Du bist nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Mitsubishi Fan Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

DerLehmi

Bitschubser

  • »DerLehmi« ist männlich

Beiträge: 87

Fahrzeug: Colt CJ0

Wohnort: Eilenburg/ Blankenburg

T D O
-
A E * * *

Danksagungen: 31 / 24

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 22. Dezember 2018, 11:07

Wenn ich dann noch an die aufkeimende Debatte um max 120 auf Autobahnen und 80 auf Landstraßen denke, kommen doch schon ein paar Bedenken dabei auf....
--------------------------------------------
MfG,
DerLehmi :work

:silver --> Mein Colt <-- :silver



"Sche¡ß drauf, alte Haut sieht auch ohne Tattoo beschissen aus :TT"

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 22. Dezember 2018, 11:07 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser DerLehmi.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Alex

der Böse im Forum

  • »Alex« ist männlich

Beiträge: 12 443

Fahrzeug: Outlander CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel

Wohnort: Annaberg-Buchholz

Danksagungen: 1794 / 680

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 22. Dezember 2018, 14:43

Keine Ahnung was ihr für ein Problem mit der Registrierung der Kennzeichen bis zur Ausfahrt aus der Section Control habt.
Erst einmal ist kein Bezug auf den Halter und schon mal gar nicht auf den Fahrer möglich. Das kommt erst, wenn ein Tatbestand festgestellt wird, der ein Verwarngeld/Bußgeld zur Folge hat.

Natürlich besteht der Bezug zum Halter über das Kennzeichen. Glaubst du echt, dass es da keine Vernetzung gibt? :lool
LPG

Suzuki V-Strom DL650AL4



Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 22. Dezember 2018, 14:43 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Alex.


Beiträge: 150

Fahrzeug: Früher Mitsubishi

Wohnort: Jenseits

Danksagungen: 81 / 0

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 22. Dezember 2018, 15:13

Es gibt keine automatische Halterabfrage.
Hier wird so eine Menge an Blödsinn geschrieben, da rollen sich mir die Fußnägel auf.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 22. Dezember 2018, 15:13 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Pitterchen.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

west29 (22.12.2018)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Daxy

Kleiner Schrauber :)

  • »Daxy« ist männlich

Beiträge: 2 261

Fahrzeug: Hyundai

Wohnort: Jochberg/ Kitzbühel

L A
-
N C * * *
E T - X - * * *

Danksagungen: 349 / 310

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 22. Dezember 2018, 15:57

Man kann wirklich von einer Ameise nen Elefanten machen... Seitdem ich mein Schein im Jahre 2011 hab gab es Section Control in Österreich, es wurde sogar schon in der Fahrschule gelehrt wie das System funktioniert. :win5

In Italien wird es seit Anfang dieses Jahres auf den Autobahnen genauso gemessen, von einer Station bis zur nächsten, austricksen möglich durch schnelleres Fahren, vor Mautstation Rastplatz suchen, Kaffeetrinken, eingebrachte Zeit wieder verschwenden, weiterfahren. :lool
Der Sinn dahinter ist halt nicht grade der einfallsreichste, also doch lieber gemütlich Fahren und an die Geschwindigkeit halten. :richtig

Was das mit FB und weiteren Sozialen Überwachungsnetzwerken zu tun hat müsst ihr mir mal erklären, ich würde behaupten das in FB und co. mehr Daten über euch drin sind als was man mit euren Kennzeichen/ Auto anfangen kann, zudem manche freiwillig dieses in FB preisgeben. :TT

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 22. Dezember 2018, 15:57 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Daxy.


