Beiträge von schnieder

Gewinnspiel Juli 2021 - Mixed Japan Gewinnpaket - hol es dir - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.

    Eigentlich wollte ich ja nichts mehr schreiben und nur als Mitleser aktiv sein.
    Aber bei so viel "Mimimi" muss ich mein Schweigen doch mal unterbrechen um das Ego eines schwachen Users zu stärken der viele Mühen auf sich genommen hat damit ich mich doch noch einmal zu einem Kommentar herab lasse.


    Bitte:
    DerLehmi
    Du kannst wohl nicht damit umgehen das jemand eine andere Meinung hat als du selbst?
    Oder warum suchst du jetzt Beiträge in diesem Thema heraus vom Oktober 2020 um diese vor 19 Stunden mit einem :thumbdown: zu markieren?

    mitsu-talk.de/index.php?attachment/221340/

    Das Erste ist Beitrag: 1588 vom 1.10.2020 und das Zweite ist Beitrag: 1618 vom 8.10.2020

    Da musstest du doch schon die Suche und/oder den Filter verwenden um diese Beiträge noch zu finden da sie ja in der vorderen Hälfte des Themas liegen.
    Nur so am Rande bemerkt der jetztige die Nr.: 4560


    Hier nun nur für dich: Mimimi

    P.S.: Ich erwarte jetzt aber von dir einen :thumbdown: sonst bin ich ganz doll traurig. :%
    Und nein, keine Sorge das ist kein Mimimi von meiner Seite. Es ist mir nur schon einmal aufgefallen, da dachte ich mir einfach nur :rolleyes:ach
    Aber jetzt wollte ich doch einfach mal fragen. :Yp


    Allen Usern noch einen schönen Tag viel Spaß in diesem Forum. :win5
    :wech

    Ich sag doch, Renault Megane RS Maschine rein und läuft...

    Da musst Du dich aber beeilen denn da Renault Spitzenreiter für E-Autos werden will fahren diese bald auch nicht mehr schneller als 180 km/h. Dann läuft das u.U. nur noch kurz, sieht man ja jetzt schon bei Volvo.

    Aber bestimmt nicht in der Ralliart-Version :()

    Ganz sicher auch in der Version. Die wird dann nur noch Optik beinhalten.

    Dazu kommt einen älteren Motor (mit einer schlechteren Abgasnorm) bekommt man schon ewig nicht mehr zugelassen.

    Bei mir ja, es hängt ja auch eine komplette Abgasanlage mit dran. :TT


    Sonst ist das nicht zwingend nötig je nachdem was der Kat für eine Zulassung hat.

    Wenn es einer mit einer ECE-Zulassung ist muss gar nichts eingetragen werden.

    Wichtig ist halt das man damit die AU schafft.


    Im Grunde sollte ein Auspuffbauer (Tuner der sowas anbietet) das können.

    Ja, das stimmt schon aber Risiko zum Gegenwert ist dann halt im Ars... :oh_man

    Na halt ein Metallkat mit Zulassung so wie dieser hier man muss halt nur herausbekommen mit welchem Kat bei welchem Motor man welche Abgaseinstufung schafft.
    Meines wissens nach habe ich auch einen 200 Zeller Metallkat drunter und schaffe mit meinem 2,5er 250 kW Galant die Euro3 Norm.

    Mehraufwand bei der AU ist das ein Metallkat erst die Werte liefert wenn er auf Temperatur ist. Dabei gibt es einige Fehler die gern bei der Au gemacht werden. Meist zum Beispiel ist er einfach zu kalt und schafft dann die Werte nicht.
    Meine Werkstatt kennt das mitlerweile und ich habe nur bei der ersten AU mit Metallkat Probleme gehabt und dannach wussten sie wie man es richtig macht und seit dem habe ich die AU immer ohne Probleme geschafft.

    Das Problem ist auch bei uns schon lange bekannt und gerade bei den aktuell massiv gestiegenen Rohstoffpreisen ein richtiges Problem dabei werden nicht nur KAT’s geklaut sondern alles an etwas edlerem Metall was es so gibt.


    Nach welchen Kriterien die Fahrzeuge ausgewählt werden ist mir allerdings nicht klar. Ob sie nach den Logos am Auto gehen denn beim GDI stand das ja oft am Kotflügel und oder am Heck, es gab auch welche die ein solches Logo im Grill hatten. Denn es gab ja zumeist von dem Modell auch Varianten ohne GDI. Mein erster Gedanke wäre erstmal da die Logos geklebt sind alle Logos die auf nen GDI hinweisen entfernen. Je nachdem was man mit dem Auto noch so vor hat kann man dazu auch den ESD anpassen und sei es nur mit einem Anschweißendrohr denn auch daran kann man die GDI zum Teil erkennen. Und wenn der KAT erstmal weg ist würde ich auf einen Metallkat wechseln.

