Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 5 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Guten Tag lieber Gast, um »Mitsubishi Fan Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Proxima

-----------

  • »Proxima« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 081

Danksagungen: 502 / 1053

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. September 2011, 08:38

Lager Servopumpe GDI

In der letzten Zeit (nach dem Keilriemenwechsel) quitscht die Servopumpe mehr oder weniger vor sich hin. Ich habe zwar schon mit Sprühöl gearbeitet und weil es besser hält mit Titanfett, aber das ist ja keine Dauerlösung.
Also stellt sich die Frage, ob das Lager einzeln zu wechseln ist, was man dazu (auch an Werkzeug) braucht und woher welche Teile zu beziehen sind (Teilenummern?).
Ich habe mich mal unverbindlich umgehört, an der einen Ecke soll man ne neue Servopumpe kaufen, andere sprechen von einem Reperatursatz, den es aber nicht bei Mitsubishi gibt... :idee :dk
Außerdem stellt sich die Frage, ob es bei einem solchen Lagertausch Risiken für die Pumpe gibt, das Teil ist ja schon 180000km gelaufen.
Wer kann mir dazu was sagen bzw. raten?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_V6« (19. März 2016, 09:32) aus folgendem Grund: Tags

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 1. September 2011, 08:38 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Proxima.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

JapAn StyLe x.X

4G63 Galant Liebhaber

  • »JapAn StyLe x.X« ist männlich

Beiträge: 2 020

Fahrzeug: Mitsubishi's

--- F
-
* * *

Danksagungen: 400 / 224

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. September 2011, 17:32

Beim selber reparieren hat man immer ein risiko. Wenn es nicht funktioniert kann man am Ende auch ganz schnell mal ohne Servopumpe da stehen. Wäre mir zu viel risiko wenn ich keine zweite auf Lager hätte.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 1. September 2011, 17:32 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser JapAn StyLe x.X.


Axel

Radkappensammler

  • »Axel« ist männlich

Beiträge: 2 029

Fahrzeug: 13 ner C Klasse CDI T Modell, ehemals 97 iger Galant Kombi V6

Wohnort: bei Berlin

M O L
-
L P * * *

Danksagungen: 480 / 270

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. September 2011, 22:30

Ich hab mir heute ein paar Pumpen angesehen. Ohne "Rückfallebene" (Ersatz in der Ecke) würde ich die auch nicht demontieren wollen. Das Lager am antriebsseitigen Teil sitzt hinter einem Wellendichtring. Glaube kaum das jenes quitscht. Eher der Simmering. Den kann man bedenkenlos fetten.
Oder doch Riemenspannng zu hoch bzw Riemen verschlissen?

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 1. September 2011, 22:30 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Axel.


Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

GDI, Servopumpe

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 5 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.