Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 65 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Guten Tag lieber Gast, um »Mitsubishi Fan Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

  • »Inkonti_Lancer« ist männlich
  • »Inkonti_Lancer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Fahrzeug: Lancer 1.5 12V GLXi C62A BJ.92

Danksagungen: 2 / 6

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 2. Dezember 2017, 13:42

geht einfach aus, MKL flackert zufällig

Hallo zusammen,

ich habe im Moment probleme mit meiner alten Dame und wollte mal in die Runde fragen, ob jemand vielleicht noch eine Idee hat. Wenn ich meinen Lancer erst in die Werkstatt geben müsste für so eine Fehlersuche, dann dauert das sicher eine Weile.

Ich versuche im folgenden den Hergang so genau zu beschreiben, wie es geht.
Mein Lancer ist ein Alltagsauto und wird auch jeden Tag bewegt. Jetzt war ich am Montag normaler Arbeitsweg (40Km hin/zurück) unterwegs und nachmittags abgestellt, einziges Manko die Tankleuchte ging auf dem rückweg an, sonst nichts aufälliges. Dienstag und Mittwoch stand der Wagen normal draussen und Donnerstag früh fingen die Probleme an.

Der Motor ließ sich nicht starten und rödelte nur leer durch, ein paar mal Gas getreten und er ging dann auch an, das kannte ich bisher nur 1x von ca. 2Wochen Standzeit sonst nicht. Kältetypisch mit etwas stärkeren Vibrationen, aber das kenne ich von den letzten Wintern auch, nichts auffälliges. Als erstes wollte ich zur nächsten Tanke und erstmal wieder den Tank vollmachen. Auf dem Weg dorthin (2Km) ist er mir 2x ausgegangen, ließ sich aber wieder starten. Tank vollgemacht und wollte mich auf den Weg zur Arbeit machen. Jetzt ist er mir ca. 400m von der Tanke weg mehrmals (4-5x) einfach ausgegangen und musste mehrfach neu gestartet werden, vermutlich doch schon leerer als gedacht und hat sicherlich Luft gezogen.

Das hat sich dann gebessert, aber die Motorkontrolleuchte flackerte unregelmäßig und völlig zufällig auf. Motor lief aber ansonsten rund ohne größere Aussetzer o.ä. die Vibrationen wenn ein Zylinder nicht laufen sollte kenne ich schon, das konnte ich ausschließen. Beim mehrmaligen starten leuchtete die Batterielampe immer etwas länger, daher hatte ich noch die Batterie in Verdacht. Bin dann sachte zur Arbeit gefahren, wenn auch mit Bauchschmerzen, ob ich ihn bei der Arbeit wieder gestartet kriege. Nach der Arbeit einen ersten Blick in den Motorraum gemacht u.a. auch mal die Zündkabel (Marder?) angeschaut, aber auf den ersten Blick nichts übles entdeckt, Motor startete sauber und ohne Verzögerung. Auf dem Weg nach Hause hatte ich immer wieder sporadisch die flackernde MKL und er ging 1x auf der Strecke aus.

Zuhause erstmal die Spannung an der Batterie mit laufendem Motor überprüft, ob die Lichtmaschine genug Spannung anlegt (14V) und dann nach etwas über einer halben Stunde die Batterie nochmal selbst mit 13,4V gemessen. Habe die Batterie trotzdem abgeklemmt und einmal an ein CTEK Ladegerät angeschlossen. Die Testfunktion zeigte nichts auffälliges und das Ladegerät ging innerhalb einer knappen Minute in den Ladevorgang, nach 6 Stunden habe ich die Batterie wieder abgeklemmt, da schon die Erhaltungsladung angezeigt wurde. Habe die Batterie dann noch 6 Stunden draussen ruhen lassen und Freitag früh morgens wieder eingebaut/angeschlossen. Motor sprang sauber wie gewohnt an, alle Warnleuchten aus und weiterhin nichts ungewöhnliches.
Was ich nur zusätzlich hatte, ist der etwas unruhige Lauf den er immer hat, wenn die Batterie abgeklemmt war. Das kenne ich auch schon seit ich ihn habe und das legt sich nach ca. 2 Tagen oder entsprechender Strecke von selbst (anlernen Steuergerät?).

