Alarmanlage für ASX ?

Januar 2022 - Pajero Sakura Gewinnspiel - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Das Studium der relativ umfangreichen Bedienungsanleitung lässt Begehrlichkeiten wachsen.
    Konkret wird in der Bedienungsanleitung auch ein Sicherheitsalarmsystem beschrieben.
    Allerdings war in meinem, eigentlich voll ausgestattetem Instyle nix dergleichen drinne, die Zubehörpreisliste gibt auch nichts her.
    Also habe ich Mitsubishi Deutschland angeschrieben und gefragt.


    Die Antwort, auch hier wieder als Zitat:


    "In der Bedienungsanleitung ist das Sicherheitsalarmsystem mit einem Stern versehen. Dies bedeutet, dass dieses System optional erhältlich ist. Das Sicherheitsalarmsystem gibt es nur als Option auf Märkten mit Rechtslenkung. Ob es in der Zukunft dafür eine Nachrüstmöglichkeit geben wird, können wir zum heutigen Zeitpunkt nicht sagen. "


    Zitat Ende.


    Ob man sowas nun braucht oder nicht muss jeder für sich entscheiden.


    Allerdings kann nur Alarm geben, was eingebaut und eingeschaltet ist.
    Ob dann jemand reagiert ist ein zweite Frage.


    Anscheinend ist der ASX aber wohl doch relativ weit vorbereitet,
    bleibt abzuwarten ob MMD eine Nachrüst-Variante als lohnend erachtet.

    Allrad fahren bedeutet, da stecken zu bleiben, wo kein Abschleppdienst hin kommt.

    Einmal editiert, zuletzt von Peter_V6 () aus folgendem Grund: Tags

  • Wenn man mal auf die Internetseite von Mitsubishi UK geht und die Ausstattungen dort vergleicht , dann fällt auf , dass der gesamte Bereich "Security" komplett im Ausstattungsumfang deutscher Fahrzeuge fehlt.
    Ich beziehe mich hier auf die asx.pdf von der englischen ASX-Seite, dort Seite 22 und zum Vergleich die Seite 24 vom deutschen asx_produktprospekt.pdf


    Speziell die Thematik "Alarm" und "Deadlocks" findet man zwar im deutschen Handbuch mit einem Sternchen als optionale Ausstattung,
    fehlt aber in den deutschen Produktbeschreibungen komplett. In UK ist das im Grundumfang beim "einfachsten" Modell mit enthalten.


    Vielleicht liegt das daran, dass "Safety" und "Security" im Deutschen mit dem Wort "Sicherheit" übersetzt wird und dass da irgendwas bei der Konzeption der Fahrzeugkonfiguration für den deutschen Markt "in die Hose gegangen ist": keine Ahnung, reine Mutmassung.


    Wenn man den deutschen Vertrieb dazu bringen will, dass so ein Produkt verfügbar wird, dann geht das nur über Nachfrage.
    Nur wenn Mitsubishi selber der Meinung ist, dass man damit Geld verdienen kann besteht die Chance das sowas als Nachrüstversion auf den Markt kommt.
    Wobei die "Deadlock"-Funktion möglicherweise über ein Softwareupdate machbar wäre. Aber auch hier: keine Ahnung, reine Mutmassung.

    Allrad fahren bedeutet, da stecken zu bleiben, wo kein Abschleppdienst hin kommt.

  • Dieses Thema enthält 70 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.