LED-Leuchten reine Geldschneiderei ??

April 2021 - Gewinne einen Lancer Evolution X (1:18) - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Sakura Diamond - Fotowettweberb 2021 - alles weitere im Teilnahme - Thread.
  • Hohe Ersatzteilpreise:
    ADAC fordert längere Lebensdauer von LED-Leuchten

    Der ADAC kritisiert die hohen Reparaturpreise für LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten. Der Austausch kostet bis zu 4.800 Euro - pro Stück.

    Der ADAC fordert die Hersteller von LED-Leuchten für Autos auf, die Ersatzteilkosten zu senken. Die Leuchten seien auf 15 Jahre Lebensdauer ausgelegt, während Autos in Deutschland zum Zeitpunkt ihrer Stilllegung im Schnitt rund 18 Jahre alt seien. Eine Reparatur der LED-Leuchten sei meist nicht möglich, so dass der gesamte Scheinwerfer ausgetauscht werden müsse. Das koste in einer Vertragswerkstatt bis zu 4.800 Euro.

    Bei Fahrzeugen der unteren Mittelklasse kosten die Scheinwerfer laut ADAC 700 bis 1.400 Euro, in der Mittelklasse 1.200 bis 1.800 Euro und in der Oberklasse 2.200 bis 4.800 Euro. LED-Rückleuchten kosten 200 bis 600 Euro pro Exemplar.


    152879-252613-252612_rc.jpg


    LED-Leuchten haben derweil erhebliche Vorteile: Sie sind heller und energiesparender als Halogenlampen, im Fall von Matrix-Leuchten sind sie sogar in der Lage, gezielt entgegenkommende Autos oder den Vordermann auszusparen, um diese nicht zu belasten, das Umfeld aber trotzdem auszuleuchten.

    Nach Angaben des ADAC nimmt die Leuchtkraft über die Jahre ab. Wenn der Lichtstrom unter 70 Prozent des ursprünglichen Wertes fällt, sind die Leuchten verschlissen. Wann das passiert, hängt von der Kühlung und Wärmeabfuhr ab.

    Technisch wäre eine Reparatur einzelner Teile möglich. Man kann eine LED-Leuchte öffnen, einzelne Komponenten tauschen und die Leuchte anschließend wieder versiegeln. Entsprechende Reparaturkonzepte gibt es laut ADAC jedoch nicht.

    https://www.golem.de/news/hohe…ocket-newtab-global-de-DE

  • Wann das passiert, hängt wohl primär von der Betriebszeit ab.



    Mir persönlich gefallen Xenon besser.

    Mein Freund, der Baum, braucht CO₂, dies geb' ich aus dem Auspuff frei.

    Auf 100 cm² dann 2 € mehr, das mach ich gern, ich bin dabei.


    Es fährt mich ein blauer MItsubishi ASX 1,8 Di-D 4WD
    Meine Eindrücke speichert eine Sony Alpha SLT 77 II

  • Mein Sohn hat in seinem C400 Matrix-LED's, da können meine Xenon nicht gegen anstinken. Wesentlich bessere Ausleuchtung und viel heller.

    Das die LED momentan noch teuer sind, ist wie immer. Als Xenon neu raus kam, kosteten bei BMW und Mercedes die Brenner als Ersatzteil ab 1.500DM aufwärts.

    Man lebt nur kurz und einmal!


    Der aktuelle Fuhrpark:
    Mitsubishi Galant E30 2.0 GLSi deluxe
    MB E350 CDI Coupé AMG-Line_________________MB SLK200
    Honda VT 750 C2 (RC44)_____________________D-Sign Excalibur S1

  • Dieses Thema enthält 9 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.