Beiträge von Galant2003

Juli 2024 - Gewinne eine digitale Wetterstation - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Das nächste Treffen: 20. Reisbrennen 2024 auf dem Lausitzring - 01.08. bis 04.08.24
Alle Infos auf der Reisbrennen Webseite oder auf Instagram

    Die Teaser-Bilder sind übrigens nicht neu, wurden bereits 2020 genau so gezeigt, als der Outlander in den USA veröffentlicht werden sollte. Daher habe ich Hoffnung, dass das Design noch etwas moderner wird und nicht 1:1 dem 2021er Modell entspricht. Wenn man die Bilder aufhellt, sieht man das aktuelle Modell...

    Friedberg, 18. Juli 2024


    MITSUBISHI MOTORS enthüllt am 01. Oktober den neuen Outlander Plug-in Hybrid


    • Der neue Outlander PHEV wird erstmals am 01. Oktober 2024 in Madrid statisch präsentiert
    • Das Flaggschiff der Marke basiert auf dem japanischen I-Fu-Do-Do-Konzept
    • Große Reichweite dank der nächsten Generation der Mitsubishi Motors Doppelmotor-4x4-Plug-in-Hybrid-Technologie

    Mitsubishi Motors setzt seine Produktoffensive und Investitionen in den europäischen Markt mit der Einführung seines Flaggschiffs, dem Outlander PHEV D-SUV, fort. Der neue Mitsubishi Outlander PHEV wurde speziell für den europäischen Markt entwickelt und zeichnet sich durch seine Dynamik und technische Raffinesse aus. Er basiert auf dem I-Fu-Do-Do-Konzept, was auf Japanisch so viel wie authentisch und majestätisch bedeutet. Das Flaggschiff bietet modernste PHEV-Technologie mit zwei Motoren und großer Reichweite, selbstbewusstes Design, ein hohes Maß an Sicherheit und Komfort sowie ein neues Qualitätsniveau, das die Marke auf dem europäischen Markt auf ein neues Niveau hebt.

    Der neue Outlander PHEV ist ein authentisches SUV, das auf dem großen internationalen Erfolg und der starken Tradition der vorherigen Generationen aufbaut. Seit seiner Einführung im Jahr 2013 in Europa wurde er bereits 200.000 Mal verkauft, gewann zahlreiche Preise und weltweit Anerkennung für seine herausragenden Leistungen.

    Nun steht die neueste Generation bereit, um auch die europäischen Kunden mit seinen Innovationen zu überzeugen. Seine Premiere feiert der neue Outlander PHEV am 01. Oktober auf einer Veranstaltung in Madrid, die auch per Live-Stream übertragen wird.


    Bilder

    show?width=311

    Quelle: Pressemappe

    Meine Motorhaube hat ja einen Hagelschaden und ist vorne durchgerostet. :X


    Also hatte ich bereits letztes Jahr Ersatz organisiert. Jetzt komme ich endlich dazu, diese fertig zu machen. Also zuerst einmal montiert und angepasst. Vorne links hat die neue Haube einen kleinem Anstoß, der dazu führt, dass die Ecke etwas verbogen ist. Das habe ich zuerst gerichtet, muss jetzt aber noch gespachtelt werden. Die neue alte Haube ist ansonsten Rost und Dellenfrei und hat mich nur 80 Euro gekostet.


    20240630_214343.jpg20240630_214413.jpg20240630_214355.jpg20240630_214401.jpg

    weiter geht's:


    Nachdem nun alle mechanischen Dinge erledigt sind, konnte ich mich am Wochenende einigen energischen Klappergeräuschen zuwenden. Irgendetwas aus dem Bereich Tacho hat heftig vibriert und Geräusche gemacht.