    Der evtl. Mehraufwand bei der AU sollten bei einer guten Werkstatt gar kein Problem sein.


    Ob das ganze unterm Strich was nützt ist die nächste Frage. … Ich will gar nicht wissen wie oft auch von die KAT’s geklaut werden die nichts wert sind.

    Sehr schön zu hören, in welchem Umfang die Marke zurück kommt bleibt abzuwarten, aber selbst wenn es nur für sportliches Zubehör ist wäre das schon mal ein guter Schritt. :gut

    Oha ,..... das wäre echt toll !
    Aber in einer sich elektrifizierenden Branche kann ich noch nicht so recht folgen, wie eine Motorsport-Schmiede

    da wiederbelebt werden kann......

    Warum nicht? Andere machen es doch schon vor. So z.B. Seat hat seine Cupra-Modelle ausgelagert und die Marke Cupra mit eigenem Logo geschaffen. Diese soll in Zukunft als E-Marke dienen wie man jetzt schon am Curpa Bron sieht.

    Ich sag doch, Renault Megane RS Maschine rein und läuft...

    Da musst Du dich aber beeilen denn da Renault Spitzenreiter für E-Autos werden will fahren diese bald auch nicht mehr schneller als 180 km/h. Dann läuft das u.U. nur noch kurz, sieht man ja jetzt schon bei Volvo.

    Bei einer LimaSpannung von 14,2 - 14,5 V würde ich sagen das es ihr gut geht.
    Da er nicht anspringt leigt es eher an der Batterie bzw. Den Leitungen von der Batterie zum Anlasser.

    Da wäre Interesant was die Batterie für eine Spannung hat, im Moment des Anlassens.
    Besonders dann wenn er nicht anspringt.
    Bricht die Batteriespannung zusammen ist es die Batterie.
    Bleibt sie stabil hat du Übergangsverluste z.B. durch korrodierte Anschlüsse, gebrochene Leitungen, Lose anschlüsse etc.

    Dann kann man noch die Spannung am Anlasser messen (wenn man dran kommt).

    exed Den ARO 4x4 kenn ich nur als Spielzeug aber hab nie einen live gesehen.


    Wenn ihr hier jetzt schon anfangen, mit lustigen Aufbauten und seltenen Sachen.
    Hier noch was:
    Einen Melkus RS1000
    IMG_2015.JPG


    Und einen Wartburg 353 Schwimmwagen, von dem wurden immerhin fünf Stück gebaut.
    IMG_2016.JPG


    Und irgendwie der bessere Kübel als der von VW, so ohne Türen, Kopfstützen, Gurte und den ganzen Quatsch.

    IMG_2017.JPG

    auf Deinem Bild ist aber ein 21011er Lada ..... 1300 ccm und 69 PS, der 2101er hatte nur 1200 ccm und 60 PS ..... schnell zu sehen an den Schlitzen über der Stoßstange, den vertikalen Gummipuffer an der kompletten Stoßstange und anderen Rückleuchten .... :nick

    west29 dem geschulten Auge entgeht nix. :richtig Richtig. Unserer hatte aber nach dem restauriert wurde tatsächlich diese Stoßstange sammt der Gummipuffer und auch die anderen Rückleuchten mit dem Refektor in der Mitte bekommen.
    Lediglich die Schlitze über der Stoßstange haben gefehlt.
    Man musste halt nehmen wa da war.

    zerrix Das Bild in deinem Beitrag ist gespiegelt. :loolIch glaube als RHD gab es die Pappe nicht. :pp

    Wir hatten damals einen Lada 2101 wie dieser erst in dunkel blau und später wurde er restauriert und war dann wie im Bild in weiß:

    2101.jpg

    Damit wurde wahrscheinlich aus meine Ausrichtung für PKW massiv geprägt und erklärt warum ich heute noch die klassische Limousinenform jeder anderen bevorzuge.

    Mein Traumauto war damals ein Lada 2107:
    2107.jpg


    Leider hab ich aus dieser Zeit keine Bilder mehr von irgendeinem Auto.
    Das trifft selbt auf meine eigenen Autos zu (wobei ich kaum DDR-Autos hatte) da zu dieser Zeit noch alles analog war sind sehr viele Bilder verschwunden.

    Danke west29:gut mit einem bischen GidF habe ich auch heruasgefunden das dass Verbot nicht einfach nur auf Grund der Kritik zurückgezogen wurde sondern eine technische Lösung geschaffen wurde.