schnieder

- ohne Titel -

  • »schnieder« ist männlich

Beiträge: 5 011

Fahrzeug: Octavia, Lancer, Galant

Wohnort: Friedrichsdorf

-- F
-
Q Z 4 4 4

Danksagungen: 797 / 1652

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 22. Dezember 2018, 17:55

Ja, schön das es das in Österreich schon gibt.
Dort dürfen die Polizisten auch Geschwindigkeiten schätzen und sie haben Wechselkennzeichen bei denen sie nur für ein Auto Steuern bezahelen. :LL
Aber warum ins Ausland schweifen? Auch hier in Deutschland haben wir solche Systeme schon seit Jahren. Und wo diese eigeführt wurden ist der Datenschutz auf die Barikaden gegangen.
Das ändert nichts an der Tatsache das immer mehr Daten über einen erfasst und gespeichert werden. In den meisten Fällen wird man informiert bzw. muss der Datenspeicherung zustimmen. Aber wie so oft werden in dem Fall wieder Daten erhoben und gespeichert ohne das man weiß was damit geschiet und das ist es was mich bei jedem System stört. Es laufen so viele Prozesse im Hintergrund ohne unser mitwissen bei denen Daten abgegriffen werden. Viele Autos sind jetzt schon immer und überall online und wenn sie es nicht sind oder sein können gibt es Probleme, aber das man darüber informiert wird wie die Systeme Daten aufzeichnen auswertern und wer alles darauf Zugriff hat ist meist nur spärlich bzw. gar nicht.

In Italien wird es seit Anfang dieses Jahres auf den Autobahnen genauso gemessen, von einer Station bis zur nächsten, austricksen möglich durch schnelleres Fahren, vor Mautstation Rastplatz suchen, Kaffeetrinken, eingebrachte Zeit wieder verschwenden, weiterfahren. :lool
Der Sinn dahinter ist halt nicht grade der einfallsreichste, also doch lieber gemütlich Fahren und an die Geschwindigkeit halten. :richtig

Wenn man dem zu Grunde legt wie einem immer vorgerechnet wird das man doch durch zu schnelles fahren gar nicht so viel Zeit spart, muss man ja auch nicht für nen ganzen Kaffee stoppen. :pp Abgesehen davon das die meisten nicht absichtlich zu schnell fahren und die, die das tun, tun es demzufolge nicht wircklich um schneller anzukommen. :dk
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Curt Goetz

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 22. Dezember 2018, 17:55 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser schnieder.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blubb (22.12.2018)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

enjoyjoy

Zwangsbeatmet

Beiträge: 36

Fahrzeug: CZT

Danksagungen: 7 / 23

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 24. Dezember 2018, 00:37

Bevor ich anfange,

Entschuldigung!

IHR diskutiert ernsthaft über SectionControl, weil da Daten von Euch aufgezeichnet werden...

Vorratsdatenspeicherung,
Verkehrskameras(welche in Chemnitz ´nen flüchtigen Unfallverursacher mit tödlichem Ausgang gestellt haben)
die Kamera an der Tanke,
die Kamera am Geldautomat,
die Kamera im Supermarkt,
sie alle zeichnen Euch und Euer tun auf,
dazu kommen die Speicher in Kopier- und Faxgeräten,
Auch Sprachassistenten, im Auto, TV, Handy Laptop, sowie deren Kameras sind nicht ganz ohne,
dann wäre da Alexa & Co,
plus den ganzen Kram den Ihr im Internetz und in den (a)sozialen Netzwerken postet,
(da hätte sich Stasi&Co seinerzeit die Hände gerieben)

und da macht jetzt SectionControl genau welchen Unterschied?

Sorry, aber ich versteh es echt nicht! :no

bleibt unter dem Radar, überlegt was ihr wo tut(spielt offiziell nach deren Regeln), haltet Euch den Technikkram vom Hals und alles wird gut :K
träumt vom EcoSport als ST-Line :nick (einmal alles bitte)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Montag, 24. Dezember 2018, 00:37 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser enjoyjoy.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

west29 (24.12.2018), rammstein (30.12.2018)

  • »Seti« ist männlich

Beiträge: 1 165

Fahrzeug: 2x Colt CJ0

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 442 / 388

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 24. Dezember 2018, 10:43

1.
...
Also ich würde ja freiwillige private nicht mit staatlicher Zwangsüberwachung vergleichen... :rolleyes


2. Auch die Vorratsdatenspeicherung ist höchst umstritten, wurde früher bereits vom Bundesverfassungsgericht gekippt und hat immer noch mehrere Klagen anhängend :rolleyes


Hier sind die datenschutzrechtlichen Bedenken noch mal ganz gut zusammen gefasst (Artikel von 2009, aber inhaltlich immer noch aktuell).


