Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 29 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

vogti

Mod a.D.

  • »vogti« ist männlich
  • »vogti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 024

Fahrzeug: ASX, MZ TS 250, Trabant 600, Barkas B1000 3 Achser

Danksagungen: 861 / 94

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. März 2017, 11:36

Norwegen Vorzeigeland bei E-Mobilität

Norwegen Vorzeigeland bei E-Mobilität

Bestseller Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander*
Bestseller in Europa

In Norwegen leben nicht nur die glücklichsten Menschen, sondern auch die umweltfreundlichsten. Das zeigt sich zumindest am Anteil der Elektro-, Hybrid- und Plug-in Hybrid Fahrzeuge auf dem norwegischen Markt. Von 150.000 Neufahrzeugzulassungen entfielen im vergangenen Jahr 50.000 auf E-Fahrzeuge. Jedes dritte Auto war also ein Stromer. Meistverkauftes E-Fahrzeuge war der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander mit 5.128 Zulassungen. Er war auf dem norwegischen Markt gleichzeitig bestverkaufter SUV, Bestseller bei den Allradfahrzeugen und kam auf Rang zwei aller Marken und Antriebsarten. Seit Verkaufsstart im Jahr 2014 wurden bei unseren nördlichen Nachbarn rund 10.000 Plug-in Hybrid Outlander zugelassen. Damit zahlt sich die langfristige Umweltstrategie des norwegischen Staates aus, die schon seit einigen Jahren klimafreundliche Mobilität konsequent fördert und umsetzt.

Der Plug-in Hybrid Outlander ist nicht nur in Norwegen erfolgreich. Im gesamten europäischen Raum dürfte in diesem Jahr die 100.000er Marke fallen. Allein im vergangenen Jahr kam er auf mehr als 21.000 Zulassungen und war damit klar die Nummer eins. Spitzenpositionen in diesem Fahrzeugsegment nahm er auch in weiteren europäischen Ländern ein. Platz eins in Großbritannien, Kroatien, Lettland, Island, Polen und Spanien. Rang zwei in Deutschland, Portugal und Schweden, Rang drei in Dänemark.

Quelle: eafo/World Happiness Report 2016

Der Plug-in Hybrid Outlander 2016 in Norwegen

- Nummer 1 unter allen EV / HEV / PHEV Fahrzeugen

- meistverkaufter SUV

- meistverkauftes 4WD Automobil

- Nummer 2 bei alle Marken und allen Antriebsarten


Quelle MMDA.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 30. März 2017, 11:36 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser vogti.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Schrauber

Reifenwechsler

  • »Schrauber« ist männlich

Beiträge: 6 478

Fahrzeug: Mazda 6 Sport Kombi

Wohnort: Rosbach

Danksagungen: 380 / 18

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 31. März 2017, 12:37

Ich verstehe es nicht. Wer kann so ein Auto fahren?

Hintergrund der Frage:
Vor kurzem waren wir zu einem Kurzurlaub in einem Center Park. Dort waren viele Holländer unterwegs und da der Outlander Hybrid dort scheinbar auch sehr beliebt ist, waren eben auch recht viele Outlander Hybrid dort vertreten.
Das hat mich dazu bewogen, mal auf der Mitsubishi Website vorbei zu schauen und mir mal die Daten von dem Auto anzusehen.
Interessant wäre wohl die Ausstattung Top.

Doch als ich zu den technischen Daten kam, fiel mir die Kinnlade herunter.
Der erste Punkt war das Kofferraumvolumen liegt ebi ca. 450 Liter. Für so ein riesen Auto finde ich das ziemlich erbärmlich. Mit einer 4köpfigen Familie wirds dann teilweise schon schwierig.
Der Hammer kam aber bei der Zuladung. Dort stehen allen Ernstes 349 kg Zuladung.
Ich glaubte meinen Auto nicht zu trauen.

Um das mal zu verdeutlichen:
Ich wiege 105 kg. Meine Frau veranschlage ich mal mit 60 kg. Unsere Kinder wiegen jeweils 12 kg. Deren Kindersitze jeweils weitere 12 kg. Der Kinderwagen kommt auf 20 kg und ist damit für einen Zwillingswagen schon leicht.
Macht also zusammen 233 kg.
Da wäre nun also noch Luft für ganze 116 kg Gepäck.

Das kann doch nur ein schlechter Scherz sein?
In besagten Center Park hätten wir mit dem Auto gar nicht fahren können. Es waren mit Sicherheit mehr als besagte 116 kg Gepäck dabei.
Und unsere Kinder sind noch klein. Wenn die größer werden, kann ich dann gar kein Gepäck mehr mitnehmen.
4 Erwachsene können in dem Auto selbst ohne Gepäck schon nicht mehr mitfahren.

Bei den gesehenen Outlandern bin ich mir recht sicher, das die meisten davon ordentlich überladen waren.

Wer braucht so ein Auto?
Die dunkle Seite der Macht

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 31. März 2017, 12:37 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Schrauber.


Brixton

Poweeeeer!

  • »Brixton« ist männlich

Beiträge: 4 584

Fahrzeug: Lancer CS0 1.6 Kombi, Subaru XV, Seat Leon ST (in Lieferung)

Wohnort: Chemnitz

Danksagungen: 1098 / 575

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 31. März 2017, 12:47

Derzeit braucht niemand so ein Auto. Wer so ein Auto kauft, entscheidet sich im Moment bewusst dazu. Bei vielen Käufern dürften Kinder kein Thema (mehr) sein. Vermute ich jetzt, zumindest aus den PHEV Käufern die ich bisher mitbekommen habe.

Ich denke viele überladen die Kiste auch einfach, da sie gar nicht auf die Zuladung schauen. Frei nach dem Motto: "Was rein passt kommt mit". Das die Zuladung so gering ist wundert auch nicht, einen großen Teil der Zuladung fressen die schweren Batterien.

Die Hybride und Elekotrautos die wir heute haben sind doch nichts anderes als aktuelle Technologieträger zum erproben und etwas Kosten decken. Schwarze Zahlen schreibt mit denen doch eh noch keiner wirklich.

Ist übrigens bei anderen Herstellern das gleiche. Hatte zwischendurch auch mal ein Auge auf den Infiniti Q50 Hybrid geworfen. AWD, Ordentlich Leistung und das als Hybrid.

Nur dass die Batterien einen Großeteil des Kofferraums brauchen (geht kaum eine Sporttasche rein) und die Rückbank nichtmal umklappbar ist weil da die ganze Technik drin steckt. :K

:guck Biete individuelle Aufkleber, Schilder & Textilen - schreibt einfach eine PN :domo

www.rsm-online.net - Aufkleber & Schlüsselanhänger für Autofans

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 31. März 2017, 12:47 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Brixton.


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 29 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.