Raptors 1.8 Turbo Lancer

April 2021 - Gewinne einen Lancer Evolution X (1:18) - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Sakura Diamond - Fotowettweberb 2021 - alles weitere im Teilnahme - Thread.
  • Ich will euch nun nicht mehr vorenthalten was ich vor ca. 1 Monat gebaut habe.



    Im Mai letzten Jahres habe ich angefangen zu lesen wie so ein Umbau von statten geht und welche Teile man braucht. Unser Motor hat serienmäßig schon geschmiedete Pleuel und Kurbelwelle. Die amerikanischen Foren waren mir bei der Informationssammlung sehr behilflich. Anfangs war das rein aus Neugier und die Möglichkeit das selbst zu machen schien mir fernab.
    Es war schnell klar, dass man am Besten nicht das fertige Turbokit von RoadRaceMotorsports verwendet sondern sich lieber selber eines aus original Mitsubishi Teilen zusammenbaut.
    Ich hab das etwas später einem Tuner erzählt der hier in der Nähe von mir seinen Prüfstand hat und der verwies mich zu einem Prüfer und meinte ich soll da nachfragen, da das wenn man bestimmte Grenzen einhält sicher kein Problem sei.
    Im August bekam ich tatsächlich das OK für den Umbau und ich fing sofort an Teile zu sammeln.


    Das ganze gestaltete sich als etwas schwierig, da ich die meisten Teile aus den USA bestellte.
    Vielen Dank an der Stelle an heifeif und seine große Unterstützung hierbei.
    Das Teilesammeln aus den USA kostete mir einiges an Nerven, da der Typ der mir die alle schickte sehr unzuverlässig war. Er hatte aber den Großteil der Teile die ich brauchte und das ersparte mir einiges an Aufwand für das Zusammensuchen (es war immer noch sehr viel Aufwand). Das Gute beim Bestellen aus den USA war allerdings, dass es dort viele Ralliart Turbos günstig zu haben gibt, da sehr viele auf stärkere Turbos umrüsten.
    Dazu kamen Ladeluftkühler und Nockenwellen vom EVO.


    Mit Ende Februar hatte ich alle Teile beisammen und benötigte nurmehr ein paar Kleinteile und die Ladeluftschläuche aus Silikon.
    Aus terminlichen Gründen hat sich der Einbau dann bis auf Mitte April verschoben.
    Genauer gesagt auf Freitag den 13. :)


    Am ersten Tag arbeitete ich mit dem Freund meiner Schwester zusammen am Lancer und wir kümmerten uns um die kompletten Auspuffseite ab Motorblock. Wir montierten also den Turbo inkl. Krümmer und O2-Housing. Danach münden die Abgase jetzt in ein 3'' Downpipe um später mittels einer Reduzierung in den originalen Mittelschalldämpfer zu strömen.
    Die Ölwanne bekam das Gewinde für den Ölrücklauf des Turbos und eins für den Öltemperatursensor. Ausserdem kamen die neuen Nockenwellen rein.
    Arbeitszeit von 9:00 bis 22:00



    Der zweite Tag arbeitete ich mit einem ehemaligen Kollegen aus meinen Rettungszeiten zusammen.
    Die Zeit ging hauptsächlich für die Ladeluft-Verrohung drauf. Die gestaltete sich teilweise doch schwierig…oder eher zeitintensiv.
    Wir starteten auch zum 1. wieder den Motor, ohne dass der Turbo schon die Ladeluft in diesen hinein förderte, und prüften dessen Funktion. Plötzlich stand eine beachtliche Lacke Öl unterm Auto….das war zu unserer Erleichterung schnell behoben. Die Öl-Zuleitung benötigte eine zweite Schelle, weil ansonsten das Öl in einem Strahl zwischen Turbo und Leitung herausschoss.
    Arbeitszeit: 9:00-21:00


    Tag drei war der Montag. Da fixierten wir den Ladeluftkühler, bauten andere Injektoren ein und ein paar andere Kleinteile und dann ging es zur ersten Probefahrt.
    Die Software hatten wir zuvor angepasst, da mit der originalen ein fahren mit Turbo unmöglich gewesen wäre. Das Ding ging wie Hölle, obwohl wir unten noch viel zu wenig/schlechten Ladedruck hatten. Wir hatten leider ein defektes Bauteil und somit öffnete das Wastegate zu früh.
    Der Ladedruck stellten wir aufgrund der originalen Kompression auf nur 0,5 bar.
    Da alle Werte im sicheren Bereich waren machten wir einen Test am Prüfstand.
    Wir konnten es nicht glauben…die PS stiegen und stiegen…
    Was rauskam war mehr als beachtlich: 252PS!!!!! Und das noch komplett ungetuned.
    Das war ein sehr guter Abschluss für Tag 3.
    Arbeitszeit: 9:00-20:00 (es wird immer Früher :) )


    Aus Gründen der Versicherung und Eintragung wurde dann die Leistung auf 30% Mehrleistung gedrosselt und der Prüfer hat alles abgenommen und die Papiere der zuständigen Stelle übermittelt. Somit bin ich schön legal mit meinem Umbau unterwegs und es steht auch drinnen, dass es mittels dem Turbo gemacht wurde.


    Da mehr Leistung auch bessere Reifen benötigt hab ich auch gleich 225/40 auf die originalen 18er eintragen lassen.


    Am Mittwoch hab ich ihn angemeldet und in der Nacht noch die Anzeigen für Lamda, Öl Temp und Ladedruck eingebaut. Samstags Drosselklappe ausgebaut und gereinigt und Sonntag Mittag gings aufs Lancer(Galant) Treffen.


    Ich bin jetzt noch dabeidie Software fertig einzustellen, aber sonst passt schon so ziemlich alles. Sehr fein :)


    Ich liebe das neue Fahrgefühl und in der Stadt ist er jetzt sogar deutlich sparsamer.
    Das Ding geht wirklich, WIRKLICH GUT!!!



    Michael


    PS: Und auch wenn es unfreundlich ist: Alle deren Kommentare nur darauf abzielen wann das Ding in die Luft fliegt....geht woanders spielen und lasst den Thread in Ruhe. Danke.






  • Sehr Geil! :hallo :ja :gott
    Da haste was sehr feines gebaut. Den Stress wegen den Teilen ist schon hardcore, aber ich hoffe, es hat sich für dich gelohnt.
    Ich denke nicht, das da was passiert, musst halt bisschen drauf achten ihm mal Zeit zu geben zwischendurch zum abkühlen. Im Honda Forum fährt ein Turboumbau mit jetzt fast 300.000km, die wünsche ich dir auch. :richtig


    Danke fürs teilen und erklären. :gut

  • Dieses Thema enthält 213 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.