Und dein letzter Satz klingt 1 zu 1 nach etwas, was man einem DDR-Bürger geraten hätte :rolleyes

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Montag, 24. Dezember 2018, 10:43 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Seti.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blubb (24.12.2018)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

enjoyjoy

Zwangsbeatmet

Beiträge: 36

Fahrzeug: CZT

Danksagungen: 7 / 23

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 24. Dezember 2018, 13:29

Denke mal es geht hier nicht so sehr um den Datenschutz,
sondern eher darum das man SectionControl nicht mehr so einfach austricksen kann, denn bei einem Blitzer fahre ich nach Vorschrift und kann danach wieder weiter düsen.


Zu meinem letztem Satz kann bleibt mir nur zu sagen, "mag sein", aber ich denke das dieser Staat... und je mehr ich versuche all dem komplett zu entkommen, um so mehr rücke ich mich doch in den Focus, oder?


und nun wünsche ich schöne Weihnachten, hat der bärtige Mann mit der roten Kutte und dem Sack eigentlich noch Kenntnis davon ob die Kinder dieses Jahr brav waren oder unterliegt das auch der DSGVO ;)
träumt vom EcoSport als ST-Line :nick (einmal alles bitte)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Montag, 24. Dezember 2018, 13:29 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser enjoyjoy.


schnieder

- ohne Titel -

  • »schnieder« ist männlich

Beiträge: 5 011

Fahrzeug: Octavia, Lancer, Galant

Wohnort: Friedrichsdorf

-- F
-
Q Z 4 4 4

Danksagungen: 797 / 1652

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 18:30

Denke mal es geht hier nicht so sehr um den Datenschutz,
sondern eher darum das man SectionControl nicht mehr so einfach austricksen kann, denn bei einem Blitzer fahre ich nach Vorschrift und kann danach wieder weiter düsen.


Kann man sogar noch leichter austricksen. Wenn man weiß wo der Blitzer steht fährt man da langsam.
Auf einer SectionControl-Messstrecke muss man das nicht mal, denn man kann durch anpassen der Geschwindikeit bzw. Pausen den Durchschnitt drücken und der wird ja nur gemessen.

Abgesehen vom Datenschutz geht es dabei nur um Geldmacherei. Denn wie Blitzer auch stehen sie selten vor Kindergärten oder Schulen an denen die Leute eh langsam fahren, sondern eher auf Ortsumgehungsstraßen auf denen nichts passiert aber eher mit Übertretungen zu rechnen ist.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Curt Goetz

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 26. Dezember 2018, 18:30 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser schnieder.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jopito (04.01.2019)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

wölfchen

Bitte nicht füttern!

  • »wölfchen« ist männlich

Beiträge: 4 360

Fahrzeug: Carisma GDI

Wohnort: DD

D D
-
* * * * *
- D D
-
* * * * *

Danksagungen: 560 / 454

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 18:58

... denn man kann durch anpassen der Geschwindikeit bzw. Pausen den Durchschnitt drücken und der wird ja nur gemessen...


Das geht auch nicht. idR sind die Strecken nur wenige km lang, 2-5km, und dort sind dann keine Parkplätze oder Raststätten.
Wir sind die Typen vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben.

Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen ohne dafür zu bezahlen.
Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern wie es dir gerade passt.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 26. Dezember 2018, 18:58 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser wölfchen.


OlafSt

Bremssattelvertauscher

Beiträge: 1 006

Danksagungen: 256 / 129

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 28. Dezember 2018, 15:12

Mir drängt sich hier ein gewisser Verdacht auf...

