Du bist nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Mitsubishi Fan Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

mobby83

Wissensdurstiger

  • »mobby83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Fahrzeug: Lancer Wagon CS9W; Lancer CS9A

Wohnort: Bezirkt Dresden

Danksagungen: 21 / 21

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 3. September 2016, 13:44

Probleme mit Klimasteuerung - Keine Verstellung des Luftaustritts - kein Heizen

Hallo,

ich habe das Problem bei meinem Kombi, dass die Klima/Heizung nicht arbeitet wie sie soll. Ich versuche den Fehler mal zu beschreiben.
  • Beim Verstellen des Luftaustritts (linker Drehknopf) verändert sich nichts (es ist auch kein Stellmotor zu hören, der etwas bewegt oder es versucht) Das Gebläse ist auf den Fahrer eingestellt und lässt sich aktuell nicht auf die Scheibe oder die Füße verstellen.
  • oft heizt auch die Heizung nicht (auch beim Einschalten der Heizung (rechter Drehknopf auf roten Anschlag) ist kein Stellmotor zu hören)
  • Der Lüfter arbeitet und lässt sich auch verstellen
  • Der Taster für die Innenraumzirkulation funktioniert (Stellmotor zu hören und es passiert auch was)
  • die Kühlung (AC) inkl. Regelung funktionieren - nur das Heizen nicht
  • Facelift mit Klimaautomatik
    index.php?page=Attachment&attachmentID=132980
  • Standheizung (Webasto) vorhanden (Funktion wegen Außentemperatur schlecht prüfbar)
  • Standheizung ist nur an einem Kabel an der Bedieneinheit angeschlossen (Kleiner Stecker, rot/gelbes Kabel)
    index.php?page=Attachment&attachmentID=132979
  • Kreuztausch mit einer anderen Klimabedieneinheit brachte keine Besserung

  1. Habt Ihr vielleicht Ideen woran es liegen kann?
  2. Wozu ist das rot/gelbe Kabel (Bordspannung?)
  3. welche Massen brauchen die Bedieneinheit und die Stellmotoren und wo sitzen die Masseschrauben?
  4. Kann sowas auch an defekten Sicherungen liegen


Erstzulassung: 2006
Ausstattungsvariante: Lancer CS0 Intense
Karosserieform: Kombi
Motorvariante: 2,0
Getriebevariante: 5M
Kilometerstand: 90tkm
Facelift mit Klimaautomatik und Standheizung

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mobby83« (3. September 2016, 13:54)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 3. September 2016, 13:44 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser mobby83.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Hifox

Bremspedalvertauscher

Beiträge: 123

Fahrzeug: Diverse

Danksagungen: 24 / 16

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 3. September 2016, 14:34

Fehler auslesen, mit Grosser wahrscheinlichkeit ist mindestens 1 Stellmotor defekt. Lässt sich mithilfe des Stellgliedtests / Datenliste leicht feststellen. Die Heizfunktion kann aufgrund der hohen Aussentemperaturen momentan " als Defekt erscheinen" meiner Heizt momentan bei "Hi" einstellung auch nicht, in den Nachtstunden gehts dann wieder. Also auch hier, entweder normal, Stellmotor defekt, oder ein Temperatursensor hat eine Macke.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 3. September 2016, 14:34 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Hifox.


mobby83

Wissensdurstiger

  • »mobby83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Fahrzeug: Lancer Wagon CS9W; Lancer CS9A

Wohnort: Bezirkt Dresden

Danksagungen: 21 / 21

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 4. September 2016, 13:23

Hallo,

kannst du zum Stellgliedtest noch ein paar Worte verlieren. Google war dazu nicht sonderlich ergiebig. Brauche ich dazu ein MUT? (was ich leider nicht habe)

Das die Heizung nicht geht, wurde durch meine bessere Hälfte in den schon wieder kälteren, frühen Morgenstunden festgestellt. (Sie friert dann im Auto)


Was ich ergänzend noch zum Fehlerbild sagen kann.
Die Fehler gab es beide schon mal (getrennt voneinander)
  • keine Heizung: vor ca. 10 Monaten. Ging dann aber wieder, also gabs nichts mehr zum Fehler finden
  • keine Luftaustrittverstellung: vor ca. 8 Monaten. War 4 Tage lang defekt. Als ich es reparieren wollte, waren die Stellmotoren zu hören und alles ging wie es sollte.
Daher der Gedanke mit einem Wackelkontakt. (Defekte Stellmotoren "heilen" sich nicht)
Sind die Stellmotoren normale Gleichstrommotoren, die ich zur Fehlerüberprüfung an +12V hängen könnte?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mobby83« (4. September 2016, 13:47)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Sonntag, 4. September 2016, 13:23 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser mobby83.