Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

-scorp

Plastik-clip-abbrecher

  • »-scorp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Fahrzeug: 1991 Z16A GTO /\ 2000 N84 SPACE WAGON

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Februar 2019, 16:42

Karosserie & Allgemeine Instandsetzung


Erstzulassung: 08/2000
Ausstattungsvariante: Avance
Motorvariante: 4g64 GDI
Getriebevariante: A/T
Kilometerstand: 190000


Hallo an alle,
nachdem ich den Rust Wagon erstanden hatte, war mir klar das so ziemlich alles gewartet werden musste was Existiert. Das Scheckheft war bis vor 2 Jahren und 17.000km vorbildlich gestempelt, nicht das ich viel drauf geben würde - wassich ja bestätigt. Der Wagen war auf den Weg nach Afrika / Schrott und ich brauchte etwas mir bekanntes fahrbares. Aber im Sommer steht der TÜV an und damit dieser noch weitere hundert-tausende Kilometer abspulen kann muss erst mal folgendes gemacht werden.

Der Motor fährt sich gut und die Automatik ist stramm.


Was schon gemacht wurde
Beide Keilriemen und Spannrolle bei der Klima.
Neues Öl mit Motorspülung und Filter.
Nach 1100 Kilometern erneut Motorspülung und Öl/Filterwechsel
Zündkerzen Iridium NGK und die normalen Bosch wieder raus vom Vorbesitzer. :P
Drosselklappe gereinigt und den TPS neu justiert bzw überprüft. :TT
GDI Lampe im Armaturenbrett getauscht und die Klima und Gebläse Steuerung nach unten versetzt für ein Doppeldinradio
Schalter mit 6k OHM Widerstand eingelötet um Verbrauchsanzeige umschalten zu können
Ansaugtrackt komplett gereinigt bis zu den Ventilen runter und AGR verbessert *hust*
Neue Reifen und Felgen (Original 16Zoll)



Letztes Wochenende hatte ich die Drosselklappe gereinigt und ein komplett neues Fahrzeug erhalten. Da waren auch nur 6mm Ablagerungen drauf. :nick



Bleibt noch das schleifende Geräusch bei den Keilriemen. Ich hoffte das es weggeht mit dem Wechsel dieser, die waren zwar brüchig aber leider nicht die Ursache. Also schon etwas geahnt und die Verkleidung vom Zahnriemen entfernt. :clear

Abnutzung ja, Brüchigkeit, ja. Aber abgeschliffen und mehrfach eingerissen? Was haben die da gemacht.....
Dieses Wochenende steht also der Zahnriemenwechsel (beide) an, Umlenk und Spannrollen, Wasserpumpe, Hydraulischer Spanner und Kurbelwellendämpfer sind unterwegs. Hatte gehofft das nicht bei Minusgraden drausen machen zu müssen, aber was muss, das muss.




Und weil meine Neugierde großer als meine Geduld war, stocherte ich etwas in den Rostläufen herum.
Sagen wir es mal so:

1. Mich wundert nicht warum das weggerostet ist (Kompostiert, bildet Erde und damit permanente Feuchtigkeit)
2. Mich wundert auch nicht warum soviel (Quasi der komplette untere Teil des Kotflügels fehlt) - Was quasi ein haufen Arbeit darstellt den aus dem Kopf nachzubilden.

- Mich wundert nur WIE die Blätter und Äste dahin kommen Bei der Windschutzscheibe zur Motorhaube ist eigentlich kein Platz um durchzufallen, auch bei der Schweller Abdeckung unten nicht. Bleibt nur die Türe zum Kotflügel? (Absichtlich reingeschaufelt um etwas zu züchten? ) :()
Hm...nachdem ich da alles weggeflext habe und neu geschweist werde ich da alles in Bitumen ersaufen. Sicher ist sicher. :TT



Updates folgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »-scorp« (12. Februar 2019, 19:51)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 12. Februar 2019, 16:42 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser -scorp.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

roje

Sonntagsfahrer

  • »roje« ist männlich

Beiträge: 656

Fahrzeug: Space Wagon N50 2.4 GDI (150 PS) 1999 Bj.

Wohnort: Aachen

Danksagungen: 67 / 84

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Februar 2019, 02:03

Mit dem Zahnriemen in So einem Zusatnd würd eich mOtor nicht laufen lassen - keinen Freiläufer!

Müll ins Schweller hinein kommt von Rad wegen schlechter Abdichtung zwischen Kotflügel und Radhausschale.
Die Wagons haben auch Rost an hinteren Radkasten und Domlageraufnahmen oft.

Mit Umlenkrolle wird es kniffelig! Da muss Servopumpe abgeschraubt (aber nicht von Leitung abtrennt) werden und Halterung für Klima muss auch zur Seite geschoben werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »roje« (13. Februar 2019, 02:16)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 13. Februar 2019, 02:03 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser roje.


-scorp

Plastik-clip-abbrecher

  • »-scorp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Fahrzeug: 1991 Z16A GTO /\ 2000 N84 SPACE WAGON

Danksagungen: 1 / 3

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:52

Yep danke, der steht nun seit 3 Tagen, heute sind die Teile gekommen, mache mich dann morgen ans Werk.
Bin mal gespannt was sich unter der unteren Abdeckung offenbart, es muss ja einen Grund geben warum der abgeschliffen ist.
Verlorene Schrauben? Verbogene rollen? Reste von Nagetieren?:P

Bin an die Spannrolle zwischen Klima und Servopumpe rangekommen indem ich es fast genauso machte,
Die 2 Schrauben für die Pumpe raus, Pumpe rausgehoben aus der Halterung, dann aber die gesamte Halterung mit Spanner rausgebaut zur Seite gedrückt (die Motorhalterung hat etwas Spiel durch das Gummi) und dann endlich die Rolle herausgehoben. War auch bitter nötig diese schleifte leicht mit Unwucht.

War schon ein "unnötiger" Aufwand dafür. :( Das ist echt schlecht umgesetzt bei der Motorpositionierung. Dafür habe ich noch nie so leicht den Rest herausbekommen.


Zu den Radkasten / Schweller
Eigentlich, eigentlich hätte da nichts reinpassen können aber eventuell war es schon zu sehr verdreckt und hatte sich selbst verstopft. Aber wird bald kein Luftmolekühl mehr dazwischen passen.

Jetzt erstmal die Flex schwingen :shy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-scorp« (13. Februar 2019, 10:10)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:52 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser -scorp.


Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.