Geländewagen, Van oder Transporter zum schlafen und reisen

April 2021 - Gewinne einen Lancer Evolution X (1:18) - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Sakura Diamond - Fotowettweberb 2021 - alles weitere im Teilnahme - Thread.
  • Nachdem der MPS jetzt bei mir bleiben wird (und somit keine Neuanschaffung im Raum steht), kam bei uns irgendwie eine fixxe Idee auf. Ich sage gleich vorneweg, dass wir noch absolut nicht sicher sind ob wir das machen und falls ja ob noch dieses Jahr, nächstes Jahr oder erst 2018 (ein paar andere Sachen sind im Moment wichtiger). Aber wie jedem Autofan macht es mir natürlich Spaß über "neue" Autos nachzudenken. :TT


    Wir überlegen uns als Zweitwagen eine Allzweckwaffe zuzulegen. Im Alltag soll man damit mal was transportieren können (Schrank, große Kartons [habe ich öfters] oder auch mal eine Waschmaschine). Ansonsten wollen wir damit auf Reisen gehen. Also Ziel aussuchen, eine Woche frei und dann nach dem Motto "der Weg ist das Ziel" hinfahren und halt auch ab und an mal im Auto pennen.


    Soll kein Wohnmobil sein. Hinten wird eine Matratze angepasst, Campingkocher rein und vielleicht das eine oder andere. Dann Rucksack drauf und ab durch die Gegend. Früher haben wir sowas z.T. mit dem Colt CJ0 gemacht. Aber bei 2 Personen (ich 1,88 m) ist die Vorstellung jetzt 10 Jahre später nicht mehr so berauschend. :lool


    Und es soll vor allem ein Fahrzeug sein, dass man mit Hammer und Meißel reparieren kann. Es sollte also sowohl simple Technik haben als auch eine gute Ersatzteilversorgung möglich sein. Darf aber gern etwas älter sein (so 90er und 00er Jahre) und es ist egal ob Diesel oder Benziner.


    • Der hintere Bereich muss irgendwie eben sein. Spielt dabei keine Rolle ob durch Umklappen oder Ausbau. Sitze ab B-Säule werden vermutlich eh direkt rausfliegen, weil sie keiner braucht.
    • Allrad wäre was feines, wäre nur verzichtbar wenn der Rest passt
    • Von der Größe her muss man mit 1,88 m ordentlich liegen können und man muss im Auto auch mal (im Schneidersitz) sitzen können. Das schließt die meisten Kombis aus

    Nun hab ich aber, da ich mich eher für die schnelleren Fahrzeuge interessiere, nur rudimentäre Ahnung von solchen Fahrzeugen. Daher würde ich mich über den Input von einigen die davon Ahnung haben freuen.
    Was mir bisher so im Kopf rumgeschwebt ist:

    • Land Rover Defender
    • Mitsubishi Pajero V20 oder V60
    • Mitsubishi Grandis (mein Vater hatte einen, sau bequem leider kein Allrad und auch nicht direkt mit Hammer zu reparieren, außerdem selten deswegen schwierige Ersatzteillage wenns günstig sein soll, Space Wagon N50 ist leider etwas zu kurz)
    • L300 AWD - wobei da ein gutes Exemplar zu finden schon richtig schwierig ist

    Absolut keinen Bock habe ich auf einen VW T3, T4 oder T5. Ich kann die Karren einfach nicht leiden. :() Auch andere Transporter wären nicht ganz so meine erste Wahl. Alle Transporter die ich bisher gefahren bin (Iveco Daily, VW Crafter, Merc Vito) waren, egal welche Ausstattungsvariante (und der eine Daily hatte sogar einen Single Fahrersitz mit Dämpfern) sau unbequem.
    Anschaffungskosten sollten im unteren bis mittleren 4-Stelligen Bereich liegen.

  • Vorweg: Ich habe auch nicht groß die Ahnung was diese Fahrzeuggattung angeht.


    Wie sieht es denn mit dem L400/SpaceGear bzw. dem Hyundai H1 (1. Generation) aus?
    Gerade Hyundai H1 sehe ich noch oft bei Handwerkern, scheint also recht robust zu sein.


    Bei den L300ern sind schon ein paar gescheite dabei, wenn du innerhalb ganz Deutschlands und vielleicht leicht darüber hinaus (Holland) suchst.
    Ist halt die Frage, ob es unbedingt Allrad sein muss, denn ein paar gute L300er haben kein Allrad.
    Zum Beispiel ist die Luxus-Ausstattung mit dem Panoramadach ja auch schick, aber soweit ich weiß gab es die nicht mit Allrad.


    Hier mal ein L300 Lang Allrad aus Holland, den ich auf den ersten Blick ganz nett finde.


    Dass du keinen VW haben magst, kann ich verstehen. Die VW Busse sind für mich völlig zu ungerecht gehypte Statussymbole, insbesondere die älteren Generationen.

  • Wir waren vor unserem faltcaravan, Wohnwagen mit dem Space Gear campen. Hierfür hatten wir noch ein Vorzelt für Reisemobile. Und er war ideal beim Umzug. Waschmaschine + Trockner wurden auch transportiert ;)

    ET 2010 & 2011 -- Nr.: 001/ ET 2012 -- Nr.: 011/ ET 2013 -- Nr.: 002 / [color=#ff00ff]ET 2014 -- Nr.: 001/ [color=#000000]ET 2016 -- Nr.: 182



    Sterne gehören an den Himmel, nicht auf die Straße. :lool

  • Dieses Thema enthält 20 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.