Wie lädt man am besten

Gewinne ein DAB-Radio im Januar 2023 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Erstzulassung
    17. Oktober 2022
    Karosserieform
    Andere
    Kilometerstand
    900
    Motorvariante
    Plugin Hybrid
    Getriebevariante
    Automatik

    Hallo zusammen,

    Ich habe da Mal ein paar Fragen:

    1)

    Wie lädt man denn nun am besten?

    Langsam an der normalen Steckdose -

    soll angeblich die Akkus schonen, verursacht aber angeblich höhere Ladeverluste.

    Schneller laden an der Wallbox -

    verringert die Ladeverluste, erhöht aber angeblich den 'Verschleiss der Akkus'.

    Was soll man denn nun tun?

    2)

    Hat jemand ne Ahnung wie viel Leistung die Standheizung zieht ?

    3)

    Seit ihr zufrieden mit den Informationen die Euch das System bezüglich des Hybrid Betriebs zur Verfügung stellt?

    Ich finde die Anzeigen zum Teil ziemlich sinnfrei.


    Needle

  • So wie man die Infrastruktur hat. Ich habe eine Wallbox und lade nur damit. Von schnell kann max. 3,5 KW, die der EC zieht, nicht die Rede sein. Auswirkungen auf den Akku sind nicht zu erwarten. Meinem Outlander hat es nie was ausgemacht.


    Die Standheizung zieht mehr als er nachladen kann. Knapp 4 KW.

  • Schnell kann der nur halbwegs an einer CHAdeMO. Die würde ich auch nicht ständig nutzen. An den Wallboxen, wie bereits geschrieben, max. 3,5? ich war bei 3,6kW. Wobei das auch nicht über die gesamte Ladedauer gehalten wird. Wenn das eine normale Schuko ist, wäre ich vorsichtig. Auf Dauer ist das auch nicht da so doll (wenn z.B. die Installation schon etwas älter ist). Eine vernünftige Wallbox, ich empfehle KEBA, dann ist man auch für zukünftige PHEV oder BEV gerüstet und vor allem ist es, für mich, einfacher und um einiges schneller.

  • Dieses Thema enthält 4 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.