Beiträge von schreckus

Gewinnspiel Juli 2021 - Mixed Japan Gewinnpaket - hol es dir - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.

    @mikanek bitte streiche ABS und setze ASR/Momentenverteilung :-) das ABS regelt da sicher nix, außer er steht beim Gasgeben auf der Bremse und die Blockiert.


    uea1154 - stell dich doch mal an den Kreisverkehr und lass jemand anderes das geräusch reproduzieren. Oder häng dir ne GoPro hin und nimm ein Video auf:-)


    Allgemein mögen die Antriebswellen kein Drehmoment wenn sie weit aus der Mitte sind. Wenn die Linke durch Ausbau / Kupplunsgwechsel usw. schon vor geschädigt ist, kann sich das so melden.


    Was ich bei anderen Fahrzeugen schon hatte war das sich das Hitzeschutzblech der Bremsscheibe bei Volleinschlag leicht an die Bremsscheibe gekommen ist und ähnliche Geräusche gemacht hat. Schleifspuren hast du nirgends gefunden? auch nicht an der Radhausverkleidung? Beim Beschleunigen Arbeitet der Fahrschemel ja auch etwas vor und zurück sowie in den Federn.


    Grüße schreckus

    nur bei mir steht hunderte. Da vorher keine Angabe gemacht wurde wie viele gedruckt wurden.


    Es ändert aber nichts an der Kernaussage das 10 Stück eine Rarität sind - 150 sind einfach Altpapier. Wobei 75 Stück dann ja von der Community aus Solidarität gekauft werden. Damit wurde dann ja auch die Summe wieder reingeholt, wenn die anderen an Autohäuser oder andere Partner verteilt werden.

    Es ist dann nur die Frage ob die sich die Plakate dann auch wirklich ins Schaufenster hängen.


    Für Pressemeldungen und Soziale Medien behaltet ihr das Layout so? oder gibts da nen Bruch mit einer korrigierten Variante?


    Ums Klarzustellen - Fehler passieren. Nur weil hier gefühlt jeder vor mir "Ist ja nicht schlimm" geschrieben hat, doch ist es eigentlich schon.

    Es wird sicherlich einige Partner / Sponsoren geben, die sich das Plakat anschauen und es dann eventuell nicht direkt in Toplage am Schaufenster anbringen werden. Vielleicht sollte man für die Sponsoren / Partner eine kleine Auflage mit angepasstem Layout auflegen und die anderen im Forum und aufm ET verkaufen. Ist natürlich eine Abwägung zwischen Außen Image und Finanzieller Lage.


    Grüße schreckus

    ich kann mich an die Lebhafte Diskussion zum letzten Bundesübungsalarm (oder wie der hieß) erinnern. Da wurde auch die Vor- und Nachteile von APP vs. Sirene diskutiert.


    Frage - wer von euch kennt denn die Schallzeichen, sowie ihrer Bedeutung? Bei wem findet am ersten Samstag im Monat gegen kurz nach 12 Uhr ein Probealarm statt? Wer hat noch in der Schule gelernt was welches Signal bedeutet?


    In der Diskussion damals kam das Argument auf, das bei einer Sirene die Leute ja noch nicht wissen was da komm, bzw. vor was gewarnt wird. Und das Plumpe "Achtung Gefahr - Bitte Radio anmachen und Nachrichten hören" ist in der heutigen digitalen Welt scheinbar nicht mehr vermittelbar gewesen. Jetzt hat das ganze wieder eine neue Richtung bekommen. Ähnlich der Atomkraft nach Fukushima.


    Und die Alarmierung per SMS an alle in dem Gebiet eingeloggten Handys muss auch erstmal akzeptiert werden. In Hawaii haben die auch so nen System und der Shitstorm letztes Jahr als versehentlich eine Warnung mit "Achtung Rakete im Anflug" raus ging war auch nicht ohne. Ist doch kein Wunder das sich da die Verantwortlichen zwei mal überlegen ob sie eine Alarmierung per Sirene veranlassen. Wenns dann doch nicht so schlimm kommt, is man sowieso der Prügelknabe. Siehe dem Knapp 120Seiten langen Coronathread hier im Forum. Sinds zu viel Tote hat man zu spät reagiert, sind zu wenige hat man über reagiert.


