MAN Transporter eTGE mit Solarpanels

September 2021 - Gewinne ein 9-Zoll-Navigationsgerät - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Freut euch auf unser Elbetreffen 2021.
Weiteres hier im Forum im Elbetreffen 2021-Thema und genauere Infos und die Anmeldung auf der Elbetreffen-Webseite.

Wichtiger Hinweis zur Corona-Situation - Bitte hier weiterlesen.
  • original.jpg

    Elektromobilität

    Sono Motors stattet MAN-Transporter mit Solarzellen aus


    Das noch junge Start-up Sono Motors hat in seiner Firmengeschichte schon die ein oder andere Zitterpartie erlebt. Jetzt landeten die Münchner aber einen kleinen Coup: Sie stellen ihre Technologie der Volkswagen-Tochter MAN zur Verfügung.

    Es lief nicht immer rund beim Solarauto-Start-up Sono Motors. Vor allem mit Geldsorgen hatte das junge Unternehmen immer wieder zu kämpfen. Die Eigenentwicklung, das Solarauto Sion, stand mehr als einmal auf der Kippe. Jetzt geht Sono neue Wege und stellt seine Technologie auch anderen zur Verfügung, genauer gesagt MAN. Die Münchner statten den Elektrotransporter eTGE mit ihren Solarpaneelen aus. Der Vorteil von Nutzfahrzeugen: Aufgrund ihrer großen Fläche lassen sich dort vergleichsweise viele Paneelen anbringen, was im Umkehrschluss auch mehr Strom bedeutet.

    MAN und Sono wollen testen, wie viel Solarstrom innerhalb eines Jahres generiert wird. Die Solarpaneelen liegen wie eine zweite Haut auf dem Fahrzeug. Ersetzen können sie die Batterien nicht, aber für eine Extraportion Strom sorgen. Die beiden Unternehmen wollen wissen, wie viel zusätzliche Reichweite die Sonnenenergie bringt und ob sich diese für Nebenverbraucher wie Klimaanlagen oder Heizungen nutzen lässt. Zu guter Letzt wird überprüft, ob sich das Ganze überhaupt wirtschaftlich rechnet.

    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, daß man Recht haben und doch ein Idiot sein kann ;) :omg

  • Naja, beim Ioniq 5 von Hyundai bringt das ca. 2qm große Solardach bei optimaler Sonneneinstrahlung bis 2000 km im Jahr....realistisch sind hier in DE gut 2-3 km pro Tag ....

    lizensierter Mitsubishi Old Boy


      1115935.png   1142454_2.png
     

    Das erste EV SUV mit 8 Jahre Garantie (ohne km Begrenzung)

  • Ob sich das auf so kleinen Flächen schon rechnet gegenüber den Produktions- und Einbaukosten, wäre schon interessant.

    Wie viele kWh man da vom Dach und den Seitenwänden bekommt, hängt halt auch stark von der Umgebung und der Jahreszeit ab.

    Der Überland-Baustellen-Transporter kann da sicher mehr profitieren als ein Stadtkurier in den Häuserschluchten.



    Sono Motors plant übrigens auch schon größer und verbaut testweise PV-Anlagen auf Sattel-Aufliegern:

    https://www.elektroauto-news.n…-solar-auflieger-fuer-lkw

    Eigentlich auch logisch, weil man da reichlich ungenutzte Fläche hat. Muss dann halt robust genug sein.

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.