Beiträge von schreckus

Juni 2022 - Fast & Furious - Paket - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Mitsubishi Fan Forum - Elbe-Treffen 2022.
Weiteres hier im Forum im MFF - Elbetreffen 2022 Infobereich und auf der Treffen-Webseite.
Melde dich an und beteilige dich an der Organisation...

    Stufe 2 ist doch schon da.


    https://www.bmwk.de/Redaktion/…_blob=publicationFile&v=5


    Beim überfliegen hab ich aber die stelle nicht gefunden wo die Gasverträge ihre Gültigkeit verlieren. Wenn dann werden die Firmen ihre Verluste sowieso Steuerlich geltend machen und dann zahlen alle, nicht nur die Gasabnehmer.


    grüße schreckus

    Hab grad gebaut und ich steig aus und rangier den Anhänger mit der Hand, weil ich es mitm Lenkrad nicht hin bekomm. :pp Daführ fehlt mir die Fahrpraxis. Letzte Woche aufm Wertstoffhof erst wieder "die Hosen" runter gelassen, bevor ich da lange Kurbel um halbwegs dem Papiercontainer nahe zu kommen.


    So nen B96 mit 2+2 Stunden ist aber auch ne andere Preisklasse als einen BE nachschulen oder? Da wirft man dann mit Sicherheit 1-2 Größenordnungen weniger Geld zum Fenster raus;-)


    Zum legalen Geradeausfahren reicht mir der B96. :wech


    grüeßße schreckus

    glaub zu stellst zu viel rum:-)


    unter windows siehst du die Baudrate zwischen deinem Rechner und dem FTDI CHip. Da oben stellst dann die Rate zwischen chip und dem auto ein.


    Es gibt doch hier im Forum paar Bilder was die richtigen Einstellungen sind oder? Ansonsten muss ich daheim mal schauen was ich immer einstelle.



    Grüße Seb

    Frage: kommt eine Erweiterung auf den Führerschein B96 in frage?



    Mehr Spielraum mit B96

    Die Fahrerlaubnis der Klasse B erlaubt es einem, ein Kraftfahrzeug mit maximal 3500 kg zulässiger Gesamtmasse (zGM) plus Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von 750 kg zu fahren. Wenn das Fahrzeug leichter als 3500 kg ist, darf der Anhänger jedoch auch mehr als 750 kg wiegen. Dann darf allerdings die Kombination aus Pkw und Anhänger die zulässige Gesamtmasse von 3500 kg nicht überschreiten.

    Mit der B96-Erweiterung haben Sie mehr Spielraum. Dann dürfen Sie mit jedem geeigneten Zugfahrzeug auch schwerere Anhänger ziehen. Wichtig: Die zulässige Gesamtmasse als Kombination aus Zugfahrzeug und Anhänger darf 4250 kg nicht übersteigen.

    Dann hast mehr Spielraum mitm Gewicht und bist auf der sicheren Seite. Wenn ich das Richtig in Erinnerung hab hat Atomgnom den für ihren Pferdeanhänger gemacht.


    Grüße schreckus

    Statt Reservekanister nimmst dann halt nen paar Durazellhäschen oder Pikachu mit ins Outback. ich wart eigentlich immer noch das ein Hersteller mal einen Anhänger mit einer weiten Fahrzeugbatterie anbietet. Als Reichweitenverlängerung. Kann man ja so gestallten das Solarpanels mitnimmt die man wie Mark Watney aufm Mars dann zum Nachladen ausbreiten kann.


    grüße schreckus

    Von Wegen neu !!
    Wer hätte das gedacht !


    Wenn man das mal umrechnet - halt ich für unrealistisch das die Anzahl an Umdrehungen bei der Motorinbetriebnahme / Burnin zusammen kommt.



    Umdrehungen mit RPM dauern Minuten Stunden Tage
    750.000.000 1000 750000 12500 520,8333333
      2000 375000 6250 260,4166667
      3000 250000 4166,666667 173,6111111
      4000 187500 3125 130,2083333
      5000 150000 2500 104,1666667
      6000 125000 2083,333333 86,80555556
      7000 107142,8571 1785,714286 74,4047619
      8000 93750 1562,5 65,10416667
      9000 83333,33333 1388,888889 57,87037037
      10000 75000 1250 52,08333333



    grüße schreckus

    Welche Einstellungen hast du den gewählt im Evoscan? Wir hatten hier schonmal das Thema - glaub sogar beim Spacestar.


