Deutschland soll rauchfrei werden

Gewinne einen Mitsubishi Lancer im Dezember 2021 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Drastische Maßnahmen gefordert:
    Wird Deutschland bald rauchfrei?

    symbolbild-rauchverbot-spielplaetze-100-resimage_v-variantSmall24x9_w-640.jpg


    Mehr als jeder fünfte Mensch in Deutschland raucht. Mehr als 127.000 Todesfälle pro Jahr sind auf die Folgen von Tabakkonsum zurückzuführen, so das Bundesgesundheitsministerium. Ein Bündnis aus etwa 50 Gesundheitsorganisationen und Hilfswerken will diesen Zahlen entgegenwirken. Unter der Führung des Deutschen Krebsforschungszentrums fordern sie vor allem, die Verantwortung nicht an die Raucher selbst abzugeben – sondern mehr Unterstützung aus der Politik.

    Das Ziel der Wissenschaftler: Die Raucherquote bei Erwachsenen soll auf fünf Prozent sinken, bei Jugendlichen sogar unter zwei Prozent. Dafür hat das Bündnis einen Maßnahmenkatalog ausgearbeitet, der deutliche Einschränkungen vorsieht.

    Tabaksteuer erhöhen, Rauchverbot in Autos

    1. Tabaksteuer jedes Jahr deutlich erhöhen
    2. Kostenübernahme von Behandlungen bei Tabakabhängigkeit
    3. Werbung für Tabak und verwandte Produkte verbieten
    4. Einheitliches Design aller Schachteln
    5. Verfügbarkeit reduzieren, z.B. keine Selbstbedienung bei Tabakwaren
    6. Konsequentes Rauchverbot in Bildungseinrichtungen, Restaurants, Kneipen, im Auto oder auf Spielplätzen
    7. Kindeswohl: Rechte für Kinder konsequent umsetzen, Jugendschutz verbessern
    8. Regelmäßige Kampagnen, um z. B. zum Aufhören zu motivieren

    Verbote für Supermärkte und neues Mindestalter

    Das Bündnis hat für dieses Ziel verschiedene Phasen ausgearbeitet: Bis 2025 sollen demnach Tabakprodukte in Supermärkten oder an Kiosken nicht mehr sichtbar und ohne Möglichkeit der Selbstbedienung platziert sein. Laut Laura Graen vom Deutschen Krebsforschungszentrum sei es aktuell fast leichter Zigaretten zu kaufen als ein frisches Brot. Außerdem soll es nicht mehr möglich sein, diese Produkte online zu kaufen.

    Ab 2026 soll es dann für Supermärkte, Tankstellen oder Drogerien verboten sein, Produkte, die Nikotin enthalten, zu verkaufen. Außerdem soll das Mindestalter auf 21 Jahre erhöht werden. Ab 2031 bekommt man diese dann nur noch in begrenzter Anzahl über lizenzierte Fachgeschäfte. Bis 2040 verspricht sich das Bündnis so eine deutliche Reduzierung der Raucherquote in Deutschland.


    Dieses Thema im ProgrammMDR JUMP Feierabendshow | 17. November 2021 | 15:35 Uhr


    Du sollst nicht stehlen....,
    Du sollst nicht lügen.....,
    Du sollst nicht betrügen...,
    Du sollst nicht töten....,
    Du sollst nicht mit Drogen handeln...,
    ..... die Regierung deines Landes hasst Konkurrenz !


  • Verbote hier , Einschränkungen da , Gängelung wo es nur geht... man fühlt sich langsam wie ein Hund mit Knebelhalsband das immer weiter zugezogen wird. Selbstbestimmung und eigene freie Entscheidungen werden in Deutschland nach und nach abgeschafft. Wieder ein Baustein mehr Deutschland im gesamten als immer weniger lebenswert zu erachten. Ich will nicht in einem Land leben das mir die Freiheit der Selbstbestimmung nimmt, aber genau das ist hier wohl die gewollte Zukunft . - da ist weglaufen keine Schande würde mein Altvorderer sagen und recht hat er.

  • Ich kann es langsam nicht nicht mehr hören. Mir geht die Säckelei und das Gegängelt langsam am Sack... der depperte deutsche Michel versucht die noch mehr depperte EU zu tippen. Es reicht...

    Lasst mir einfach meine Chicks und mein 🍺. Gruß Wolfgang

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.