    Grüße Schreckus

    Die Mechanik in der Beifahrertür ist ja auch gespiegelt. Drum andersrum drehen. In den ersten Jahren hab ich es mir immer mit "Schlüsseloberkante nach hinten drehen" gemerkt. Mittlerweile mach ich es unbewusst immer richtig.

    Wenn man ne ZV hat kann man das öffnen ja auch ganz gut hören.


    grüße schreckus

    Mal ehrlich zehn Plakate mit nem Druckfehler sind ne Rarität - hunderte sind einfach nur Altpapier. Vorallem da Kai mehr drucken konnte für den selben Preis.

    Aber mit Sicherheit hält die Familie zusammen, damit Kai nicht auf den Plakaten sitzen bleibt.


    grüße schreckus

    Wenn ich mir das so durchlese. Wird wohl nix aus Laschet und der Kanzlerschaft.


    Quelle zum Artikel


    Macher oder Zauderer: wie Flutkatastrophen politische Karrieren beeinflussen

    Von Helmut Schmidt bis Horst Seehofer: ein Blick auf die Nutzniesser und Verlierer von sechzig Jahren deutscher Katastrophengeschichte.

    Oliver Maksan (Text), Charlotte Eckstein und Simon Haas (Grafiken), Berlin17.07.2021, 11.00 Uhr
    Der damalige Hamburger Innensenator und spätere Bundeskanzler Helmut Schmidt (links) 1962 bei der Auszeichnung von Bundeswehrsoldaten für ihren Einsatz während der Sturmflut.

    Der damalige Hamburger Innensenator und spätere Bundeskanzler Helmut Schmidt (links) 1962 bei der Auszeichnung von Bundeswehrsoldaten für ihren Einsatz während der Sturmflut.

    Keystone

    Politkarrieren in Deutschland können in Fluten untergehen – oder aufsteigen. Ins kollektive Gedächtnis der Deutschen hat sich bis heute die Hamburger Sturmflut von 1962 gebrannt. Ein Orkan trieb Wassermassen elbaufwärts. Reihenweise brachen die Dämme. Zehntausende wurden obdachlos und mussten bei winterlichen Februar-Temperaturen ausharren. Über 300 Menschen starben bei dem grössten Unglück, das über die Hansestadt seit den Verheerungen des Bombenkriegs 1943 hereingebrochen war.

    Sturmflut im Februar 1962

    Sturmflut im Februar 1962 Quellen: Stadt Hamburg, NLWKN NZZ / eck., sih.

    In der Hauptrolle: Innensenator Helmut Schmidt von der SPD. Der ehemalige Wehrmachtsleutnant trieb in dem ihm eigenen Kasernenton die Dinge voran, rief eigenmächtig die Bundeswehr und forderte Nato-Unterstützung an. Das Grundgesetz, das eigentlich den Einsatz der noch jungen Nachkriegsarmee im Innern Deutschlands verbot, interessierte ihn dabei nicht. Not kennt kein Gebot.

    Schmidt legt in der Flut Fundamente seiner Karriere

    Zum «Herrn der Flut» kürte ihn «Der Spiegel». Schmidt, der Macher, wurde geboren. Seinen bundespolitischen Ambitionen war damit ein solides Fundament gelegt. Er wurde 1974 tatsächlich Bundeskanzler und blieb es bis 1982. Besonders im Deutschen Herbst 1977, als Terroristen die Maschine «Landshut» entführten, wurde Schmidt an seinem Hamburger Krisenmanagement gemessen.

