Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 233 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

K .

- - -

  • »K .« ist männlich
  • »K .« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 437

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+

Wohnort: Pretzsch/Elbe

W B
-
D K * * *

Danksagungen: 3446 / 4085

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Mai 2006, 07:59

Das alles ist Mitsubishi

Mitsubishi in der Krise ? .... Von wegen !!!
Das alles ist Mitsubishi

Wenn man in den letzten 2 Jahren in Deutschland von Mitsubishi gehört hat, dann meist in Zusammenhang mit einem verschuldeten Autobauer, der ja angeblich richtig tief in der Krise steckt.
Ich persönlich sehe das etwas optimistischer. Mitsubishi sind für mich nicht nur die Autos, die wir fahren. ( Klar... der Hauptteil schon )
Mitsubishi ist für mich in erster Linie ein Weltkonzern von einer Größe und einem Finanzaufkommen, wo manche europäische Staaten nicht mal mithalten können. Der Japanische Konzernverbund baut heute alles, was Menschen zum Leben brauchen. Mitsubishi Motors ist hier nur ein Industriezweig von vielen.
Und nachdem DaimlerChrysler sich Mitte 2004 so feige zurückgezogen hatte, trat das ein, was ich immer schon vermutet habe : Die Konzernfamilie wird den schwächelnden Autozweig auffangen und stützen - japanische Familienehre, wenn man so will.

Und deshalb bin ich davon überzeugt, das es mit Mitsubishi Motors immer irgendwie weitergehen wird.
VW-Chef Pietschesrieder sagte 2004 auf die Mitsubishi-Krise hin abseits einer Automesse angesprochen: "Mitsubishi pleite ?.... die kaufen uns doch aus der Portokasse! " ( Wortlaut sinngemäß wiedergegeben ). Und VW is ja nun mal auch nicht grade klein.

Hier mal ein Überblick, womit wir es bei Mitsubishi zu tun haben:

Flugzeugbau



Mitsubishi F1 / F2 - Kampfjet

Standdard-Jäger der japanischen Luftwaffe. Nach dem 2. Weltkrieg bekam Japan ein Rüstungsverbot auferlegt. Für 50 Jahre durfte Japan keine eigenen Kampfflugzeuge und Panzer mehr bauen. Die Mitsubishi F1 entstand Mitte der 90er Jahre und wurde aus der amerikanischen F14 weiter entwickelt. Ein Lizenzbau, weil man über 40 Jahre lang selbst keine Erfahrungen auf dem Gebiet sammeln konnte. Das Rüstungsverbot war Bestandteil der bedingungslosen Kapitulation und ging auf massive Interventionen der USA zurück, die im Angriff auf Pearl Harbour ihr persönliches Trauma fanden. Die damals zum einsatz gekommenen Mitsubishi "Zero"-Kampfflugzeuge waren das meistgebaute Flugzeug des 2. Weltkrieges. Mit über 14.500 Exemplaren in 8 verschiedenen Varianten. Damit wurde die "Zero" häufiger gebaut, als ME109, HE111 und J87( Stuka) zusammen. Zwar waren sie nicht so fortschrittlich wie die Flieger der Deutschen oder Alliierten, aber zahlenmäßig waren sie weit überlegen.



DIAMOND MD-JET

Im konventionellen Flugzeugbau backt Mitsubishi seit dem zweiten Weltkrieg eher kleine Brötchen. Man konzentrierte sich im wesentlichen auf kleine Passagier-Jets und Turboprop-Maschinen, die zB. der amerikanischen "Gulfstream" - Reihe ein paar Kunden im asiatischen Raum "wegnehmen" sollen. Große Linienflugzeuge wie Airbus, Lockhead oder Boing baut Mitsubishi nicht !

Kreuzfahrtschiffe & Yachten



DIAMOND PRINCESS

Neben Hyundai und Daewoo ist Mitsubishi der einzige Hersteller der welt, der Fahrzeuge für alle Bereiche baut, ebal ob zu Lande , zu Wasser oder für die Luft. Die wenigsten wissen.... der aufstieg zum Welkonzern began in der zweiten Hälfe des 19. Jahrhunderts in der Tat mit dem Schiffsbau und einer eigenen Überseeflotte. Ein japanischer Manager von Mitsubishi sagte einmal voller Stolz : " wir bauen die besten Schiffmotoren,.... und um es für den Endkunden so unkompliziert wie möglich zu machen, bauen wir die Schiffe gleich noch mit drum rum !" Das Foto oben zeigt übrigens die "Diamond Princess", wo der Hersteller ofenbar im Namen einen stolzen Hinweis auf die Herkunft versteckt hat. Sie kreuzt im Pazifik zwischen Japan, Nordamerika, Australien und Südamerika und wurde erst vor 18 Monaten fertiggestellt.



