Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Stan

Wackeldackelnutzer

  • »Stan« ist männlich
  • »Stan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 598

Fahrzeug: Colt DI-D 'Motion'

Danksagungen: 148 / 69

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 20. April 2009, 19:06

Normstecker für Elektroautos beschlossen

Normstecker für Elektroautos beschlossen

Energieunternehmen und Autohersteller haben sich einem Zeitungsbericht zufolge auf einen Normstecker geeinigt, mit dem das Elektroauto der Zukunft aufgetankt werden soll. Wie "Die Welt" (Montag) berichtete, soll der Stecker auf der Hannover Messe (20.-24. April) vorgestellt werden. Der Stecker arbeite mit einer Leistung von 400 Volt und bis zu 63 Ampere. Dem Blatt zufolge einigten sich die 20 größten Branchenvertreter auf den neuen Industriestandard.



Die Nachricht sei entscheidend für die Entwicklung der zukünftigen Stromautos, sagte Carolin Reichert vom Stromkonzern RWE. Nur wenn es europaweit einheitliche Anschlüsse gebe, könnten die Autos in Großserie gebaut werden. Probleme wie mit Rasierapparaten oder Laptops in fremden Ländern müssten für den Pkw-Vertrieb vorab gelöst werden.

Quelle: Auto Service Praxis

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Montag, 20. April 2009, 19:06 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Stan.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

NGC-Ollie

Kurvenräuber

  • »NGC-Ollie« ist männlich

Beiträge: 289

Fahrzeug: Colt CA1

Wohnort: kennt keiner: Pfalz, bei Landau

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 21. April 2009, 14:59

Endlich! Warum brauchen die auch so lange? Ich hoffe nun auf folgende dinge:
  • Spitzenwerte sind nicht weit von den Gebrauchswerten entfernt
  • Kein Konkurenzprodukt (evtl verpflichtend), bzw nur untereinander kompatible Typen
  • nachfolgemodell mit Ab- und Aufwärts-Kompatibilität

Aber das hat ja beim Euostecker schon gerade so gepasst :-|

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 21. April 2009, 14:59 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser NGC-Ollie.


Galant_E10

Altmetaller aus Leidenschaft

  • »Galant_E10« ist männlich

Beiträge: 1 212

Fahrzeug: A73M A156A A174A A210M E10 D22 D00W DA1A CB4W 1Fremde

Wohnort: Quarnbek

R D
-
M M * * * *
- E T
N - 2 1 2

Danksagungen: 114 / 65

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. April 2009, 11:22

weiterhin zu dem Thema gefunden:

[...]
Damit diese schneller vergeht, helfen die europäischen Regierungen kräftig nach. Von der Bundesregierung werden Finanzspritzen in einer Höhe von 500 Millionen Euro bereitgestellt. 115 Millionen Euro sind für die Einrichtung eines Netzes von Stromtankstellen vorgesehen. Die Grünen fordern bereits eine Prämie für den Kauf eines Elektro-Autos einzuführen, während Umweltschützer monieren, dass der Betrieb eines elektrischen Wagens durch den anfallenden Stromverbrauch ebenso viele Emissionen wie ein benzinbetriebenes Fahrzeug verbrauche. Emissionsrückgang hin oder her, den Kritikern zum Trotz steht fest: Das Elektro-Auto kommt. Im Jahre 2020, so die Schätzungen der Bundesregierung werden mehr als eine Million batteriebetriebener PKWs auf Deutschlands Straßen unterwegs sein.

Quelle: news.erento.com

Leider fehlen aber genauere Angaben, wo denn die restlichen 385 Mio Finanzspritzen hin verschwinden werden.

Mir fehlt auch die Info, ob der Norm-Stecker nun bei einem Unternehmen als Patent vermarktet wird oder ob der Bau und frei nach dem Schema EG-Norm xyz erfolgen kann. Würde es jedenfalls begrüßen, wenn es eine öffentlich freie nutzbare Bormierung wäre.
Welche Lüge hört die Partnerin eines Youngtimer-Fans am meisten? - Schatz, das ist jetzt wirklich das letzte Auto, das ich hole, ehrlich!

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen...

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 23. April 2009, 11:22 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Galant_E10.


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.