Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

logitechmaus

Führerscheinneuling

  • »logitechmaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Fahrzeug: noch keins, suche colt

Danksagungen: 1 / 5

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 14:02

Kfz-Fehlerspeicher auslesen ohne Diagnosegerät

Hallo,


Kfz-Fehlerspeicher
auslesen ohne Diagnosegerät



– zumindest ist dies bei Fahrzeugen mit elektronischem
Gaspedal
machbar.


Wichtig für das Auslesen der Fehler ist die Motorkontrollleuchte. Über mehrfaches Aufblinken (ein- bis zehnmal) gibt sie eine vierstellige Zahl preis, die den Fehlercode beschreibt.
Einmal blinken steht für die Ziffer Eins, zweimal für die Zwei usf. Zehnmal Blinken steht schließlich für Null.


Anleitung zum Auslesen ohne OBD-II-Gerät


1. Der Wagen ist ausgeschaltet. Treten Sie Brems- und Gaspedal komplett durch. Bei Automatikgetrieben müssen Sie den Wahlhebel zusätzlich auf Position D setzen. Drehen Sie nun mit dem Zündschlüssel auf die Stellung „Zündung“.


2. Beobachten Sie nun die Motorkontrollleuchte, die nach einigen Sekunden zu blinken beginnt: Wenn die Kontrollleuchte hiernach durchgehend und ohne Pause blinkt, ist der Fehlerspeicher leer. Sind jedoch Probleme erkannt worden, leuchtet die Motorkontrolleuchte in entsprechenden Intervallen auf: jeweils zwischen ein- und zehnmal unterbrochen von drei Pausen. Am Ende ergibt sich hieraus der vierstellige Fehlercode.


Beispiel: 10 x Blinken > PAUSE > 7 x Blinken > PAUSE > 10 x Blinken > PAUSE > 10 x Blinken

Hieraus ergibt sich der Fehlercode P0700 (das P steht für „Problem“).

Der Code wiederholt sich. Notieren Sie sich die entsprechenden Fehlercodes.

Doch nun ist mit dem Fehlercode noch nicht viel gewonnen, denn was bedeutet dieser nun eigentlich? In der folgenden Tabelle sind die Fehlercodes mit deren entsprechender Bedeutung aufgeführt. Dabei beschränken wir uns aufgrund des Umfangs an dieser Stelle auf die Darstellung einzelner Fehlergruppen. Zudem handelt es sich hierbei nur um eine Auswahl. Die Fehlercodes reichen noch viel weiter.


Fehlercode --- Probleme bei ...


