Beiträge von Maus1683

Gewinnspiel November 2022 - Jetzt wirds kirschig - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.

    Ja, das stimmt natürlich. Immer wenn ich beim Arzt bin denke ich mir auch wie arm die Angestellten dran sind. Überstunden, schlechte Bezahlung und miese Arbeitsbedingungen für so eine wichtige Tätigkeit. Wenn man da überlegt was so Sesselpupser in Ministerien verdienen und teilweise nicht mal etwas leisten.


    Die Kinder sind halt einfach hilflos und haben keine Stimme, das macht mich wirklich wütend. Dann muss man halt den Lehrplan anpassen und anstatt unwichtigere Dinge zu unterrichten mehr an den grundlegenden arbeiten.

    So, fast alle haben nun endlich wieder ihre oft gewünschte Normalität nach dem ganzen große Schei.. der letzten Jahre. Man darf einkaufen ohne Maske und ohne Impfung, Essen gehen, auf Konzerte mit massenhaft Menschen und feiern. Toll, für alle, vor allem für die, die man ja so schützen musste. Mann und Frau können (sofern sie wohlhabend sind) nun wieder ihren Ruhestand genießen. Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr. Wenn ich mal zwischendurch Zeit finde in der vielen Arbeit die wir haben bedingt durch die Coronahilfen. Die Schlussabrechnungen stehen vor der Tür. Mal sehen wie viele Existenzen das nun kostet wenn doch zu viel beantragte Gelder zurückzuzahlen sind. Vor allem da wir ja aktuell in der nächsten Krise stecken.


    Ich meine nicht (nur) die Inflation und Energiekrise, nein nun trifft es ja (nur) unsere Kinder. Während wegen Corona alle weg gesperrt wurden um vor allem Alte (teilweise schon sehr krank und kurz vor Ende) zu schützen leben wir unser Leben gerade normal weiter mit RSV. Der Virus trifft ja aber auch nur Kinder, die noch nicht wählen können.


    Naja wenn ich mir darüber keine Gedanken mache dann eben über meinen Sohn und viele seiner Freunde, 4 Klasse Grundschule (eigentlich 1 Jahr davon keine Schule!). Nun steht bei uns in Ba-Wü der Übergang an in die weiterführende Schulen. Deutsch ? Eine Katstrophe, nicht nur bei uns, bei anderen Schulen höre ich das gleiche. Notendurchschnitt der Klasse im Aufsatz 3,0 , im Diktat mit Grammatiktest 3,6 (die häufigste Note eine 4-5!) und das ist keinesfalls auf einen zu hohen Anteil mit Migrationshintergrund zurückzuführen und es ist auch keine Brennpunktschule. Was dagegen getan wird? Nichts! Irgendwelche dämliche Studien die viel Geld kosten um dann festzustellen wo die Schwächen sein sollen. Der Witz, diese Tests sagen genau das Falsche aus. Ein Witz. Wo sind hier Lösungen für Millionen von Kindern mit Schwierigkeiten diese 2 Jahre Corona einfach aufzuarbeiten? Zusätzlicher Unterricht oder Förderklassen? Das Geld wurde verschwendet für Masken und Impfstoffe die keiner braucht und will anstatt es in unsere Zukunft zu stecken, Aber Hauptsache alle haben ihre Normalität wieder zurück. DAS ist das WICHTGSTE um das Volk ruhig zu halten.

    Das beste Beispiel ist doch unser Waschlappen Mann Kretschmann, der sich rühmt schon seit über 20 Jahren Solarthermie auf dem Dach zu haben und neulich eine neue Heizung (ich meine Pellets aber bin mir nicht sicher) einbauen lassen hat in sein Einfamilienhaus. So alles gut und schön aber Verschwendung wenn 2 Leute in einem Einfamilienhaus wohnen oder etwa nicht? Der Kerl ist 74, die Kinder sicherlich schon länger aus dem Haus

    Also das es nicht zu buchen geht ist totaler Käse. Wenn alle DATEV Updates aufgespielt sind geht das über die Lohnabrechnung. Entweder ich nehme für das Buchen das gleiche Konto wie für die laufende Lohnzahlungen oder ich lege einfach ein neues Buchungskonto an. Das ist (vor allem bei DATEV) kein Problem.

    Also ich habe Rückmeldung von unseren Lohnsachbearbeitern. Mit der Oktoberabrechnung ist die Auszahlung möglich.