Es erscheint, als würden all die, die hier lauthals Totalüberwachung propagieren, im wesentlichen nur eines wollen: Aufs Gas drücken, wann immer es ihnen beliebt. Völlig ohne Rücksicht auf die Umwelt, die anderen Verkehrsteilnehmer, die Nachtschichtler im Wohnblock... Egal, Hauptsache ich.

Ansonsten ist es nur sehr schwer verständlich, wieso es dann plötzlich so schwer sein soll, auf einer Section Control Strecke (übrigens wäre der Elbtunnel eine ideale Stelle dafür) sich ans Limit zu halten.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 28. Dezember 2018, 15:12 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser OlafSt.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

west29 (28.12.2018)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

  • »Seti« ist männlich

Beiträge: 1 165

Fahrzeug: 2x Colt CJ0

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 442 / 388

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 28. Dezember 2018, 19:31

Und alle die das außerhalb dieses Forums tun, und vielleicht nicht mal ein Auto besitzen, sind Mitläufer, oder was? :dk

Es wurden mehrere Argumente genannt, die sich 0 auf die Geschwindigkeit beziehen.
Wenn man die halt einfach ignoriert, kann man sich die Welt natürlich schön einfach machen :rolleyes

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 28. Dezember 2018, 19:31 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Seti.


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DerLehmi (28.12.2018), blubb (28.12.2018), EinOger (30.12.2018), schnieder (31.12.2018), Jopito (04.01.2019)

OlafSt

Bremssattelvertauscher

Beiträge: 1 006

Danksagungen: 256 / 129

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 4. Januar 2019, 10:25

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Fußgänger haben sicher kein Problem mit Section Control und die werden auch sicher nicht "fotografiert", wenn man da überhaupt von fotografieren sprechen kann. Und alle außerhalb des Forums, die gern aufs Gas drücken und sich über SC ärgern, werden dies ebenso lautstark verlautbaren - nur eben nicht hier.

Wenn man sich ans Limit hält, verschwinden schlagartig derart viele Ärgernisse... Keine "Angst" mehr vor Blitzern, die dann überflüssig würden, keine ablenkenden Warner-Apps mehr, kein Geschrei wegen "Überwachung" durch SC, weil überflüssig, und schneller am Ziel ist man plötzlich auch noch - oder nur zwei Minuten später, dafür aber total ausgeruht und entspannt.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 4. Januar 2019, 10:25 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser OlafSt.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

DerLehmi

Bitschubser

  • »DerLehmi« ist männlich

Beiträge: 87

Fahrzeug: Colt CJ0

Wohnort: Eilenburg/ Blankenburg

T D O
-
A E * * *

Danksagungen: 31 / 24

  • Private Nachricht senden

34

Freitag, 4. Januar 2019, 11:02

Zitat

Wenn man sich ans Limit hält, verschwinden schlagartig derart viele Ärgernisse... Keine "Angst" mehr vor Blitzern, die dann überflüssig würden, keine ablenkenden Warner-Apps mehr, kein Geschrei wegen "Überwachung" durch SC, weil überflüssig, und schneller am Ziel ist man plötzlich auch noch - oder nur zwei Minuten später, dafür aber total ausgeruht und entspannt.


-->Jup, da hast Du Recht. Das ist genau das Gleiche wie die automatisierte Überwachung und Auswertung, die bereits am Berliner Bahnhof getestet wurde. Da kommt die Kritik auch nur von Leuten, die kriminell sind und dort Verbrechen planen.
--------------------------------------------
MfG,
DerLehmi :work

:silver --> Mein Colt <-- :silver



"Sche¡ß drauf, alte Haut sieht auch ohne Tattoo beschissen aus :TT"

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 4. Januar 2019, 11:02 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser DerLehmi.


schnieder

- ohne Titel -

  • »schnieder« ist männlich

Beiträge: 5 011

Fahrzeug: Octavia, Lancer, Galant

Wohnort: Friedrichsdorf

-- F
-
Q Z 4 4 4

Danksagungen: 797 / 1652

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 4. Januar 2019, 12:00

Wenn man sich ans Limit hält, verschwinden schlagartig derart viele Ärgernisse... Keine "Angst" mehr vor Blitzern, die dann überflüssig würden, keine ablenkenden Warner-Apps mehr, kein Geschrei wegen "Überwachung" durch SC, weil überflüssig, und schneller am Ziel ist man plötzlich auch noch - oder nur zwei Minuten später, dafür aber total ausgeruht und entspannt.