Containerschiffe & Bohrinseln



Containerschiffe zählen seit den 50er Jahren zum Hauptgeschäft von Mitsubishi Heavy. Zusammen mit Hyundai baut Mitsubishi hier die größten Pötte weltweit. Die japanische Reederei NYK-Lines ist die älteste Firma im Mitsubishi-Verbund. NYK ist in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts entstanden und bildete damals den Beginn des Mitsubishikonzerns als Postschifflinie zwischen den japanischen Inseln. Heute ist sie eine der weltgrößten Container-Reedereien die auf den Ozeanen unterwegs ist.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Sonntag, 14. Mai 2006, 07:59 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser K ..


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

K .

- - -

  • »K .« ist männlich
  • »K .« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 437

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+

Wohnort: Pretzsch/Elbe

W B
-
D K * * *

Danksagungen: 3446 / 4085

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Mai 2006, 08:26

Schwermaschinenbau



Krananlagen





Baumaschinen & Gabelstapler





Schienenfahrzeuge



Die wenigsten werden wissen, das Mitsubishi Heavy schon von Beginn an am Bau und der Entwicklung des berühmten "Shinkansen" - Zugs beteiligt war. Noch überraschender dürfte sein, daß Mitsubishi bei der neusten Shinkansen-Generation, die man selbstbewußt "Speed of light" nannte, mit Schweizer Bahnbauern zusammenarbeitet. Mit dem "Speed of light" soll 2006 der seit 8 Jahren vom französischen "TGV" gehaltene Geschwindigkeitsrekord von 550km/h gebrochen werden.


´


Turbinen und Kraftwerksanlagen







Werkzeugmaschinen & Industrieanlagen

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Sonntag, 14. Mai 2006, 08:26 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser K ..


K .

- - -

  • »K .« ist männlich
  • »K .« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 437

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+

Wohnort: Pretzsch/Elbe

W B
-
D K * * *

Danksagungen: 3446 / 4085

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Mai 2006, 09:01

Monitore und Displays




Die Monitore der "Diamond Pro"-Serie werden auch in Deutschland angeboten. Darüber hinaus sind in Europa PCs, Monitore und Drucker der Mitsubishi-Tochter "NEC" weit verbreitet. NEC ist in Japan Marktführer bei Büroartikeln und Büromaschinen.




Handys & Organizer



Auch in der Kommunikationstechnologie ist man mit eigenen Produkten und Geräten des Tochterunternehmens "NEC" gut vertreten.
Für aufsehen sorgte hier zuletzt das Mitsubishi-Handy M430i, das im Sommer 2004 als erstes 2 Megapixel-Handy auf den Markt kam - wenn man soll will, eine Kamera, die telefonieren kann. Nach dem M430i wurde zunächst kein weiteres Handy auf den Markt gebracht. In Europa wird es in Zukunft keine Mitsubishi-Handys mehr geben.




Fernseher und Heimelektronik


TV-Geräte von Mitsubishi sind in Deutschland Ende der 90er noch großflächig angeboten worden. Inzwischen muss man lange suchen, wenn man nun unbedingt einen Mitsubishi Fernseher haben will. Natürlich mischt man hier auch auf dem wachsenden Markt der HDTV-Technologie mit.






Beamer und Videotechnik





Auch in Deutschland ist Mitsubishi einer der bekanntesten Anbieter für Beamer und Videoaufzeichnungs- & Schnittgeräte. so manche eure ( auch deutschen ) Lieblingsserien oder Live-Sendungen ging vor der austrahlung sicher auch durch Image- und Videogeräte von Mitsubishi. Ganze Fernsehstudios sind mit Mitsubishitechnik ausgestattet.






Industrie- und Laboranlagenbau






Batterien & Akkumulatoren


Manch einer von Euch, der einen japanischen Camcorder oder eine digitale Camera aus Fernost benutzt, sollte mal nachsehn, welche Akkus drin sind. Mitsubishi ist in Japan einer der größten Akku-Hersteller und baut diese Stromspender für fast alle tragbaren Geräte unterschiedlicher Hersteller.


Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Sonntag, 14. Mai 2006, 09:01 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser K ..


Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 233 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.