    Grobe Rahmenbedingungen:


    • Freiwilligkeit – Arbeitgeber kann, muss aber nicht

    • Zusätzlichkeit – muss zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Lohn; kein Ersatz für Weihnachts-, Urlaubs- oder anderes Sonderzahlungsgeld

    • bis maximal 3.000 € ST- und SV-frei pro Arbeitnehmer in einer Summe oder in mehreren Teilbeträgen

    • Begünstigungszeitraum bis 31.12.2024


    Kopie einer PDF der Bundesregierung:

    Im Bundesrat beschlossen

    Inflationsausgleichsprämie: Bis zu 3.000 Euro steuerfrei

    Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sollen die Möglichkeiten erhalten, ihren Beschäftigten steuer- und abgabenfrei einen Betrag bis zu 3.000 Euro zu gewähren. Das sieht die sogenannte Inflationsausgleichsprämie vor, die die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat und der Bundestag und Bundesrat zugestimmt haben. Der Begünstigungszeitraum ist bis zum 31. Dezember 2024befristet.

    Bis Ende 2024 sollen Zahlungen der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bis zu einem Betrag von 3.000 Euro steuer- und sozialversicherungsfrei möglich

    sein.


    Die Inflationsausgleichsprämie ist Teil des

    dritten Entlastungspakets

    vom 3.September 2022. „Der Bund ist bereit, bei zusätzlichen Zahlungen der Unternehmen an ihre Beschäftigten einen Betrag von bis zu 3.000 Euro von der Steuer und den Sozialversicherungsabgaben zu befreien“, so Punkt 10des Beschlusses.

    Prämie gilt bis Ende 2024

    Grundlage für die Inflationsausgleichsprämie ist die Formulierungshilfe für einen Änderungsantrag der Koalitionsfraktionen, die in das parlamentarische Verfahren des

    „Gesetzes zur temporären Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Gaslieferungen über das Erdgasnetz“

    eingebracht wurde.

    Eckpunkte der Regelung sind unter anderem:

    Der Begünstigungszeitraum ist zeitlich befristet - vom Tag nach der Verkündung des Gesetzes bis zum 31. Dezember 2024. Der großzügige Zeitraum gibt den Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern Flexibilität.

    • In diesem Zeitraum sind Zahlungen der Arbeitgeberinnen und

    Arbeitgeber bis zu einem Betrag von 3.000 Euro steuer- und

    sozialversicherungsfrei möglich.

    Gezahlt werden kann auch in mehreren Teilbeträgen.

    Die Inflationsausgleichsprämie muss zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gewährt werden. Jeder Arbeitgeber kann die Steuer- und Abgabenfreiheit für solche zusätzlichen Zahlungen nutzen.

    Zudem wird die Arbeitslosengeld II/Sozialgeld-Verordnung dahingehendergänzt, dass die Inflationsausgleichsprämie bei einkommensabhängigen Sozialleistungen nicht als Einkommen angerechnet wird.

    Die

    Steuermindereinnahmen

    quantifiziert das Bundesfinanzministerium mit rund 1,2 Milliarden Euro. Die Steuerausfälle betreffen allein die Unternehmenssteuern infolge der Gewinnminderung durch Abzug der Zahlungen als Betriebsausgaben.

    Seit wie viel Wochen stellen sich unsere Politiker vor die Medien und sagen ganz Stolz, dass 3000,- €
    steuerfrei vom Arbeitergeber gezahlt werden können?
    Das geht noch garnicht, weil es aktuell nicht abgerechnet werden kann. Die Nachricht habe
    ich heute von meinem Boss bekommen, der mir eine Sonderzahlung geben wollte, es das Lohnbüro
    aber nicht buchen kann.
    Diese Dummschwätzer von Politiker, die große Fresse, aber nichts steckt dahinter.

    Ich müsste mal meine Lohnleute fragen. Normalerweise ist das vom 01.10.2022 bis 31.12.2024. Kann sein das das Programm noch nicht geändert ist, je nach Anbieter. Wobei "wir" alle ja noch genug zu tun haben mit Energiepreispauschale und Erhöhung des Mindestlohnes.

    Nicht nur das, es hat eine Menge Zeit gekostet, die nicht nachgeholt werden kann. Vor allem mit Menschen die mittlerweile verstorben sind aber auch mit Kindern. Schuleintritte ohne Verwandtschaft und mit Maske, Geburtstage im lockdown, Schulausflüge und Abschlussfahrten die ausgefallen sind. Die Liste kann beliebig weitergeführt werden. Wir haben einiges an Dingen nicht machen können und die können auch nicht nachgeholt werden.

    Nein, unsere Medien folgen keiner politischen Agenda und sind auch nicht ideologisch verseucht.