Bin dann so am Freitag zur Arbeit und auch wieder zurück gekommen, mit immer wieder sporadisch flackernder MKL.
Was mir nur aufgefallen ist, wenn die MKL mal etwas länger leuchtet und ich das Gas wegnehme, geht sie direkt aus, beim wieder Gas geben mitunter leuchtet sie wieder auf. Mitunter hat er auch mal kurzen Schubverlust und fängt sich auch mal wieder.

Den Lancer habe ich selbst jetzt über 7Jahre, aber 2sec. nach Motorstart ist die MKL nebst Öl eine der seltensten Anzeigen die je aufleuchten.
Danke soweit an diejenigen, die den Text komplett gelesen haben. Ich hoffe das vielleicht jemand eine Idee hat, wo man ansetzen könnte.

Die Schubprobleme hatte er schonmal, da wurde vor ca. 2 Jahren der Zündverteiler und die Leitungen zu den Zündkerzen erneuert. Das würde ich erst als letztes vermuten, aber nicht ausschließen. Ist beim Luft ziehen vielleicht etwas (typisches) kaputt gegangen?
hat der Lancer evtl. einen Bezinfilter der verstopft sein könnte und wo sitzt der? Feuchtigkeit im Zündverteiler?
Ich würde ansonsten erstmal optisch nochmal den Motorraum absuchen, Stecker/Leitungen überprüfen, evtl. mal alle Relais ziehen (u.a. Lichtmaschinenrelais) und die Sockel mit Kontaktspray behandeln. Die Batterie war ja eine Nacht bereits einmal abgeklemmt, das soll mitunter auch helfen können...?

Oder kann ich mir das komplett sparen? Ich mag die alte Dame nämlich noch nicht hergeben/verschrotten, ich mag ihren eigenen Charme.
Und sie hat mich bisher auch nicht im Stich gelassen, aber Donnerstag früh habe ich gedacht Sie stirbt :tear
Auch heute früh nach einer frostigen Nacht wieder sauber angesprungen, allerdings heute noch nicht groß bewegt worden.

Jemand eine Idee?

Erstzulassung: 21.04.1992
Ausstattungsvariante: ? GLXi
Karosserieform: Stufenheck
Motorvariante: 4G15 ?
Getriebevariante: Schalter
Kilometerstand: ca. 160.000 :Yp

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 13:42 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Inkonti_Lancer.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

harry@lancer93

Bremspedalvertauscher

  • »harry@lancer93« ist männlich

Beiträge: 181

Fahrzeug: Lancer C66 & C77

Wohnort: Hansestadt Wismar

Danksagungen: 14 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. Dezember 2017, 17:12

Zitat

Jemand eine Idee?

Ja, möglicherweise das Steuergerät.
Ist da vielleicht schonmal was getauscht oder repariert worden? Wenn nein,dann wird es langsam "ableben" - die halten leider nicht ewig...

Gruß
martin

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 17:12 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser harry@lancer93.


Galant1998

Bordsteinküsser

  • »Galant1998« ist männlich

Beiträge: 379

Fahrzeug: Mitsubishi Galant EA2W 6A13 build not bought

Wohnort: Saulheim

A Z
-
P H

Danksagungen: 70 / 1

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 2. Dezember 2017, 17:14

Schau mal nach Verteilerkappe und Finger , Motorsteuergerät.....
Ich vermute mal das deine Lambdasonde unter anderem das Problem ist..... weil du von schubverlust schreibst bei meinem war das so das beim beschleunigen er auf einmal wie wild geruckelt hat
Über den Motortester konnte ich dann die Spannung von der Lambda ablesen..... Die ist von 0,9 mv auf 0 Volt gegangen der Wert springt auch wegen deiner Lambdaregelung 0,8 -1.1 da würde ich mal ansetzen
Es sind Teile die nicht sonderLicht viel kosten....
Ich hab mir eine Lambdasonde von Colt Z30 eingebaut
Und es funktioniert
Seit 4 Monaten keine Probleme mehr.
Und hab mir dann noch paar gebrauchte auf Lager gelegt dann wird einfach zugesteckt und weitergefahren

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 17:14 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Galant1998.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Inkonti_Lancer (03.12.2017)

Verwendete Tags

MKL, Motor, Startprobleme

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 65 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.