P0100 - P0104 --- Massen- oder Volumenluftmenge
P0105 - P0109 --- absoluter oder barometrischer Einlassluftdruck
P0110 - P0114 --- Einlasslufttemperatur
P0115 - P0119 --- Motorkühlwassertemperatur
P0120 - P0124 --- Drosselklappen oder Ansaugspinnen (Schalter A)
P0125 - P0126 --- unzureichende Kühlwassertemperatur
P0130 - P0167 --- Lambdasonde
P0170 - P0175 --- Kraftstoffgemisch
P0176 - P0179 --- Kraftstoffdosierung
P0180 - P0189 --- Kraftstofftemperatur
P0195 - P0199 --- Temperatur des Motorenöls
P0190 - P0194 --- Schaltung
P0200 - P0214 --- Einspritzdüsenschaltkreis (Zylinder 1 bis 12)
P0215 --- Abschaltmagnetventil (Motor)
P0216 --- Einspritzzeit
P0217 --- Übertemperatur am Motor
P0218 --- Übertemperatur am Getriebe
P0219 --- Überdrehzahl am Motor
P0220 - P0229 --- Drosselklappen oder Ansazugspinnen (Schalter B + C)
P0230 - P0233 --- Kraftstoffpumpe
P0234 --- Überladungszustand am Motor
P0235 - P0242 --- Turbolader (Aufladung)
P0243 - P0250 --- Turbolader (Abgasklappenventil)
P0251 - P0260 --- Kraftstoffdosierung an Einspritzpumpe
P0261 - P0296 --- Einspritzdüse (Zylinder 1 bis 12)
P0300 - P0312 --- Fehlzündung (Zylinder 1 bis 12)
P0320 - P0323 --- Zündung/Zündverteiler
P0324 - P0334 --- Klopfsensor
P0335 - P0339 --- Kurbelwellensensor A
P0340 - P0344 --- Nockenwellensensor
P0350 - P0362 --- Zündspulen
P0370 - P0379 --- Zeitreferenz (hohe Auflösung)
P0380 - P0382 --- Glühkerze/Heizung
P0383 - P0389 --- Kurbelwellensensor B
P0400 - P0408 --- Abgasrückführsystem (EGR)
P0410 - P0419 --- Zweitluftzuführsystem
P0421 - P0434 --- Katalysatorsystem
P0440 - P0455 --- Kontrollsystem für Verdunstungsemissionen
P0460 - P0464 --- Kraftstofffüllstand
P0465 - P0469 --- Durchspülungsdurchfluss
P0470 - P0479 --- Abgasdruck
P0480 - P0485 --- Kühlerventilator
P0500 - P0503 --- Geschwindigkeitssensor
P0505 - P0507 --- Leerlaufkontrollsystem
P0520 - P0523 --- Motoröldruck
P0530 - P0534 --- Kühlmittel (Klimaanlage)
P0550 - P0554 --- Servolenkung
P0560 - P0563 --- Systemspannung
P0565 - P0580 --- Geschwindigkeitskontrolle
P0600 --- serielle Schnittstelle
P0601 - P0608 --- Kontrollmodule + Computereinheit
P0620 - P0622 --- Lichtmaschine
P0650 --- Fehlerleuchte (Kontrollschaltkreis)
P0654 --- Motordrehzahl (Ausgang)
P0655 --- Warnlampe Motorüberhitzung
P0656 --- Anzeige Kraftstofffüllstand
P0700 - P0702 --- Kontrollsystem am Getriebe
P0703, P0719, P0724 --- Drehmomentwandler/Bremsschalter
P0704 --- Kupplungsschalter
P0705 - P0709 --- Bereichswahlsensor am Getriebe
P0710 - P0714 --- Temperatur der Getriebeflüssigkeit
P0715 - P0718 --- Eingangs-/Turbinendrehzahl
P0720 - P0723 --- Ausgangsdrehzahl
P0725 - P0728 --- Motordrehzahl (Eingang)
P0730 - P0736 --- falsche Getriebeübersetzung
P0740 - P0744 --- Drehmomentwandler (Überbrückungskupplung)
P0745 - P0749 --- Kontrolldruckmagnetventil
P0750 - P0774 --- Schaltmagnetventile
P0780 - P0784 --- Gangschaltung
P0785 - P0789 --- Schaltungs-/Verzögerungsmagnetventil
P0801 --- Hemmungskontrolle beim Rückwärtsgang
P0803 - P0804 --- 1. bis 4. Hochschaltung
P0805 - P0810 --- Kupplungsposition
P0818 - P0825 --- Getriebehebel
P0830 - P0835 --- Pedalschalter B Kupplung
P0836 - P0839 --- Vierradantrieb
P0840 - P0849 --- Getriebeöldrucksensor

P1100 - P1104 --- Luftmassensensor
P1105 - P1108 --- Doppelgenerator
P1114 - P1117 --- Motorkühlungstemperatur
P1191 --- Bordnetzspannung
P1214 - P1217 --- Gaspedal
P1230 - P1239 --- Kraftstoffpumpe
P1244 - P1246 --- Lichtmaschine

Anhand dieser umfangreichen – aber nicht vollständigen Liste – lässt sich bereits die enorme Komplexität moderner Fahrzeuge gut ablesen.


Quelle:
https://www.bussgeldkatalog.org/fehlerspeicher-auslesen/


mfg
logitechmaus









Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »logitechmaus« (11. Oktober 2018, 11:47) aus folgendem Grund: nachbesserung

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 10. Oktober 2018, 14:02 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser logitechmaus.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

royber (10.10.2018)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

  • »schreckus« ist männlich

Beiträge: 3 582

Fahrzeug: 97er Colt CJ0 GL(X) / 00er Mirage Asti RX-R

Wohnort: Muc

M
-
* *

Danksagungen: 788 / 402

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 06:43

Beim nächsten Mal bitte auch die Quelle nennen aus der du Kopierst Quelle

Zwar macht die Seite den Eindruck das Sie von einer ofiziellen/öffentlichen Stelle gepflegt wird, aber wenn man das Impressum studiert merkt man das es eine Privatwirtschaftliche Webseite ist. Und der Versicherungsvergleich zb über Check24 läuft.

Wär aber Vorsichtig mit der Anleitung, Fahrzeuge mit Startknopf und Automatik springen an wenn man die Bremse betätigt und die Zündung anmacht.


grüße schreckus
DEKRA Ratgeber und Broschüren Sammlung :work DEKRA Ratgeber Tuning :prof DEKRA Checkliste HU

Guten Tag, ich hät gern nen 3er und nen 5er Bohrer um nen 8er Loch zu bohren.
Nehmen sie doch lieber zwei 4er - dann brauchen sie nich umspannen!

2½ COLT:blemm

Bitte keine technischen Anfragen per Mail oder PN, sie werden definitiv nicht beantwortet!
Benutzt das Forum, dafür ist es da! Wenn ich etwas Weiss werde ich schon meinen Senf dazu geben ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schreckus« (11. Oktober 2018, 06:52)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 11. Oktober 2018, 06:43 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser schreckus.