    Leider kein Einzelfall. Vor Monaten wurde im privaten TV der Teelichtofen gezeigt und das er tatsächlich Energie sparen soll. Jetzt wird auf gleichen Sender vor der Gefahr gewarnt die davon ausgeht :K:no

    Ich habe bei den Nachrichten nur halb hingehört aber während die Einen Panik gemacht haben das die Krankenhäuser voll sind wurde bei anderen gesagt wir hätten eine Immunisierung in Deutschland von 95% damit wären wir gut gerüstet für den Winter weil das ja schwere Verläufe verhindert. Also sucht euch was aus. In anderen Ländern ist kein Corona mehr war auch nie so ein großes Thema. Zumindest was mir Freunde und Bekannte erzählt haben die noch Verwandtschaft im Ausland haben.


    Der Vater einer Freundin ist gerade in Kurzeitpflege und wird als ungeimpfter dort in "Einzelhaft" separiert, wie ein Tier das aus dem Ausland kommt. Ich habe dann nur zu ihr gesagt dann kann er sich schon bei den symptomlos Erkrankten geimpften nicht anstecken deren Tests ewig nicht positiv werden.


    Bei uns im Büro auch schon wieder jede Woche mindestens 1 neuer Coronafall der Chef rennt eh nur mit Maske rum mal sehen wann wir alle wieder müssen. Ich sags mal mit den Worten vom Roland: " Verdammt es geht schon wieder los, das darf ja wohl nicht wahr sein!"

    Und nach allem was man so von brennenden Akkus bei Autos, Handys usw hört stellt man sich womöglich eine tickende Zeitbombe in den Keller wenn man eine Batterie zur PV dazu nimmt. Bei Wärmepumpen ist der Stromverbrauch tatsächlich sehr hoch, ich bin da auch schon einige Male bei Mandanten drüber gestolpert und habe festgestellt das wir da mit Gas und Stromverbrauch teilweise günstiger sind. Wenn ich dann überlege was die Dinger in der Anschaffung kosten und wie laut die sein können.

    Ich möchte überhaupt nichts relativieren. Was die letzten Jahre falsch lief wissen wir alle. Der Ausbau der erneuerbaren Energien wurde viel zu wenig voran getrieben, ja beinahe torpediert. Wenn ich nur mal die Stromerzeugung über PV Anlagen nehme. Anfangs hat man da noch richtig Geld für bekommen und die Anlagen waren moderat teuer. Dann über die Jahre hat man immer weniger Geld bekommen für die Einspeisung und es wurde immer komplizierter für den Betreiber und den Steuerberater weil es immer mehr verschiedene Abrechnungsvarianten gab und immer mehr steuerliche Regelungen. Das macht das ganze dann auch wieder unnötig teuer weil man es meist nicht selbst machen kann. Warum geht s es denn jetzt dann die Dinger einfach aus der Steuer raus gehalten werden können (zumindest bei einigen Leuten) und das man das auch gleich ohne Umsatzsteuer kaufen kann.


    Für mich sind Wahlen in Deutschland seit Jahren immer nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Man hofft auf eine Wende und vertraut einer Partei, die dann aber sich nach der Wahl nicht mehr an ihre Versprechen erinnern kann oder eine 180 Grad Wende macht wie mit den Waffenlieferungen in die Ukraine. Ich will gar nicht behaupten die CDU hätte es besser gemacht nur denen jetzt die alleinige Schuld zuzuschieben ist wirklich alles andere als korrekt.

    Ja es geht vielen noch sehr gut und genau diese Leute gehen auch zur Wahl. Anders kann ich mir diese Wahlergebnisse auch nicht erklären. Ich war sehr verwundert über den Zugewinn der Grünen. Aber vielleicht lassen sich auch viele davon beindrucken was ja immer gesagt wird. Die Jahre vorher haben Deutschland kaputt gemacht und Putin ist allein Schuld an den hohen Energiepreisen. Viele erinnern sich nicht dran das es schon Monate vor dem Angriff los ging und die Preise explodiert sind bei Gas und Strom.

    Tatsächlich kam dieser Tipp sogar im TV. Ich hatte das vor Monaten mal zufällig gesehen. Keine Ahnung ob RTL oder Kabel oder sowas in der Art. Ich dachte damals schon was für ein Müll und was da sicherlich passiert. War dann auch ganz froh vernünftige Nachbarn zu haben. So ein Feuerwehreinsatz ist nicht lustig.

    Ich habe in einem großen Familienforum erst gestern gelesen, dass ganz viele ihre Babys und Kleinkinder gegen Corona impfen (wohl vor allem Ärzte). Kann man ja off label machen auch ohne offizielle Zulassung, vermutlich muss man das dann auch noch selbst zahlen. Junior hat von der Schule 4 Coronatests bekommen die er machen soll wenn er Symptome hat, finanziert wurde das wohl von unserer Stadt.