You are not logged in.

The guest access to this forum was limited. Overall there are 4 Postings in this thread.
To read them all you should register yourself.

Dear visitor, welcome to Mitsubishi Fan Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Danielo

Führerscheinneuling

  • "Danielo" started this thread

Posts: 1

Vehicle: Mitsubishi Express L300

  • Send private message

1

Wednesday, October 10th 2018, 7:05am

Motor dreht von alleine auf 4000 U/min im stand

Hallo zusammen,


Ich habe folgendes Problem mit meinem Mitsubishi Express
L300 2.0L 4WD Bj. 1985 (Motor ist von 2001):


Als ich gestern mein Auto anmachen wollte drehte der Motor
von alleine auf 4000 U/min hoch und gab konstant weiter Gas. Als ich mit dem
Auto 10 Minuten bin und z.B. im dritten Gang war ging die Drehzahl wieder
runter allerdings gab das Fahrzeug auch hier von alleine Gas. Sobald ich
anhalten musste drehte der Motor direkt wieder auf 4000 U/min und war
verständlicherweise extrem laut. Als ich das Auto ausgemacht habe kam eine
laute Fehlzündung, der Wagen wollte weiter Gas geben und wirkte nach 1, 2
Sekunden ab und war somit aus.





Mein Verdacht: LLRV oder Drosselklappenpoti :dk





Den Drosselklappenpoti habe ich ausgebaut bekommen.
Allerdings finde ich den LLRV nicht, der i.d.R. an der Seite des Vergasers
sitzen sollte. Ich finde im Internet auch kein Bild wie das LLRV dieser
Baureihe aussehen sollte oder wo genau es stecken sollte.





Wär super, wenn ihr mir helfen könnt wo ich das LLRV finde
(Vergaser-Bilder im Anhang) oder Ansätze zum Lösen des Problems habt :D





Danke im voraus
Danielo


Responsible for any content, image rights and attachments of this posting at (Wednesday, October 10th 2018, 7:05am) is the author Danielo himself.


Advertising

Unregistered

Advertising

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

  • "schreckus" is male

Posts: 3,781

Vehicle: 97er Colt CJ0 GL(X) / 00er Mirage Asti RX-R

Location: Muc

M
-
* *

Thanks: 764 / 397

  • Send private message

2

Wednesday, October 10th 2018, 7:46am

Schau mal ob in den Üblichen Teilekatalogen weiter kommst

https://www.catcar.info/mitsubishi/?lang…WluR3JvdXA9PTEz

wobei ich keinen L300 von 85 auswählen konnte. Was hast du in deiner Fahrgestellnummer stehen? P23W oder P23V?

Prüf mal ob der Motor Fehlluft zieht, wenns quasi über Nacht kamm klinkt es bissel nachm Marderschaden an Irgendwelchen Leitungen.

achso seh grad das du Express l300 geschrieben hast - is das zufällig nen Rechtslenker aus Australien?

Wenn das nen 4g63 mit Vergaser ist könnte unter Umständen ein Werkstatthandbuch für den Motor existieren. Da musst mal in den Üblichen Downloadbereichen schauen. Klick mich

grüße schreckus
DEKRA Ratgeber und Broschüren Sammlung :work DEKRA Ratgeber Tuning :prof DEKRA Checkliste HU

Guten Tag, ich hät gern nen 3er und nen 5er Bohrer um nen 8er Loch zu bohren.
Nehmen sie doch lieber zwei 4er - dann brauchen sie nich umspannen!

2½ COLT:blemm

Bitte keine technischen Anfragen per Mail oder PN, sie werden definitiv nicht beantwortet!
Benutzt das Forum, dafür ist es da! Wenn ich etwas Weiss werde ich schon meinen Senf dazu geben ;)

This post has been edited 3 times, last edit by "schreckus" (Oct 10th 2018, 8:15am)

Responsible for any content, image rights and attachments of this posting at (Wednesday, October 10th 2018, 7:46am) is the author schreckus himself.


xjuergix

Führerscheinneuling

Posts: 1

Vehicle: L300 2.0 Express

  • Send private message

3

Saturday, April 20th 2019, 3:42pm

L300 4g63 vergaserprobleme

Hallo Leute ich bin hier recht neu. Wir haben uns Ende 2018 in Australien einen Mitsubishi L300 Express BJ2000, 2.0 Liter Benziner/LPG mit elektronischem Vergaser von Mikuni gekauft.
Leider lief der Motor anfangs sowohl auf Gas als auch mit Benzin recht schlecht. Mittlerweile haben wir Kraftstofffilter, Luftfilter, Zündspule, Zündkerzen, Zündkabel, Zündverreilerkappe und Finger sowie Kühlmitteltemperatursensor tauschen lassen, bzw selbst getauscht.
Danach lief er schon nicht mehr wie ein Sack Schrauben aber er benötigte dennoch viel zu viel Sprit (20-25liter Benzin /100km).
Da der Bus in den letzten 19 Jahren wohl zu oft mit LPG gefahren wurde und dies für den Vergaser zu trocken (Aussage des Mechanikers) bzw heiß brennt, war wohl das Innenleben des Vergasers auch hinüber also haben wir diesen letzte Woche komplett reinigen und überholen lassen. Dh das Innenleben sowie sämtliche Richtungen wurden erneuert bzw gereinigt.
Leider ist der Verbrauch immer noch nicht viel besser... Nun war unsere Überlegung ob es evtl andere Sensoren am Vergaser (wir haben 7 Drähte gezählt) oder aber Temperatursensoren, Lambdasonde etc. sein könnten die das Kraftstoffluftgemisch beeinflussen könnten? Der Verbrauch liegt immernoch bei 18-25 Litern Benzin bzw rund 20kg lpg auf 100km. Villeicht findet sich ja hier wer der sich mit dem Fahrzeug auskennt und evtl einen tip hat :)

Responsible for any content, image rights and attachments of this posting at (Saturday, April 20th 2019, 3:42pm) is the author xjuergix himself.


The guest access to this forum was limited. Overall there are 4 Postings in this thread.
To read them all you should register yourself.