Beiträge von Alex

Gewinne ein DAB-Radio im Januar 2023 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.

    Einem Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages zufolge werden Lieferungen westlicher Waffen völkerrechtlich nicht als Kriegseintritt gesehen, wenn sich niemand an Kampfhandlungen beteiligt, egal welche Waffen geliefert werden.

    Etwas anders sieht es aus, wenn Deutschland ukrainische Soldaten an solchen Waffen ausbildet: hier wird die Abwägung laut Gutachten schwieriger bzw. "grenzwertig".


    Hier merkt man schon, wie bescheuert unserer Regierung ist. Man gibt dafür ein Gutachten im Auftrag. :lool
    Am Ende bezahlt man auch noch für das passende Ergenbis. :TT
    Jeder normale Mensch sieht solche Waffenlieferung als Beteiligung am Krieg, unsere Regierung lässt erstmal ein
    Gutachten erstellen ... das ist Deutschland.

    Ja, aber es ist auch viel Mist im Umlauf.


    Natürlich, dem widerspreche ich auch nicht. :richtig
    Aber egal ob da jetzt jemand Druck auf Selenskyj macht oder nicht, es scheint kein Politiker
    an Frieden interessiert zu sein. Wie ich schon einmal geschrieben habe, hätte es schon
    Verhandlungen gegeben und diese wären zu keinem Ergebnis gekommen, hätte man sofort
    den schwarzen Peter wieder zu Russland schieben können und man wäre fein aus der Sache
    raus.
    Aber vielleicht sind die ganzen Waffenlieferungen wunderbare Geschäfte für die Länder. Am
    Anfang hat man vielleicht einiges kostenlos zur Verfügung gestellt, was schon seit längerer
    Zeit nicht mehr der Fall ist und die Ukraine muss das alles zurück zahlen ... ich weiß es nicht.

    Angeblich - und ich weiss nicht, wie viel Verschwörungstheorie da drin steckt, gab es im Sommer bereits geheime

    Verhandlungen zwischen der Ukraine und den Russen in denen man bereits kurz vor einer diplomatischen Beendigung

    der Kampfhandlungen stand. Selenski soll dann massiven Druck aus Washington und London bekommen haben, die
    Verhandlungen abzubrechen.
    Aber noch mal - die Quellen hierzu sind die gleichen, die bereits bei Corona und bei der Flüchtlingspolitik so oft schon

    ziemlich abstruses Zeugs in Umlauf brachten. Ich bin einmal mehr an einem Punkt, wo ich nicht mehr weiss, was oder

    wem ich noch glauben kann. Mich überfordert das alles offen gestanden.


    Es ist halt blöd, wenn angebliche Verschwörungstheorien Jahre später doch der Wahrheit entsprechen, so wie
    wir es langsam bei Corona sehen.

    Das die USA ein Problem mit den Russen und auch einem starken Europa haben, ist ja nun keine Verschwörungstheorie.
    Wenn man jetzt auch einmal wieder sieht, wem dieser Krieg am meisten nutzt, kommt man am Ende wieder auf
    den Kriegstreiber USA.
    Dieser Krieg kurbelt so dermaßen ihre Rüstungsindustrie an, dass sie die nächsten 10 Jahre sich den Bauch vor
    lachen festhalten müssen. Gas von den Russen ist nun auch Geschichte, denn die Pipeline ist Schrott und der Russe
    ist böse. Jahrelang hat man es auf politische Weise versucht zu verhindern, jetzt halt so.
    Jetzt beziehen wir teures Fracking Gas von denen, was die Grünen auch nicht interessiert und kaufen Gas von den
    Saudis über amerikanische Firmen. Läuft bei den lieben Amis würde ich sagen.

    Und jetzt soll mir mal ein normal denkender erklären, warum es eine Verschwörung sein soll, wenn jemand schreibt,
    die USA setzen Selenskyj unter Druck, damit dieser keine Verhandlungen führt.

    wir befinden uns im Krieg mit Russland.

    Schwachsinn! Wir befinden uns mit niemanden im Krieg.


    Das genau Zitat von Baerbock war: "Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander"

    Quelle: https://www.welt.de/politik/de…-nicht-gegeneinander.html

    Und ja, wir befinden uns nicht in einem Krieg gegen Russland. Wenn unsere Politiker allerdings so weiter machen,
    dann kann das über kurz oder lang passieren.

    Wir hohlen immer mehr Flüchtlinge ins Land und sollen dann aber mehr arbeiten, irgendwie bin ich im
    falschen Film.
    Bei den mehr als 1,2 Millionen letztes Jahr waren wohl wieder keine Fachkräfte dabei?

    Kriegstreiber Selenskyj hat schon die nächsten Forderung, nachdem er nun Panzer bekommt ... jetzt
    will er noch Kampfjets. Der Typ bekommt immer mehr Größenwahn und viele Länder unterstützen
    ihn auch noch. :X

    Auch interessant, was Frau Baerbock von sich gegeben hat ... wir befinden uns im Krieg mit Russland.
    Komisch, ich war bist jetzt der Meinung, dass sich nur die Ukraine und Russland im Krieg befinden.
    Soll es aber genau darauf hinauslaufen und bald stellt Deutschland auch noch Soldaten?
    Unsere Politiker sind nicht mehr ganz richtig im Kopf!

    Na da schau her, das Kartenhaus bricht immer mehr zusammen.


    Jetzt sagt es auch einer der Chef-Mahner: Während der Corona-Pandemie hätten Deutschlands
    Schulen nie geschlossen werden müssen! Das räumte der scheidende Präsident des Robert-Koch-Instituts,
    Lothar Wieler (61), jetzt in einem Interview mit der „Zeit“ ein.