Das zeigt mir das Du die Antworten entweder nicht gelesen oder nicht verstanden hast, evtl. auch beides.
1. In Antwort 3 wird erwähnt das die Apps eh nicht zulässig sind.
2. In Beitrag 4 wird erwähnt das es dabei um den Datenschutz geht.
3. In Beitrag 18 und 27 wird auf die Verhältnismäßigkeit hingewiesen die das Problem ist.

Jetzt kommt wieder die Geschwindigkeit? :Yp Das hat nichts damit zu tun das man bei SC immer erfasst wird egal wie schnell man fährt.

Sorry da bin ich raus. :win5
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Curt Goetz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schnieder« (4. Januar 2019, 12:18)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 4. Januar 2019, 12:00 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser schnieder.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Seti (04.01.2019), DerLehmi (04.01.2019), blubb (04.01.2019)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

701

Hutträger

  • »701« ist männlich

Beiträge: 826

Fahrzeug: Colt

Wohnort: Marburg

Danksagungen: 24 / 4

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 16. Januar 2019, 10:14

Deutschlands erstes Streckenradar "scharf"

Neuer Blitzer im Einsatz
Deutschlands erstes Streckenradar ist scharf

Seit Montag drohen auf einer Bundesstraße bei Hannover Strafzettel. Das Besondere: Die Geschwindigkeit auf der B6 wird nicht an einer Stelle gemessen, sondern auf zwei Kilometern Strecke. Eine Premiere in Deutschland.
Nach vierwöchiger Testphase wird das bundesweit erste Streckenradar bei Hannover scharf geschaltet. Von diesem Montag an drohen Autofahrern auf der Bundesstraße 6 in Laatzen Strafzettel, wenn sie auf dem über zwei Kilometer langen überwachten Straßenabschnitt das Tempolimit missachten. Wie das niedersächsische Innenministerium weiter mitteilte, ist eine Erprobungsphase bis Juni 2020 vorgesehen.
Die neue Radaranlage erfasst das gefahrene Tempo nicht an einer Stelle, sondern ermittelt die Durchschnittsgeschwindigkeit auf einem längeren, zumeist unfallträchtigen Abschnitt, wo die Autofahrer vom Gas gehen sollen. Nachbarländer wie Belgien, die Niederlande und Österreich nutzen die auch als „Section Control“ bezeichnete Technik seit Jahren mit großem Erfolg für die Verkehrssicherheit.



„"Section Control" ist ein vielversprechender Ansatz, um die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen weiter zu erhöhen“, sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD). „Eine Geschwindigkeitsmessung über einen längeren Streckenabschnitt ist vor allem gerechter für alle Beteiligten als feste Blitzer.“
Das niedersächsische Strecken-Radar unterscheidet sich von der in den Nachbarländern eingesetzten Technik. Während dort das Abfotografieren der Autos beim Einfahren und Verlassen des kontrollierten Abschnitts für den Datenschutz kein Problem darstellt, muss in Deutschland ein Schritt zwischengeschaltet werden. Das bei der Einfahrt erstellte Foto wird zunächst verschlüsselt, ebenso wie das zweite Foto beim Verlassen des Abschnitts. Nur wenn der Abgleich beider Bilder eine Tempoüberschreitung ergibt, wird ein weiteres, klassisches Blitzer-Foto mit dem Gesicht des Fahrers angefertigt.

