Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 5 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Schrauber

Reifenwechsler

  • »Schrauber« ist männlich
  • »Schrauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Fahrzeug: Mazda 6 Sport Kombi

Wohnort: Rosbach

Danksagungen: 412 / 23

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Juli 2005, 12:00

EA0 Kann man den Galant auf High Contrast umrüsten?

Um es vorweg zu nehmen, man kann.

Ich wollte hier nur mal kurz reinschreiben, wie es im Groben geht. So als Wissenssammlung.

Vorab mal zwei Bilder von dem High Contrast Tacho. Für die, die das nicht kennen (wenn es so jemanden gibt). Leider fehlt auf den Bildern noch die Blende um den Tacho. Also bitte dazu denken.

Hier mal in ausgeschaltetem Zustand:


Und nochmal eingeschaltet:


Man benötigt zum Umbau den kompletten Tachoeinsatz von einem Fahrzeug mit HC. Neu kostet sowas etwa 800 Euro + Mehrwert. Lohnt sich also weniger. Man kann sich also nur bei Schrotthändlern vor Ort und im Netz umschauen und Anfragen losschicken. In meinem Fall stammte das Teil aus einem 99er V6. Ich selbst habe einen 2000er GDI. Die Anleitung kann damit auch nur für genau diese Konstellation gelten. Ich denke aber, das der Umbau auch in anderen Varianten machbar ist. Es sollten aber in jedem Fall die Anschlußbelegungen der Tachos nochmal geprüft werden. Das kann man tun, indem man die Leiterbahnen auf dem Tacho vom Anschluß bis zur jeweiligen Kontrolleuchte oder Instrument verfolgt. Und somit kann man alten und neuen Tacho vergleichen.

Noch etwas zur Beschaffung eines HC. Das Teil wurde ab 99 nur im Galant V6 verbaut. Ab 10/2000 gab es ihn dann in allen Galant mit Ausnahme der einfachsten Ausstattung des 2 Liter.

In meinem Fall mußten ein paar Anschlüsse und der Drehzahlmesser geändert werden.

Die Anschlußbelegung habe ich als Datei angehängt. Die oben abgebildeten Anschlüsse stellen die Ansicht dar, wenn man von hinten auf den Tachoeinsatz schaut. Wenn man die Anschlüsse im Fahrzeug anschaut, ist es natürlich genau spiegelbildlich.

Also: Die Ölstandskontrolle muß umgelegt werden. Also wird im Auto der Pin A5 auf Pin A11 verlegt.Dasselbe Spiel mit der Scheibenwaschwasserkontrolle. Hier wird Pin A3 auf Pin A12 gelegt. Des weiteren muß der Pin A4, der Zündungsplus führt, auch den Pin A5 mitversorgen.Zum richtigen Verständnis, A4 und A5 müssen beide Zündungsplus haben.

Die Pins A11 und A12 waren bei mir beide frei. Das heißt, es war im Stecker nicht mal ein Metallstift vorhanden. Man kann aber den Stift mitsamt angequetschtem Kabel von Pin A3 bzw. A5 aus dem Stecker herausziehen, indem man vorne einen kleinen Widerhaken drückt. Am besten mal genau anschauen, das Ganze. Jedenfalls kann man dann die gezogenen Pins an ihre neuen Positionen stecken.

Zwischen A4 und A5 hab ich am HC einfach eine kleine Drahtbrücke hinten auf den Tacho gelötet.

So, damit müßte das Teil inclusive Beleuchtung erstmal laufen.

Nur der Drehzahlmesser geht noch nicht. Das liegt daran, das hier unterschiedliche Signalformen verwendet werden. Ich kann den Umbau des Drehzahlmesser leider nicht genau beschreiben, da auf der Leiterplatte desselben nichtmal die Bauelemente eindeutig gekennzeichnet waren.
Hier muß also jeder selbst schauen. Ich schreib hier nur mein Vorgehen:
Als erstes muß natürlich der Originale DZM aus dem Gehäuse raus, sodas man gut an die Leiterplatte rankommt. Mit dem DZM aus dem HC dasselbe.
Jetzt hab ich die beiden Platinen Leiterbahn für Leiterbahn verglichen. Beide Platinen verwenden das gleiche IC. Dieses muß also nicht getauscht werden. Also bin ich von den Anschlüssen des ICs ausgegangen und hab jede Leiterbahn verfolgt. Das Instrument selbst muß auch nicht gewechselt werden. Es geht also nur um die Widerstände und Kondensatoren. Die werden jetzt auf dem HC immer durch ihre Gegenstücke vom original DZM ersetzt. Wohlgemerkt nicht anhand ihrer Lage auf der Platine, sondern anhand der Verschaltung. Die Position kann dabei abweichen. Bei einigen kommt es vor, das die Verschaltung auch nicht mehr passt. Dann mußte ich neue Leiterbahnen mittels Drahtbrücken setzen bzw. auch vorhandene auftrennen.
Der Umbau ist also nur Leuten zu empfehlen, die einige Löterfahrung haben. Man kann den DZM dabei nämlich auch kaputt machen.