    Historiker haben indes Zweifel an Schmidts Selbstdarstellung geäussert. So kratzte der Hamburger Historiker Helmut Stubbe da Luz 2018 gegenüber der «Zeit» am Mythos. Diesen habe Schmidt selber ab 1963/64 geschaffen. Zwar kämen ihm bei der Bewältigung der Krise durchaus Verdienste zu. Er habe sich an die Spitze derer gestellt, die schon da gewesen seien. «Und er hat in die Hand genommen, was er vorfand.»

    Schmidts Eigendarstellung, als Erster früh und entschlossen angesichts aufgescheuchter Hühner um ihn herum gehandelt zu haben, teilt Stubbe da Luz aber nicht. Schon die zuvor betroffenen Bremer Behörden hätten beherzt agiert. Bereits vor Schmidts Eingreifen sei die Bundeswehr gerufen worden. Ob Mythos oder nicht, müssen Historiker entscheiden. Klar ist: Schmidt nutzte die Sturmflut politisch für sich.

    Oderhochwasser führt zur «Wiedervereinigung der Herzen»

    In kleinerer Münze machte sich auch für einen anderen SPD-Politiker ein Flusshochwasser bezahlt. Als die Oder, der Grenzfluss zwischen Polen und Deutschland, im Sommer 1997 über die Ufer trat, lief der brandenburgische Umweltminister Matthias Platzeck zur Höchstform auf.

    Oderhochwasser im Juli 1997

    Oderhochwasser im Juli 1997 Quelle: IKSO NZZ / eck., sih.

    Als «Deichgraf» wurde er über die märkischen Grenzen hinaus deutschlandweit bekannt und 2002 Ministerpräsident seines Landes. Kurzzeitig brachte er es sogar zum Chef der Bundes-SPD. Auch Kanzler Kohl zeigte sich mehrmals im Krisengebiet und sagte Hilfen zu. Ein Jahr später verlor er die Bundestagswahlen dennoch gegen Gerhard Schröder.

    Für das innere Zusammenwachsen des wiedervereinigten Deutschland erwies sich das verheerende Oderhochwasser fast schon als Glücksfall: Ein Gedenkstein spricht angesichts des Einsatzes von Helfern aus allen Teilen Deutschlands, der Bundeswehr inbegriffen, von der «Wiedervereinigung der Herzen», die sich wenige Jahre nach der politischen Wiedervereinigung an den Ufern der Oder vollzogen habe.

    Schröder läuft 2002 zur Hochform auf

    Ein paar Jahre später gingen die Kanzlerambitionen Edmund Stoibers im Elbwasser unter. Der bayrische Ministerpräsident und CSU-Chef unterlag nach allgemeiner Einschätzung Amtsinhaber Gerhard Schröder im September 2002, weil er trotz dem Elbehochwasser entschied, seine Ferien auf der Nordseeinsel Juist zunächst fortzusetzen. Erst spät traf er im Krisengebiet ein. Schröder lief wenige Wochen vor der Wahl im Krisengebiet derweil als zupackender Krisenkanzler zur Hochform auf.

    Hochwasser an Donau und Elbe im August 2002

    Hochwasser an Donau und Elbe im August 2002 Quellen: BMI, THW NZZ / eck., sih.

    Die SPD, die vor dem Hochwasser in den Umfragen zurückgelegen hatte, holte deutschlandweit auf. Die rot-grüne Bundesregierung wurde bestätigt – wenn auch nur knapp. Kurz zuvor hatte sich Stoiber bei ähnlichen Fluten im Freistaat Bayern, wo die Donau über die Ufer getreten war, selber als Macher präsentieren können. Das nützte ihm aber nichts. Die Wahl ging ausserhalb Bayerns verloren. Seine bayrischen Wähler trösteten ihn im Jahr darauf und bescherten ihm eine Zweidrittelmehrheit der Sitze.