RP-Online.de (lukra/dpa)
Nasenhaare ausreißen ist der tägliche SM des kleinen Mannes

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 16. Januar 2019, 10:14 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser 701.


doc

Bremspedalvertauscher

  • »doc« ist männlich

Beiträge: 133

Danksagungen: 9 / 2

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 6. Februar 2019, 08:01



Automatisierte Kennzeichenkontrolle teils verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat die automatisierte Pkw-Kennzeichenkontrolle in drei Bundesländern in Teilen als verfassungswidrig gerügt. Die obersten Richter sehen die Persönlichkeitsrechte und den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit verletzt.
Das Bundesverfassungsgericht hat den automatisierten Abgleich von Auto-Kennzeichen in drei Bundesländern teilweise für verfassungswidrig erklärt. Demnach müssen die Regelungen in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen nachgebessert werden, sind aber bis Jahresende weiter anwendbar.
Bei automatisierten Kennzeichenkontrollen werden die Nummernschilder aller Autos erfasst und mit Fahndungsdaten abgeglichen. Ergibt sich kein Treffer, werden die Daten sofort gelöscht.

Unterschiedliche Begründungen

In Bayern bemängeln die Verfassungsrichter die automatischen Autokennzeichenkontrollen im Bereich Grenzschutz. Für den Grenzschutz sei der Bund zuständig. Kennzeichenkontrollen und Schleierfahndung müssten auf den Schutz konkreter Rechtsgüter beschränkt werden.
Auch in Baden-Württemberg rügte das Verfassungsgericht, dem Land fehle es bei den automatisierten Kennzeichenkontrollen zur Unterstützung der polizeilichen Fahndung nach Straftätern an Gesetzgebungskompetenz.
Die hessischen Regelungen zur automatisierten Kennzeichenerfassung erklärten die Verfassungsrichter aus formellen Gründen für verfassungswidrig. (Az. 1 BvR 142/15, 1 BvR 2795/09, 3187/10)

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) verteidigte den automatischen Abgleich von Autokennzeichen und Fahndungsdaten als sinnvolles Instrument. Bundeschef Oliver Malchow sagte, schon ein Treffer und Fahndungserfolg rechtfertige den Aufwand. Zugleich begrüßte er die Klarstellungen. Die Polizei benötige Instrumente, die vor dem Gesetz standhielten. Ihr Handeln müsse rechtlich überprüfbar und transparent sein.

MDR-Aktuell

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 6. Februar 2019, 08:01 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser doc.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

schnieder (06.02.2019)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Jure

One love...one life....

  • »Jure« ist männlich

Beiträge: 4 066

Fahrzeug: Mazda 6 Kombi Bj. 2015

Wohnort: 70469 Stuttgart

- * * *
-
U 2
S
-
J R * * * *

Danksagungen: 729 / 1461

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 6. Februar 2019, 08:51

Wie schon West29 sagte, in anderen Ländern gibt es solche Streckenmessungen und auch ich fahre mind. 1x pro Jahr die Strecke Stuttgart-Salzburg-Villach-Ljubljana (Slowenien) - Zagreb (Kroatien).

Rasen oder 20-30km/h schneller als erlaubt kommt auf einer Gesamtlänge von 800 km nicht zur Geltung... mein Schwager fährt gerne schneller. Neulich fuhren wir gleichzeitig los und er war am Ende 15 Min schneller da.
Nur das er ständig 20-30 km/h schneller fährt als erlaubt. Ich halte mich mit 10 km/h schneller schon am Limit.
Bringt eh nichts ausser ein paar Minuten.......

dafür fahre ich entspannter und gelassener.

In Kroatien werden die neben der Mautgebühren auch die Zeitmessung bald einführen, sprich das Kennzeichen wird fotografiert und mit den Daten vergleicht. Bist du zu schnell, gibts ne Strafe. Keine Sorge, auch für uns Ausländer mit D-Kennzeichen gibt es keine Ausnahme.
Es gibt mehrere Antwälte im Raum München die gerne für 60-80 Euro pro Brief die Einforderung der Strafe übernehmen.
Mazda 6
Spritwerte

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 6. Februar 2019, 08:51 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Jure.