Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pczwiebel

Führerscheinneuling

  • »pczwiebel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Fahrzeug: Mitsubishi Colt CZ3

Danksagungen: 0 / 1

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:10

Öl Austritt am Differenzial schlimm?

Erstzulassung: 2006
Karosserieform: CZ3
Motorvariante: 4A90 (1,3l 95 PS)
Kilometerstand: 95 Tkm



Hi, habe heute mal wieder unter meinen Colt geschaut, ob alles in Ordnung ist, und dabei viel mir erneut auf das an der Antriebswelle auf der Beifahrerseite beim Übergang ins Differential etwas Öl austritt. :dk Meint ihr das ist schlimm, und wo kommt das Öl her, ist es Differential Öl oder kommt das vom Innenlager der Antriebswelle. Ich habe nämlich seit 20 Tkm ein leichtes wummern beim beschleunigen mit eingeschlagenen Rädern, immer so wenn man von 1 in 2 schaltet, tritt auch bei anrollen bergab mit eingeschlagenen Rädern auf. Deutet das auf das Lager hin? Die Achsmanschetten an den Kreuzgelenken sind beide in Ordnung. Das Foto wo alles trocken ist ist die Fahrerseite.


Gruß
pczwiebel
»pczwiebel« hat folgende Dateien angehängt:

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:10 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser pczwiebel.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Vectrab74

Führerscheinneuling

Beiträge: 7

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 19:56

Sieht erst mal nach Wellendichtring aus. Ums genauer zu sagen würd ich erst mal ordentlich reinigen, so dass keine Verschmutzung mehr sichtbar ist (Bremsenreiniger) und dann 1000 Kilometer/1 Monat später nochmal nachschauen. Könnte ja auch noch von weiter oben runtergelaufen sein.
Sollte er es sein, teuer ist es nicht (Dichtung ~15 Euro), und die Arbeit hält sich, Hebebühne vorausgesetzt, mit rund 2h auch in Grenzen.
Schlimm ist es noch nicht, is ja nur ein bisschen nebelfeucht. Gemacht gehörts trotzdem logischerweise, und zwar bevor dir das Getriebeöl in Mengen entgegensuppt.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 6. Dezember 2018, 19:56 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Vectrab74.