Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 5 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Guten Tag lieber Gast, um »Mitsubishi Fan Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

mirkseins

mirkseins

  • »mirkseins« ist männlich
  • »mirkseins« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Fahrzeug: Mitsubishi-Outlander-2008-Mivec-125KW/170PS, LPG-Umrüstung 2012

Wohnort: NDH

Danksagungen: 0 / 1

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Februar 2017, 19:30

Outlander-2008, Tagfahrlicht-Dauerbrenner, weil Standlichtlampen ausgefallen, Selbstwechsel möglich?

Erstzulassung: 02/2008
Ausstattungsvariante:
Invite
Karosserieform: SUV, 5-Sitzer
Motorvariante:
2.360 Hubraum, 2,4 Mivec
Getriebevariante:
Handschaltung, 4WD
Kilometerstand:
199.9xx

Hy Community,

noch ein Problem was noch nicht behoben wurde. Irgendwann vor Wochen stellte ich ein Flackern meiner Tagfahrlichtlampen (LED-Leiste) fest. Konnte ich mir erst nicht erklären. Bei hinterherfahren eines Autos stellte ich dann zusätzlich fest, dass auf einmal alle Lampen brannten (war neblig am den Tage) > Tagfahrlicht + Frontscheinwerfer + Nebellampen.

Nach Rücksprache bei meiner Werkstatt des Vertrauens wurde mir folgendes erklärt (die haben das damals als Zubehör in meinen Auftrag auch so installiert):

> 2012 wurde ich gefragt, ob die LED`s dauernd mitleuchten sollen oder nicht, ich verneinte dies. LED-Tagfahrlicht soll nur an sein, wenn keine sonstigen Lampen (Frontscheinwerfer) manuell o. automatisch vom Lichtsensor aktiviert werden. So weit so gut.

Nun gehen die Tagfahrlichter nicht mehr aus > siehe mein Foto. Das hat wohl folgende Gründe. Mein Tagfahrlicht wurde stromtechnisch vom Elektriker so angeklemmt (ich bin kein Freek o.gelernter Elektriker, entschuldigt meine Darstellungen :dk ), dass dies seinen Plus vom Stromkreis der Standlichtlampen erhält. Irgendwie wird darüber auch die Masse geschleift. Heißt also, dass wenn die Standlichtlampen unter Strom stehen, sollen auch beide Tagfahrlichtlampen brennen. Gehen die Standlichtlampen aus, weil die Frontscheinwerfer aktiviert wurden, soll auch das Tagfahrlicht ausgehen.

Jetzt ist nun folgendes passiert. Nicht ein Steuergerät was ich dachte ist das Problem. Weil eine der Standlichtlampen richtig durchgebrannt ist (Glühfaden gerissen), fehlt dieser Stromkreis zum steuern der Tagfahrlichtlampen. Ergo sagt ein Notfallprogramm, dass deswegen die Tagfahrlichtlampen immer brennen sollen, egal ob Frontscheinwerfer an sind oder nicht. Denn Haupt-Maxim sollte 2012 sein, dass mindestens immer 1 Beleuchtung zu brennen hat, wenn die KfZ-Zündung an ist.

Jetzt sagte mir der Meister, dass ich nicht die Standlichtlampen selbst wechseln kann. Ist dem wirklich so??? Kann man vom Motorraum aus nur mit Spezialwerkzeugen an die Hinterseite vom Scheinwerfer ran und dann noch im Innern an den Birnenwechsel?

Ich hab´s bisher noch nie was wechseln müssen. Beide Vorgängerautos hatten Xenon-Technologie. Da gab´s keine Möglichkeiten...

Ich freu mich auf hilfreiche Zuarbeiten Eurerseits! Danke :richtig

Ciao

mirkseins
»mirkseins« hat folgende Datei angehängt:

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 23. Februar 2017, 19:30 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser mirkseins.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

MAT

Leder(lenkrad)fetischist

  • »MAT« ist männlich

Beiträge: 13 544

Fahrzeug: Outlander II 3.0 V6 24V, Yamaha XV1100 Virago

Wohnort: Erfurt - Vieselbach

E F
-
* * * * *
E T - 1 9 - 1 8 7

Danksagungen: 1909 / 760

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:09

Bei meinen Xenon Scheinwerfern geht das Standlicht zu wechseln.

Wenn die TFL parallel zum Standlicht geklemmt sind, leuchten sie auch bei durchgebrannter Lampe weiter.
meine neue: molster.de mobile Polster


Der EF-Treff - das Erfurter Mitsutreffen, am 11.11.2018 ab 15:00 Uhr, Parkplatz Grubenstrasse. www.ef-treff.de

Probleme mit dem Sigma? Klick hier!


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:09 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser MAT.


mirkseins

mirkseins

  • »mirkseins« ist männlich
  • »mirkseins« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Fahrzeug: Mitsubishi-Outlander-2008-Mivec-125KW/170PS, LPG-Umrüstung 2012

Wohnort: NDH

Danksagungen: 0 / 1

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Februar 2017, 22:00

@ Mat

Ich hab keinen Xenon-Outi. Das waren die Vorgängerautos. Jetzt wieder konventionelles Halogenlicht.

Ciao

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 23. Februar 2017, 22:00 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser mirkseins.


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 5 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.