    Die CDU-Chefin Angela Merkel, die Stoiber 2002 beim berühmten Frühstück in seiner Wolfratshausener Heimat listig den Vortritt bei der Kandidatur gelassen hatte, konnte ihre Karriere derweil trockenen Fusses fortsetzen. Doch auch ihre Kanzlerschaft wurde durch Naturkatastrophen beeinflusst.

    Als nämlich im März 2011 in Japan ein Tsunami nach einem Seebeben das Kernkraftwerk von Fukushima überrollte, waren die Folgen bis ins ferne Berlin spürbar. Merkel setzte die erst im Oktober zuvor von ihrer Regierung beschlossene Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke qua Moratorium abrupt aus und läutete damit den endgültigen Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie ein.

    Tsunami spült Mappus aus dem Amt

    Ihren baden-württembergischen Parteikollegen und Ministerpräsidenten Stefan Mappus kostete Fukushima die Landtagswahl. Sein Einsatz für Atomkraft und Laufzeitverlängerung wurde über Nacht zur Belastung. Winfried Kretschmann von den Grünen gelangte ins Amt, das er bis heute landesväterlich ausfüllt. Mappus ging als Schwabens Hiob in die Geschichte der seither zum kleinen Koalitionspartner der Grünen heruntergekommenen Südwest-CDU ein.

    Als Donau und Elbe 2013 erneut über die Ufer traten, war die um eine dritte Amtszeit wahlkämpfende Angela Merkel in Bayern und Ostdeutschland schnell zur Stelle. Ihr SPD-Herausforderer Peer Steinbrück musste sich zurückhalten – Malus dem, der kein Amt hat, mit dem er etwas bewirken könnte.

    Hochwasser an Donau und Elbe im Mai 2013

    Hochwasser an Donau und Elbe im Mai 2013 Quelle: DKKV NZZ / eck., sih.

    Merkel gewann die Wahl im September 2013 mit einem sensationell guten Ergebnis. Anders als 2002 entschieden die Hochwasser nicht die Wahl. Geschadet haben die Bilder der mitfühlenden und zupackenden Amtsinhaberin aber sicher auch nicht.

    Trotz Kritik an Hochwasserschutz siegt die CSU 2013

    Auch für die bayrische CSU gingen die Fluten des Jahres 2013 glimpflich vorüber. Die Staatsregierung unter Horst Seehofer war von Umweltschützern für Versäumnisse beim Hochwasserschutz massiv kritisiert worden. Selbst in den betroffenen Landkreisen trug man der CSU das angebliche Missmanagement aber nicht nach. Alle Wahlkreise – ausser in München – blieben bei den Landtagswahlen schwarz.

    Nach der Demütigung von 2008, als die CSU nach 46 Jahren die absolute Mehrheit verlor, gewann sie mit einem Ergebnis von 47,7 Prozent sogar die absolute Mehrheit der Sitze zurück. Die Seele der Christlichsozialen war damit getröstet.


    Laschet, Baerbock, Scholz: Die nächsten Wochen werden zeigen, ob und wen die westdeutschen Fluten im Bundestagswahlkampf nach oben spülen – und wen sie untergehen lassen.



    Quelle https://www.nzz.ch/internation…sche-karrieren-ld.1636022



    wie wärs mit Lenkerband vom Rennrad oder nem schönen Plüschüberzug?


    Frag mich nur was das Auto dafür kann das du das falsche Mittel nimmst und auch noch dran rum kratzt? Für mich ist hier definitiv das Fahrzeug das Opfer und Leittragender. Einmal beim Vorbesitzer und dann jetzt bei dir - wird ja sicherlich nicht besser.


    Grüße Schreckus

    Motor verwirrt wegen stop'n'go - das find ich gut :-D


    Der Motor stellt die Drehzahl entweder nach der last oder Temperatur ein. Falschluft kann auch eine Ursache sein.


    Was wurde als letztes an dem Fahrzeug gemacht? Luftfilter getauscht? oder so?