    In dem Bezug ist gerade der Letzte Absatz entscheident. Denn gerade in der Hinsicht gibt es wohl mehr als nur ein bisschen Nachholbedarf, aber ich beginne mich zu wiederholen ...

    Wäre schön gewesen wenn du außer dem Zitat und einem Link auch den Artikel oder einen Hintergrund gepostet hättest. :rolleyes


    Leider funktioniert diese "Golem" Seite auf meinem Rechner nicht. :X

    Ein einfacher Satz wie: „Es wurden jetzt die die technischen Voraussetzungen geschaffen, um ein brennendes Fahrzeug aus der Tiefgarage zu bergen.“ Hätte in dem Fall schon weiter geholfen. Dabei hätte man nicht mal erwähnen müssen das dieses zusätzliche Equipment, welches die Stadt angeschafft hat, rund 100.000 € gekostet hat. :nick

    Denn das war ja der Grund warum die Feuerwehr diesen nicht populären Einwand überhaupt gebracht hat und warum es zu einer Sperrung überhaupt gekommen ist. :gut

    Gottogott, ich buche mein Auto monatlich im Abo, vermiete das dann unter, kündige das Abo per App Mal eben ab und das Auto verursacht am gleichen Tag einen Unfall mit Fahrerflucht und drei Toten "Nönö, das war ich nicht. Frag meinen Bruder und meine Frau, ich hab das Auto nicht gefahren". Haftpflicht lehnt alles ab.


    Ideen gibt es...

    Wenn das Sarkasmus sein soll, musst du dasnoch dazu schreiben. :!
    Denn die Idee mit dem montalichen Abo beim Auto ist alt. Für komplette Autos gibt es das schon.
    Für Sonderausstattung wird es bald kommen und steht es für einige Hersteller schon recht weit oben auf der Liste.

    Genauso wie man mittlerweile recht viele Dinge nur noch im Abo bekommt. :X

    Ich finde es schon witzig wenn man bei Super 95 E5 von einem fossilen Brennstoff redet und dann aber bei Super 95 E10 von einem Bio-Kraftstoff spricht. :lool Als ob in der Hinsicht die bis zu 5 % den Branten fett machen. :!

    Jetzt wollen sie Super 95 E20? Mit welchem Erfolg? Super Plus 98 gibt es schon ein vielen Tankstellen nicht mehr, zu gunsten von Super 95 E10. Gibt es dann an disen Tankstellen nur noch E10 und dann E20 oder wie?

    Was war dann doch mit E85? Das hatte immerhin wie der Name schon sagt 85 % Ethanol-Anteil. Wurde aber offiziel von den Tankstellen verbannt und mir ist auch keine mehr bekannt an der man es noch bekommt.

    Ich hab jetzt schon eine Tanken-App* und einen 10 l Kanister im Auto damit ich eine passende Tankstelle finde.
    Da kommt man sich immer öffter vor wie vor 30 Jahren. :staun Aber das ist ja nicht nur beim tanken so. :clear

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das es in Zukunft noch schlimmer wird was das angeht ... :U

    *die App habe ich nicht mal für die Preise sondern tatsächlich wegen der Sorten

    Wenn/sobald die Autos alle autonom fahren wird es keine Crash´s mehr geben. Damit werden dann auch die Crashtest´s überflüssig.

    Autonomes fahren wird aber nicht so bald kommen da dann ja bei einem Unfall der Hersteller in der Haftung steht und nicht mehr die Insassen. Zu dem sieht man immer wieder wie gut diese ganze Elektronik (nicht) funktioniert.

    Wie aktuelle (oder mittlerweile schon wieder überholte) Fahrzeuge von allein Gas geben, die Spur nicht halten, Grundlos bremsen, Dinge sehen die nicht da sind ... und so weiter ... und so weiter. Die Liste der Fehler ist Lang und die der Fehlerquellen wird länger. Unfälle wird es immer geben egal ob nun Autonom gefahren wird oder nicht.

    ...

    Eigentlich wäre es sinnvoll den ganzen Quatsch mit der KFZ Steuer abzuschaffen.
    ...

    Das wurde ja schon versucht. Mit der PKW-Maut die ja Anfangs als Ersatz für die KFZ-Steuer gedacht war und seither auch vom Zoll erhoben wird.
    Aber da würden wir ja Ausländer benachteiligen und selbst als zusätzliche Abgabe zu den Steuern hat man es nicht durchgebracht.