    Quelle: https://www.bild.de/politik/in…uessen-82675878.bild.html


    Wo haben sich eigentlich die ganzen Befürworter dieses Theaters verkrochen, bei denen wir Kritisierer die
    Verschwörungstheoretiker waren? Man liest hier im Thema leider nichts mehr von ihnen. :TT:win5

    Ich hab noch gar nicht nachgesehen und verglichen..... wo geht den der Renault Captur los ?


    Der Capture geht bei 23.700 € los, also 1.000 € günstiger. Allerdings weiß ich nicht, was an Ausstattung jeweils
    verbaut ist, um es wirklich vergleichen zu können.

    Also ich finde bei dem Captur aber keine BI-LED Scheinwerfer oder ich bin noch müde und übersehe es .


    Die sind beim neuen ASX zb Serie ...


    OK, das erklärt dann schon einmal die 1.000 € mehr.
    Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob ein Käufer der kleinsten Ausstattung auf Led-Scheinwerfer Wert legt, oder
    ob dieser wirklich den niedrigsten Basispreis möchte.
    Ich persönlich würde kein Auto mehr mit Halogenscheinwerfer haben wollen. :TT

    Herzlichen Glückwunsch an unsere Regierung. Mit der Lieferung der Leopard 2 Panzer
    befinden wir uns nun wirklich im Krieg gegen Russland. :X
    Und wenn ich dann in den Medien lese: "Diese Panzer retten Leben", kommt mir wirklich
    das Kotzen ... Kriegsgerät tötet, das ist kein Spielzeug, was viele Schmierfinken anscheinend
    nicht verstehen.
    Nur eines rettet Leben, Diplomatie und Verhandlungen, um dieses Theater zu beenden.

    Arbeitszeit zu 100%, Material nach Kilometerstand gestaffelt.
    Das war der Grund, warum ich die Garantieerweiterung überhaupt abgeschlossen habe.


    So ist es, denn in fast allen Fällen ist der Arbeitslohn das Teuerste auf der Rechnung. Auch wenn
    meiner erst 3 Jahre alt ist, so habe ich noch weitere 5 Jahre einen Großteil der evtl. anfallenden
    Kosten schon abgedeckt. Die Stundenlöhne werde nicht geringer werden.

    Nur für Material ohne die Arbeitszeit !!!

    Jetzt kann man sich ausrechnen das nicht mehr wie 40% am Material zu sparen ist mit 60000 Kilometer auf der Uhr im Jahre 6.

    Wenn du natürlich die doppelte Lohnkosten hast und die höhere Materialkosten wie in der freien Werkstatt und die 250 Euro dazu nimmst ist das eher teurer


    Erzähle doch bitte keinen Unsinn. Ich habe im letzten Jahr auch noch die 3 Jahre dazu gekauft und
    Arbeitskosten werden bis zum 8. Jahr zu 100% übernommen. Nur Materialkosten ändern sich je nach
    gefahrenen Kilometern.

    Welcher alte ASX Besitzer soll da auf den neuen gehen ??

    Der Alte durfte mit dem Diesel 2000 KG ...........


    Der durfte 1800kg ziehen, mich hat zu dem Thema erst gestern jemand von Mitsubishi Deutschland
    angerufen.
    Was bei uns im Gebirge Käufer abhalten könnte, ist der nicht vorhandene Allrad. Eine zeitlang hatte
    Mitsubishi den ASX nur noch als 2WD angeboten, was Käufer abhielt. Ab 2019 mit dem Facelift,
    welchen ich jetzt fahre, war er als 4WD wieder zu bekommen und schon wurden wieder viele
    verkauft ... so zumindest bei uns hier.

    Selbst der ASX aus Japan damals konnte als Benziner nur 1300 kg anhängen


    Ja, leider .... 1500 kg wären mir auch lieber. :TT


    Und wir haben über Hunderte ASX Benziner verkauft von 2010-2020 da hat nie nie jemand gemeckert über die 1300 kg… die Leute wussten was sie fahren….


    Beim Kauf hatte das für mich auch keine Rolle gespielt. Jetzt denken wir über einen Wohnwagen nach und
    schon sind die 1300kg nicht wirklich viel. Es gibt im Internet Gutachten zur Erhöhung der Anhängelast auf
    bis zu 1800 kg, wodurch ich mit den kn an meiner Anhängerkupplung auf 1700 kg kommen würde. Nach
    dem Telefonat mit Mitsubishi Deutschland gestern gibt es offiziell leider keine Freigabe und mir wurde
    abgeraten, weil es zu Schäden am Rahmen kommen kann und dann ist nichts mehr mit Garantie.

    Ich hatte ja ein Mitsubishi uns jetzt auch ein Renault.

    Mitsubishi hat im gleichen Ort Mercedespreise.


    Das mag ja vielleicht bei dir so sein, aber trifft mit Sicherheit nicht auf ganz Deutschland zu.

    Japaner hatten schon immer höhere Ersatzteilpreise, sieht man insbesondere an den Einstufungen in die Kasko-Typklassen.


    Also wenn ich z.B. die Ersatzteilpreise bei den 2 VWs (Golf 6 und Passat) von meinen Chefs sehe, wüsste ich nicht,
    dass Ersatzteilpreise Pauschal gesagt bei Japanern teurer wären. In diesen Fällen konnte ich bisher immer sagen, dass
    Ersatzteile bei meinem ehemaligen Outlander günstiger waren.

    6 Einträge sind original von Mitsubishi, der letzte im Juli 2022 ist leider von einer Freien Werkstatt, dort wurde der ASX vermutlich in Zahlung gegeben und dann weiterverkauft.


    Das könnte wirklich zum Problem werden. Ich drücke dir die Daumen, dass es trotzdem klar geht.