    Letztendlich wirst um eine Kompetente Werkstatt nicht umhin kommen wenn du Laie bist. außer du ließt dich in die Materie ein.


    Meine Glaskugel tippt ansonsten auf Falschluft oder der Temperatursensor des Steuergeräts (Ist der zweipolige) ist defekt.


    grüße schreckus

    Mitm Brenner wirst dir die Riemenscheibe zerlegen. oder du fährst in ne Werkstatt und lässt dir die Schraube für nen zwanni löschen. Daheim kannst den Zahnriemen dann selbst machen.


    Das mit dem Öl klingt nicht so toll - da solltest in der nächsten zeit öfters wechseln / spülen, damit alles raus ist. Am besten dann auch mal nen 400km Familien Ausflug machen und konstant 120 auf der Autobahn dahindümpeln. Damit der Motor mal wieder richtig warm wird und sich alles lösen kann.


    In den drei Jahren Standzeit bei dir hättest aber auch 3 ölwechsel machen sollen - Serviceintervall ist ja immer nach Zeit oder Fahrleistung. Bei der Standzeit und dem alter vom Zahnriemen würd ich den Motor kaum noch anlassen - mir ist damals ein überalterter Zahnriemen auf der Fahrt in die Werkstatt gerissen. Dann kannst gleich den Kopf wechseln, die Ventile verabschieden sich mit Sicherheit - da der Motor kein Freiläufer ist.


    Drück dir die Daumen!


    grüße schreckus

    Bin auch schon die 65er höhe beim Colt gefahren. Da geht das Tacho dann etwas genauer und zeigt nicht zu viel an wie mit der Serienbereifung.

    Denke daher kommt auch die Eintragung mit den 65ern - die sind Praktisch abgenommen (Reifen drauf - Probefahrt & Tachoabweichung geprüft) und die 60iger sind Theoretisch geprüft - Nach Reifenrechner.


    Final musst schauen nach welcher Art dein Prüfer vorgeht. Nen Tacho darf ja zwischen 0% und 10% mehr anzeigen. Und mit der Serienbereifung fährst bei 110kmh real knapp 100Kmh laut Anzeige.


    grüße schreckus

    Sehr rustikale Methode: stell doch die Schraube fest und nutz den Anlasser. Is aber mit sicherheit vorsichtig zu genießen, nic hdas es dir die Ratsche zerlegt oder das Fahrzeug angehoben wird und dir der Schraubenschlüssel den Motorraum zerlegt


    grüße schreckus

    Steht irgendwo im Handbuch - Erst unter Wasser em Öl Luft raus und dann einbauen. Gibt auch Drehzahlkurven die zum Entlüften geeignet sind. Wie gesagt irgendwo im Handbuch beim Motorkapitel steht da was.


    Leicht eindrücken = luft drin


    grüße schreckus

    ob es jetzt am batterie abklemmen liegt oder am abkühlen. Bei den Colt Tachos ist hinten eine Flexfolie, bei der gerne an den Kanten leiterbahnen brechen und dann bei erwärmung geht der Kontakt auf.


    Meistens sehen die Brüche wie nen kleiner bleistift-Querstrich aus.


    Wenns nicht am Tacho liegt hast wohl in der Zuleitung zum Kombi nen Kabelbruch


    grüße schreckus

    der 12V hat 12 Ventile und der16V hat 16 Ventile - findest ganz einfach raus - 16V steht meistens auch aufm Deckel :-D

    Der 75PS motor hatte aber keine Hydros, sondern einstellschrauben. Sieht man auch ganz einfach wenn der Deckel runter is.

    Prüf erstmal das Ventilspiel, nicht immer musst du alle Hydros ersetzen. Es gibt auch welche mit größerer Bohrung und ein Ölwechsel hilft oft auch noch.


    mit Anleitung meinst du das Werkstatthandbuch zum Spacestar? Beim Motor steht dann eigentlich alles gut beschrieben


    grüße schreckus