ruckelt , aussetzter , luftloch , keine leistung bei nidriger drehzahl , verschluckt sich

MFF - Kindergewinnspiel im August 2022 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Dies ist eine optionale Schablone zur Spezifikation deines Fahrzeuges.
    So kann dir möglicherweise schneller geholfen werden.
    Nicht benötigte Felder können leer gelassen oder gelöscht werden.

    Erstzulassung: 1998
    Ausstattungsvariante:
    120 kw
    Karosserieform: kombi
    Motorvariante: 2,5l v6
    Getriebevariante: schalter
    Kilometerstand: 160000



    hallo zusammen
    hab folgendes problem und weiß langsam nicht mehr weiter :no
    ruckeln beim anfahren ( warmen zustand ) und beim beschleunigen aus niedriger drehzahl ( bis ca 3000 )
    ab da gehts normal ohne probleme bis 160 km/h
    kaltstart normal bei ca 1500


    hab vor ca 2 jahrenals ich ihn gekauft hab die komplette ansaugbrücke weggehabt und sämtliche ventildeckeldichtungen zündkerzendichtungen (waren undicht ) , ansaugbrückendichtung und zündkerzen gewechselt , lief danach ohne probleme


    hab jetzt letzte woche gedacht schau mir mal die verteilerkappe und finger an weil ich der meinung war das er irgendwie ein bischen unruhig läuft ( gespürt nichts aber im stand mit licht an in der nacht das etwas schwankt .... ) und ich die damals nicht kontroliert hab ..


    kappe und finger ab , saubergemacht und bemerkt das in der kappe der kontakt (mitte) zum finger nicht mehr so ganz fit war, bzw , aussah wie weggekohkelt .... trozdem wieder alles zusammengebaut und dann die jetztigen probleme gehabt , sonst war zu diesem zeitpunkt nur der lmm weg ....


    neue kappe und finger rein keine besserung
    lmm gegen einen gebrauchten getauscht -II-
    zündkabel gegen gebrauchte getauscht -II-
    gebrauchte zündkerzen gegen meine ca 2 jahre alten getauscht -II-
    spülluftsteuermagnetventil getauscht -II-
    drosselklappe und leerlaufstellmotor sauber gemacht -II-
    steuergerät anlernen ?!?!?
    batterie 2 tage abgeklemmt /10min laufen im standgas / 10min mit allen verbrauchern / 10min nur standgas -II-
    schläuche alle dicht
    drosselklappensensor , spülventil , lufttemperaturfühler , kurbelwellensensor reagiert
    zündfunken an der kappe beim abziehen vom stecker an allen 6 höhrbar
    am amaturenbrett leuchtet auch nix ....


    einmal am diagnose gerät gewesen mut II , war nur der luftmassenmesser mit allen teilen daran und der temperatursensor im fehlerspeicher
    lmm ist klar da er mal ne kurze zeit abgeklemmt war , temperatursensor sieht ok aus und stecker war dran ( temperaturanzeige am amaturenbrett geht ...)
    wurde alles gelöscht auch ohne besserung




    was kann noch der fehler sein , bevor ich noch 10 mal die ansaugbrücke abbau :dk ?


    hab jetzt schon edliche seiten duchgelesen und zeichnungen duchsucht wo was hinkommt und wo herkommt




    komischerweise wenn ich den stecker vom lmm abklemm leuchtet zwar die motorkontrollleuchte ABER er läuft recht normal ohne stotern :Yp :Yp :Yp


    :thx schonmal im vorraus

  • Falschluft? Gerade die Ansaugkrümmerdichtung sollte schön gleichmässig angezogen werden, da diese aber wohl kaum weg war beim Verteilerprüfen, würde ich im Bereich des Verteilers bereich kaputten/vergessenen Schläuchen suchen.

  • Dieses Thema enthält 22 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.