    Die Realität ist, ganz Rechts kann man kaum fahren, weil dort die echten Schleicher mit dem LKW herum Gurken. Auf der Mittelspur schleicht man dann, wenn wieder ein Idiot von LKW Fahrer meint, den anderen überholen zu müssen.

    Sehe ich nicht so. Meine Relität ist das PKW direkt auf die Mittlere Spur fahren ohne auf den Verkehr zu achten und ohne entsprechende Geschwindigkeit.
    Es wird aus Prinzip min. auf der zweiten Spur von Links gefahren, auch wenn das bedeutet das rechts daneben noch zwei freie (komplett Leere) Spuren sind. Dabei sind sie noch lagsamer als ein LKW, dem das ganze dann auch egal ist und der einfach rechts weiter fährt wie gehabt (was dann nicht mal rechts Überholen ist). :clear

    Ja auch LKW sind nicht die schnellsten aber wenn man erlebt das ein PKW der Golf-Klasse es nicht mal schafft eine dreistellige Geschwindigkeit auf einer Autobahn zu erreichen frage ich mich schon was der dort macht. :blemm

    Im Kundendienst hängt das Fahrzeug eh am Tester > automatisch Datenübertragung an die entsprechende Behörde wo ein einfacher Allgurythmus entscheidet ob das Fahrzeug über dem gefordertem EV-Anteil ist oder nicht.


    Diese Datenübertragung muss vorher programiert werden. Dann muss eine Möglichkeit geschaffen werden, dass aus den geschlossenen Netzen
    der Automobilhersteller die Daten sicher zu Servern von Bund kommen usw.
    An so einer Idee hängt ein langer Ratenschwanz, welcher schon vorher Millionen verschlingen würde.

    So ein riesiger Rattenschwanz ist das doch gar nicht ab 2022 werden "Blackboxen" verpflichtend in PKW dazu kommt das fast alle eh immer online sind damit ist auch ein Auslesen der Daten von einer Zentralen Stelle aus gar nicht mehr das Problem. Ähnlich funktioniert das doch aktuell schon mit den "Telematik-Tarifen" bei denen das Fahrverhalten aufgezeichnet und ausgewertet wird. :Yp

    Das Elektro- oder Hybrid-Fahrzeuge subventioniert werden liegt ganz klar am Preis denn erst durch die Subvention kommt man vom Kaufpreis an einen Verbrenner ran.
    Ähnlich ist es mit den Hybrid-Flottenfahrzeugen die werden durch die Subvention auch interessant und das halt auch für Personen die keine Ladeinfrastruktur haben und für die sonst ein solches Antriebskonzept überhaupt keinen Sinn machen würde. :rolleyes


    Das ist auch ein Grund warum das bei uns einfach nicht möglich ist. Aktuell fahre ich alle 2 Wochen 600 km am Stück einfache Strecke. Da macht alles andere als so ein Ölkocher halt keinen Sinn.


    Bei anderen Leuten hängt auch der Verbrenner dauerhaft an der Steckdose weil er so wenig bewegt wird das nach einen Jahr die Batterie im Eimer ist. :LL Da würde sich auch ein E-Auto lohnen aber es kostet halt mal eben das drei-fache. :X

    Tja, da wir aber ein Autoforum sind und keines für Haustiere finde ich den schon zu oft diskutierten Punkt das dei Grünen schon wieder den Punkt mit der 130 km/h auf Autobahnen in ihrem Wahlprogramm stehen haben als ob das überhaupt etwas bringt. Wenn nicht mal 3%* der Unfälle mit Personenschaden auf Autobahnen ohne Tempolimit passieren und das ist noch schön gerechnet, andere sagen es sind unter 1%.
    Dazu dann noch das aus für Verbennungsmotoren (bzw. nicht emissionsfreie Autos) für 2030 denn das für 2025 zu erreichen wurde ja schon gekippt aber mit sowas geben sich die Grünen nicht zufrieden.
    Und wenn man den Umfragewerten glaubt kommen wohl schwere Zeiten auf uns zu.

    *Davon ausgehend das 50% aller Unfälle auf Autobahnen passieren auf denen es kein Tempolimit gibt und die als Ursache überhöhte Geschwindigkeit haben.

    Nein, das stimmt. Das ist schon wenig aber es ist kalt und wenn man sieht wie weit der Luftdruck hoch geht wenn die Reifen richtig warm werden passt das schon. :TT


    Je nachdem wie und mit was man fährt kann man zum Teil nicht mal drauf Vertrauen was „Werksangabe“ ist. Bei den 35ern bin ich auch deutlich mehr gefahren.

    Am besten ein bisschen testen und wenn es sich gut fährt passt das. :nick