    Also angefangen zu zerlegen und zunächst nichts gefunden... :Yp


    IMG-20240616-WA0002.jpg


    Dann fiel mir dieses Teil in die Hände:




    IMG-20240616-WA0004.jpg


    Das war mal da und aus Gummi...mittlerweile hart wie Plastik und extrem leicht zu brechen... :dk


    IMG-20240616-WA0006.jpg


    Also ein Stück Filz zugeschnitten und als neuen Sichtschutz angebracht:


    IMG-20240616-WA0015.jpg

    Gestern habe ich mich noch einmal um die Antriebswelle gekümmert. Die Manschette hatte ich gleich zu Beginn neu gemacht, scheinbar war vorher jedoch das Gelenk schon zu stark beschädigt. Ich hatte ja berichtet, dass ich unter Last ein beständiges Klopfen hatte. Im Rollen war nichts zu hören.


    Also habe ich ein neues Achsgelenk radseitig bestellt und gleich noch den passenden Gelenkabzieher:



    IMG-20240604-WA0003.jpgIMG-20240606-WA0004.jpg


    Also Antriebswelle raus, das geht beim Lancer und auch Colt in den Baujahren zum Glück echt einfach. Nur das Federbein vom Achsschenkel trennen, dann lässt sich bei eingeschlagener Lenkung die Welle aus der Radnabe rausziehen. Dann mit Montierhebel aus dem Getriebe hebeln und ab zur Werkbank:


    IMG-20240607-WA0008.jpgIMG-20240607-WA0010.jpgIMG-20240607-WA0015.jpg20240607_200901.jpg


    Mir dem Abzieher das alte Gelenk runterziehen war ein Gewaltakt. Mein Akkuschlagschrauber hat es nicht geschafft. Ich musste zu einem großen Druckluftschrauber greifen um genügend Power zu haben. Mit der Hand und einem großen Schlüssel hat sich gar nichts bewegt. Ich bin froh, dass ich den Abzieher gekauft hatte, mit dem Hammer abschlagen wäre utopisch gewesen. Der Sicherungsring hat einen enormen Widerstand geleistet. Schön am Bild des alten Rings zu erkennen. Statt in die Nut zu springen, hat er nun die Spuren der Verzahnung...


    Alles gereinigt, neues Gelenk drauf, Fett rein und Manschette zu. Ich hatte etwas Bedenken, da das neue Gelenk minimal Spiel auf der Welle hat. Alles zusammengebaut und Probefahrt gemacht. Was soll ich sagen, keine Geräusche mehr. Lag also tatsächlich am Gelenk.

    Ist doch kein Problem. Einfach ein Auto aus den 90er Jahren kaufen und alles selbst entscheiden. Nur bitte nicht wundern, da geht das Licht auch im Dunkeln nicht an...


    Was mich bei unserem SpaceStar aus 2015 viel mehr stört, ist die fehlende Kontrollleuchte. Ich sehe z. B. in der Dämmerung gar nicht, ob das Licht an ist.

    Hat jemand schon mal das äußere Gelenk getauscht? Da ist der Sicherungsring so innen verbaut, dass man ihn nicht abnehmen kann. Geht das mit dem Hammer runter oder muss man es zerschneiden?

    Die Domlager waren echt fertig... :pp


    Fährt und lenkt wie ein Neuwagen :gut


    Einzig ein klopfenendes Geräusch begleitet mich beim Fahren. Immer beim Beschleunigen, ich tippe auf das Antriebswellengelenk. Da hatte ich ja die Manschette gemacht, der Vorbesitzer war aber einen ganzen Winter so rumgefahren und das Gelenk schon etwas angegriffen. :K

    Die letzten Tage mit einigen Km Strecke haben mich nun zu der Überzeugung gebracht, dass ich doch noch einmal etwas Geld investieren muss. Die Stoßdämpfer, Domlager und die Federn kommen neu. Die 30 Jahre sind dann doch nicht ohne Verschleiß vorüber gegangen. :pp


    Da es gerade ein Angebot bei einem Autoteile Shop gab, habe ich einmal alles neu bestellt. In diesem Zuge bekommt er eine 35 mm Tieferlegung. :nick Ich werde wie immer berichten.