    Grüße schreckus

    ASX und Pajero Mini haben doch andere Anforderungen vom Anwendungsgebiet her?


    Den kann es doch nur noch als Hybrid oder BEV geben - was anderes lassen die vorgaben sowieso nicht zu, Eventuell vorne mit Verbrenner und elektrischer Hinterachse. Wobei Mild Hybrid heißt dann nur 48V - damit wirst an der Hinterachse nicht viel bewegen können.


    Grüße schreckus

    Schaut gut aus! Schaut mir nach zeitgenössischem Tuning aus:-D

    Irgendwie hab ich das erst jetzt gerafft das du Schweizer bist- hab mich irgendwie übers Kennzeichen vorne gewundert, Montag morgen halt:-D


    Ja der Rost versteckt sich gern beim CJ. Ohne die Teermatten hat der Colt auch noch nen bissel kernigerne Innenraumklang. Wenn du ganz viel lust hast. nimmst die vom der Spritzschutzwand auch weg - schau dann auch mal von unten / oben in den Schacht für für die Innenraumluft. Der Gammelt auch gern mal weg.


    grüße schreckus

    womit war den der Grill lackiert? Schaut ja aus als wärst hinterm Streufahrzeug unterwegs gewesen?


    Hast schon nen neuen Stabi für hinten? Ist der alte an einer Schweißsstelle gebrochen? konnt das auf anhieb auf den Bilder nicht erkennen.


    grüße schreckus

    Die Tatsache das wirklich in so einer Kiste ein 1,0 L mit unter 100 PS Gurken soll, beweist, dass das Management bei Mitsu völlig Gaga ist. Das Geld für Integration, E-Teile etc hätten die sich auch gleich sparen können und nur den großen Benziner anbieten mitsamt den Hybriden.

    denke nicht das das Management von Mitsu da ne Wahl hatte. Und da es Badge-Engineering ist, Kostet es garnicht mal soviel mehr nochn Motor anzubieten.

    Um mitm niedrigen Einstiegspreis zu werben musst halt eine Gurke anbieten.

    Und sind wir mal Ehrlich - Mitsus verkaufen sich zum größten Teil übern Preis. Wird dann sowieso noch schlimmer wenn jetzt ne Rezession kommt.


    Gibts von den Kisten eigentlich Erlkönig-Bilder? Das man mal nen Gefühl für die Ausrüstung bekommt?


    Grüße schreckus

    Zitat
    • 1.0L MPI-T: 3-Zylinder-Turbo-Benzinmotor, 6-Gang-Schaltgetriebe, 91 PS (67 kW). CO2: 136-132 g/km
    • 1.3L DI-T: 4-Zylinder-Turbo-Benzinmotor mit Direkteinspritzung.
      • 6-Gang-Schaltgetriebe: 140 PS (103 kW), CO2: 134-130 g/km
      • 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe: 158 PS (116 kW), CO2: 137-131 g/km
    • 1.6L Hybrid (HEV): Benzinmotor in Kombination mit zwei Elektromotoren und einer 1.3 kWh-Batterie; Multi-Mode-Schaltung. 145 PS (107 kW), CO2: 113-107 g/km
    • 1.6L Plug-in Hybrid (PHEV): zwei Elektromotoren und eine 10.5 kWh-Fahrbatterie kombiniert mit einem 1.6-Liter Benzinmotor und Multi-Mode-Schaltung. 160 PS (118 kW), CO2: 31-30 g/km.


    91PS bei wieviel KG Lebendgewicht? Ob da das Fahren Spass macht?


    Letztendlich greift man dann doch wohl eher zum PHEV. Die Frage ist wieweit die Batterie kommt. die 1,3kwh beim HEV ist doch mehr nen Alibi oder?


    Gibts eigentlich schon nen Franzosen mit den Antriebssträngen? dann kann man ja mal Vergleichen was die Foren da so sagen.


    Grüße schreckus