Space Star (Mirage) in Japan eingestellt

Gewinne ein DAB-Radio im Januar 2023 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Mitsubishi Space Star (Mirage) in Japan eingestellt, Zukunft in den USA ungewiss

    Laut der Website von Mitsubishi Motors in Japan wird das Modell "Mirage" (Space Star) nicht mehr auf dem Heimatmarkt angeboten werden. Die Website führt aus: "Da das Modell Mirage eingestellt wurde, sind Außenfarben und Aussenstattungen nur eingeschränkt wählbar und können daher nicht mehr jeden Wunsch erfüllen".

    pasted-from-clipboard.png


    Während die Einstellung vom Mirage (Space Star) in Japan aufgrund des wechselnden Kaufverhaltens zu Crossovern und SUVs nicht unerwartet erfolgte, ist die Zukunft des Modells auf dem US-Markt derzeit noch unsicher. Im Jahr 2021 verkaufte Mitsubishi über 22.000 Mirages in den USA, ein kleiner Zuwachs zum vorangegangen Jahr, aber deutlich weniger als noch vor der Pandemie. In den ersten drei Quartalen des aktuellen Jahres sanken die Verkäufe des Mirage (Space Star) auf unter 13.000 Einheiten.


    pasted-from-clipboard.png

    Aktuelles Modell des Mirage (Space Star)


    Der Mirage (Space Star), der erstmalig 2012 eingeführt wurde und in den USA seit 2014 verkauft wird, erhielt ein Facelift im Jahr 2019, um Technik und Sicherheits-Features zu ergänzen. Jedoch hat das Modell kein vollständigen Modellwechsel erfahren und bleibt damit ein altes Modell auf dem Automarkt. Trotz seines alternden Design war der Mirage aufgrund seines günstigen Preises von 17.290 US-Dollar für das Einstiegsmodell, seines geringen Kraftstoffverbrauchs und der 100.000KM Garantie auf den Antriebsstrang beliebt. Es bleibt unklar, ob Mitsubishi den Mirage (Space Star) durch eine neue Modellgeneration ablöst, oder das Fahrzeug in ein Crossover verwandelt, da es widersprüchliche Angaben über die zukünftigen Pläne der Firma zum Mirage (Space Star) gibt.



    Übersetzt von: autonews.autoua.net




  • Steht die Produktionssstätte für den Space Star in Thaliland im Eigentum von Mitsu? Eigentlicb sollte man annehmen, dass dann dort zumindest für den asiatischen Markt "irgend etwas" weiter produziert wird. Aber ich finde keine Angaben, wie hoch der jährliche Ausstoß des Werks in den letzten Jahren war.

  • Dieses Thema enthält 4 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.