Umgang Schrauben bei Bremsentausch (Sicherung)

Ralliart-Paket II zu gewinnen - mach mit - Aktion im Mai 2024 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Das nächste Treffen: MFF - Elbetreffen 2024
Alle Infos hier im Forum Mitsubishi Elbetreffen 2024 Thema oder auf der Elbetreffen-Webseite unter www.elbe-treffen.de
  • Erstzulassung
    15. Mai 2012
    Karosserieform
    Limousine
    Kilometerstand
    81.000
    Motorvariante
    1.3 95PS
    Getriebevariante
    Handschaltung

    Hallo zusammen,


    Ich habe gestern bei meinem Colt die Bremsen an der Vorderachse neu gemacht.Dabei ist mir aufgefallen, dass die Schrauben des Bremssattelträgers einen Streifen blaue Gewindegänge hatten, also wohl Loctite als Sicherung verwendet wurde beim letzten Scheibentausch. Ist das normal bzw. auf jeden Fall nötig? Beim Set aus Scheiben und Belägen von Brembo waren keine neuen Schrauben für den Sattelträger dabei. lediglich bei den Belägen lagen zwei neue Sattelschrauben bei (ohne Sicherung), wahrscheinlich weil davon ausgegangen wird, dass man beim

    reinen Belagwechsel den Sattel nur nach oben dreht und nur die untere Schraube neu macht? Habe also auch hier die alten Schrauben teils verwendet (davor gereinigt, waren aber nicht verrostet).

    Ist Schraubensicherung irgendwo zwingend notwendig, oder sollte das entsprechende Drehmoment reichen? Habe 30NM für die Sattelschrauben und 105NM für die Träger Schrauben am Achsträger angewandt.

    Weil sonst bleibt der Karren erst mal stehen und ich besorge neue Schrauben.


    In die Werkstatt muss er eh, da ich gestern feststellen musste, dass das Spritzblech hinter der Bremsscheibe auf der Beifahrerseite fehlt. Vor meinem Kauf wurde der Wagen für einen rundum Service zu ATU gestellt, dort wurde laut Rechnung auch das rechte vordere Radlager getauscht. Tja.. ich schätze die haben das Ankerblech beim Zusammenbau einfach vergessen?? Oder es war beschädigt und kein neues so lieferbar? Daher die letzte Frage, muss die Nabe für die Montage ab?


    Grüsse