Bauernproteste

Sakura Doppelgewinn - Aktion im April 2024 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Das nächste Treffen: MAD auf der Retro-Classics 2024 in Stuttgart
Alle Infos auf der Webseite der RETRO CLASSICS in Stuttgart vom 25. - 28. April 2024
  • 8januar.jpg


    Legen die Bauern am 8 Januar das ganze Land lahm ?


    Am Montag wollen im gesamten Bundesgebiet Bauern gegen die geplanten Kürzungen von Subventionen durch die Bundesregierung protestieren. Neben Kundgebungen in vielen Städten sind auch Blockaden von zahlreichen Autobahnauffahrten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen geplant. Mehr Infos zu den Bauernprotesten finden Sie im Artikel: http://mdr.de/.../bauernproteste-verkehrsblockaden...


    Gern könnt ihr Meldungen aus eurer Region hier mit reinsetzen.

  • Leider auch bei der Aktion relevant:

    Radikalisierung auf Telegram - Reichsbürger unterwandern Bauernproteste

    Verlieren Bauern die Kontrolle? So gezielt unterwandern Reichsbürger die Proteste der Landwirte
    Vor dem Höhepunkt der Bauernproteste wächst die Sorge, dass die Landwirte die Kontrolle über ihre Aktionen verlieren. Prorussische Reichsbürger arbeiten daran…
    www.t-online.de


    Zitat

    Vor dem Höhepunkt der Bauernproteste wächst die Sorge, dass die Landwirte die Kontrolle über ihre Aktionen verlieren. Reichsbürger arbeiten daran gezielt.

  • Ein paar Fragen, Seti ?


    Ja dass solche Regierungskritischen Bewegungen unterwandert und von rechten Strömungen verwendet werden passiert wohl.
    Ähnlich wie bei den Corona-Demos. Aber was wollen die Bauern und deren Verband dagegen tun ?
    Den Protest deshalb einstellen und wieder zahm wie die Lämmer an die Schlachtbank zurück kehren ?


    Die Ampelparteien können doch bloß froh sein, dass ihre eigenen Kundgebungen nicht von solchen Strömungen unterwandert und mißbraucht werden. Sonst könnten sie mal zeigen, wie man sowas effektiv unterbindet. Denn solange sie sich nicht zu erkennen geben, ist eine Verhinderung dieses politischen Begleitphänomens nicht so gut möglich. Wie wenig die linke Parteienlandschaft in der Lage ist, gewaltbereite Strömungen von eigenen Veranstaltungen fern zu halten zeigt sich doch auch jedes Jahr aufs neue wenn die Autonomen, der schwarze Block und die Antifa bei diversen Kundgebungen den normalen Kundgebungsrahmen verlässt. Hamburger G20-Gipfel, Leipzig Connewitz, Berlin Kreuzberg am 1. Mai - bedarf es weiterer Beispiele ?
    Jeder, der bei diesen Gelegenheiten versagt, die fraglichen Gruppierungen finanziell, materiell und ideologisch stützt, sollte es tunlichst vermeiden jetzt von einem "Verlassen des demokratischen Diskurses" zu reden, nur weil der Wind grad aus der anderen Richtung kommt.



  • Dieses Thema enthält 127 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.