Das war eigentlich der letzte Schritt.
Jetzt müßte alles laufen. Beim GDI verliert man dabei natürlich die GDI-Kontrolleuchte. Aber auch die hab ich wieder hergestellt. Dazu am Ende noch zwei Sätze.

Der Rheostat funktioniert weiterhin wie gewohnt. Er regelt die Helligkeit des HC bei eingeschaltetem Licht. Dies ist aber auch schon der Unterschied zu einem Fahrzeug mit originalem HC. Dort kann der Rheostat nämlich auch die Helligkeit des Tachos bei ausgeschaltetem Licht regeln. Ich habe mir den Umbau gespart, weil die Helligkeit am Tage für mich OK ist. Wollte man das auch noch haben, so müßte man auch den Rheostat aus einem Galant mit HC einbauen und dessen zweiten Regelkreis dann zum HC legen. Genaues kann ich dazu aber nicht sagen, ich habs ja nicht umgebaut.

Jetzt zur GDI-Leuchte. Original sitzt die ja im Drehzahlmesser. Also habe ich das GDI-Symbol aus der originalen Tachoscheibe ausgeschnitten. Viereckig. Im neuen Tacho wird bei mir die Leuchte für die Traktionskontrolle nicht gebraucht. Also habe ich im neuen Tacho aus der Scheibe diese Leuchte viereckig ausgeschnitten und das GDI-Symbol dahinter geklebt. Jetzt noch schnell den Pin für GDI umbelegt. Also Pin A9 wird auf Pin A1 verlegt. Fertig.

Das sieht dann so aus (rechts oben):


So das wars.
Wer fragen zum Umbau hat, speziell beim Drehzahlmesser kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen.

Sollte jemand umbauen, dann bitte ich darum, mir das mal mitzuteilen. Und zwar welches Galant-Modell und Baujahr. Und aus was für nem Galant der HC war. Ich habe vor, da später ne Liste auf meiner Website zu machen, damit man nachlesen kann, was schon alles gemacht wurde.

Die dunkle Seite der Macht

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Schrauber« (22. Juli 2005, 00:20)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 21. Juli 2005, 12:00 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Schrauber.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Madness (06.05.2014), Chavi (25.05.2016)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

greive93@web.de

Führerscheinneuling

Beiträge: 14

Fahrzeug: Mitsubishi Galant GLS 2,0l

Danksagungen: 2 / 2

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. November 2014, 23:27

Hi, Fahre einen 98er GLS 2,0 Kombi, und möchte es nun in Angriff nehmen, meinen HC Tacho aus einem V6 Avance schalter umzubauen. Habe gestern ihn einmal eingebaut und siehe da, die Drehzahl wird nicht angezeigt. Ich werde mal morgen versuchen, den Schaltplan vom V6 zu bekommen. Und mal eine allgemeine frage, würde es nicht reichen, wenn man den Stecker A dem alten anpasst? B und C sind ja identisch geblieben.

Gruß André

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 11. November 2014, 23:27 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser greive93@web.de.


Tschippi

(Mitsu-Freunde BaWü)

  • »Tschippi« ist männlich

Beiträge: 7 733

Fahrzeug: Colt C51

Wohnort: Dettenheim bei Karlsruhe (seit04), 00-04 Dresden, 93-00 Radebeul. 90-93 Ludwigsdorf, 80-90 Görlitz

-- K A
-
C 5 2 1 3

Danksagungen: 2834 / 1782

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. November 2014, 00:00

Die der 2.0 / GDI und der V6 Galant haben jeweils unterschiedliche Drehzahlsignale, das wird so nix.
Anfragen per PN unerwünscht, schreibt sie ins Forum, dann haben wir alle etwas davon!!!

Nr. 36 @ ET 2010/11/12/13/14/15/16 Tricks und Kniffe zur Bedienung des MFF :domo Mitsu Freunde BaWü :domo sunshine-live classics 24h lang

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 12. November 2014, 00:00 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Tschippi.


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 5 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.