immerhin mehr ist, als die anderen Parteien draufhaben

    --------------------------------------------
    MfG,
    DerLehmi :work


    :silver --> Mein Colt <-- :silver



    "Sche¡ß drauf, alte Haut sieht auch ohne Tattoo beschissen aus :TT"

  • Dieses Thema enthält 75 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.