Du bist nicht angemeldet.

[Sonstiges] Gebrauchter Pinin

Guten Tag lieber Gast, um »Mitsubishi Fan Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Jürgen Becker

Führerscheinneuling

  • »Jürgen Becker« ist männlich
  • »Jürgen Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Fahrzeug: Pajero 04.1991

Wohnort: 55490 Rohrbach

Danksagungen: 0 / 2

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Dezember 2017, 15:25

Gebrauchter Pinin

Hallo.


Ich habe vor mir einen Pinin zuzulegen.
Worauf muss ich achten, wo sind die Schwachstellen!


Danke im voraus.


Jürgen

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 12. Dezember 2017, 15:25 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Jürgen Becker.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

AllgäuPinin

Führerscheinneuling

  • »AllgäuPinin« ist männlich

Beiträge: 13

Fahrzeug: Pajero Pinin 2.o

Wohnort: Waltenhofen

Danksagungen: 3 / 24

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Dezember 2017, 16:01

Schwachstellen Pinin

Hallo Jürgen,

ich fahre einen Pinin 2.o GDI Schalter mit langem Radstand seit über 270 TKM. Meine Erfahrungen bezüglich der Schwachstellen sind:


  • Rost. Radläufe, Radhäuser inkl. Federdom (vorne Richtung Windschutzscheibe, sieht man evtl. nur mit Spiegel), Tankstutzen unter der Verkleidung, Schweller und Unterboden. Eigentlich überall. Der Korrosionsschutz bei diesem Modell ist wirklich katastrophal bzw. nicht vorhanden. Wenn man damit wie ich im Allgäuer Winter rumfährt, faulen auch gerne mal die kompletten Nebelscheinwerfer weg.
  • Bremsen. Sind anfällig was Festsetzen angeht; unproblematisch, wenn sie regelmäßig gereinigt und gangbar gemacht werden. Bremsscheiben innen beachten.
  • Radlager. Die Vorderen sind ca. alle 60000km fällig, die Hinteren halten etwas länger


Natürlich Zahnriemen (inkl. Wasserpumpe & Wedis) beachten, alle 90000 oder 6 Jahre.

Im Grunde, bis auch die Schwachstellen ein klasse Auto, das mich noch nie im Stich gelassen hat. Im November 2018 trennt uns der TÜV wohl wegen diverser Durchrostungen, werde mir aber sicher wieder einen holen.

Viel Erfolg bei der Suche und viele Grüße,

Kornelius

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 12. Dezember 2017, 16:01 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser AllgäuPinin.