Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mcb

Motorabwürger

  • »mcb« ist männlich
  • »mcb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Fahrzeug: Outlander II Instyle

Wohnort: Wädenswil CH

Danksagungen: 12 / 7

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 12. Januar 2019, 11:50

Vorerst keine E-Autos mehr von Mitsubishi

Mitsubishi plant vorerst keine eigenständigen Elektroauto-Baureihen

Mitsubishi hat mit dem Outlander PHEV eines der beliebtesten teilelektrischen SUV im Angebot. Demnächst wurde eigentlich der Schritt zu einem eigenständigen, rein batteriebetriebenen SUV-Modell erwartet – die Japaner haben aber offenbar andere Pläne.
“Batterie-Elektroautos sind derzeit im Bereich der Reichweite limitiert, in einigen Ländern könnte das nicht die richtige Antwort sein”, so Strategiechef Vincent Cobe im Gespräch mit Autocar mit Blick auf kommende CO2-Gesetze in der EU. Er erklärte, dass Mitsubishi vorerst keine von Grund auf als Elektroauto entwickelten Fahrzeuge auf den Markt bringen wird. Stattdessen sollen Batterie-, Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Ausführungen der regulären Modellplatte angeboten werden.
Die Aussage von Cobe dürfte für viele überraschend kommen, da Mitsubishi mit dem e-EVOLUTION und dem eX in den vergangenen Jahren gleich zwei als reine Elektroautos ausgelegte SUV/Crossover vorgestellt hat. Der eX soll ab 2020 in Serie gehen, hieß es ursprünglich, dieses Modell sowie der eEVOLUTION haben Cobe zufolge nun aber offenbar keine Priorität mehr.



Der Mitsubishi-Manager teilte weiter mit, dass der Outlander demnächst deutlich weiter im Elektro-Modus fahren können wird. “Der Outlander hat im Moment eine rein elektrische Reichweite von 50 Kilometern, wir werden das bei der nächsten Generation ausweiten: Das Ziel sind 80 bis 100 Kilometer”, sagte er. Dies werde den meisten Leuten reichen, um den Großteil ihrer Fahrten elektrisch zurückzulegen, bei Bedarf aber auch längere Reisen zu absolvieren.
Bei Nutzfahrzeugen wird Mitsubishi laut Cobe vorerst auf elektrifizierte Antriebe verzichten. Die Plug-in-Hybrid-Technik sei noch zu kostspielig und biete keinen großen Nutzen für das Segment, argumentierte er. Cobe erwarte jedoch, dass sich dies in den kommenden Jahren ändern wird.
Aktuell bietet Mitsubishi neben dem elektrifizierten Outlander das Elektroauto i-MiEV an, technisch ist der 2009 gestartete Kleinstwagen aber bereits deutlich in die Jahre gekommen.

https://ecomento.de/2018/11/12/mitsubish…roauto-modelle/
Bevor manche Menschen Niveau haben, hat vorher noch Spongebob einen Führerschein !

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 12. Januar 2019, 11:50 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser mcb.