Beiträge von STS-Flame

Oktober - Das GEISHA - Gewinnspiel 2021 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Saisonabschluss des MFF 2021.
Weiteres hier im Forum im MFF - Saisonabschluss 2021. Wir freuen uns auf eure Vorschläge und Feedback.

    heute diesen "Ello" entdeckt


    P_20210925_143644.jpg


    Der Spitzname Ello bezieht sich eigentlich auf die Typenbezeichnung des Robur. In diesem Fall ist es ein LO 2002 A der NVA


    LO = luftgekühlter Ottomotor

    200X = Nutzlast 2t

    XXX2 = keine Ahnung -> eventuell 2. Serie

    A = Allrad


    Es gab auch einen Diesel, aber die waren selten und mit dem Kürzel LD versehen. Aber auch diese werden Ello genannt

    theoretisch müsste der Kühler vom Evo (7-9) auch in den normalen Lancer passen. Da gibt es von namhaften Herstellern auch Alu-Kühler. Aber ich dachte, dass der Kühler bei solchen Veranstaltungen nicht mehr in der Front sondern geschützt in den Innenraum sollte. Dann könnte man auch breitere fahren


    Ich weiß, es gab mal so etwas wie Mini-Kats, die vor die Lambdasonde geschraubt werden können

    Ich gehe von einem Lancer CS9 aus.

    Ich glaube auch, dass es 50mm waren. Hatte vor 2,5 Jahren ein neues Flexrohr benötigt. Leider finde ich nix mehr genaues dazu in meinen Unterlagen

    Hier mal ein Sonderbau aus der Wendezeit.
    Keine Ahnung ob der so jemals zum Einsatz kam

    Ich habe mal nach geschaut.

    Es war ein Prototyp von Ikarus, eines Luxus-Reisebuses auf Basis der 200er Serie mit damals ungewöhnlichen Ideen, die heute Standard in Reisebussen sind


    -Klimaanlage

    -niedrieger Fahrerplatz und erhöhte Passagiersitzplätze

    - dadurch mehr Stauraum für Gepäck

    -Gurte auf allen Sitzplätzen

    -diverse Ideen für den Insassenschutz

    -Boardküche

    -usw.


    Und wie das Kennzeichen schon erzählt, von 1975 bei einer Busmesse

    Für mich ist und bleibt der wahre Ikarus der 280er mit mitlenkender Hinterachse. Der Geruch, die Geräusche des Motors, den man mitsummen konnte. Ich habe mich immer so gesetzt, dass ich in Kurven die Hinterachse sehen konnte. Man war ich enttäuscht, als die VSE (Verkehrsverbund Schwarze Elster) Busse von MB einsetzte und diese das Gimmick nicht hatten.

    Ok, es gab auch beim Ikarus eine kleine Sache, die Kinder und kleine Menschen störte... Dieser verdammte grüne Knopf über der Tür zum öffnen. Naja hat man halt jemanden gefragt, wenn man nicht ran kam.


    Hier noch ein Bild von einem Ikarus O-Bus aus Hoyerswerda.

    1333059.jpg390417.jpg

    Hier 1989 bei der Indienststellung.

    Ob es sich um das selbe Fahrzeug handelt, kann ich nicht sagen. Ob ich damit mal mitgefahren bin, kann ich mich nicht erinnern. Mitte der 90er verschwanden sie. Heute findet man in Hoyerswerda noch hier und da die Masten der Oberleitungen und an der Wendeschleife "Leon-Foucault-Gymnasium" eine Erinnerungstafel an die O-Buslinie

    das habe ich dazu gefunden


    "Der Tarzan der ersten Generation ist ein City- SUV auf Basis von Lada Samara und Lada Niva . Seine Karosserie ist Samara-förmig, aber die Technik stammt von Niva"


    Die 2. Generation hat die selbe Technik mit der Karosserie vom Samara-Nachfolger Lada 2112


    Tarzan-2_5794.JPG


    Quelle: Wikipedia Finnland

    Ich kenne mich jetzt nicht so mit deinem Auto aus. Aber als E-Techniker kann ich dir sagen, das Elektronik auch altert. Besonders alte Drosselklappenpoti's wo Kupferstreifen über die Widerstandsflächen kratzen, kann es durch Abtrag zu Fehlermeldungen kommen. Selbst wenn du noch was misst, kann es sein, dass das Steuergerät mit den Werten nix anfangen kann. Wenn so ein Poti nicht die Welt kostet, dann kann man es schon tauschen. Genauso den Luftmengenmesser. Dein Fahrzeug ist schließlich auch schon fast 30Jahre alt

    P_20210828_133919.jpgIch habe ja seit Anfang Juli einen 2020er Mazda 3 und da kann man unter Fahrzeugeinstellungen im Menü die Empfindlichkeit einstellen. Bisher habe ich damit keine Probleme bei Brücken oder Waldstücken.

    Ich fahre täglich durch ein kurzes Tunnelstück und da dauert es etwa 5sek., bis das Licht einschaltet. Wobei ich meist das Licht aus Gewohnheit schon 200m vor dem Tunnel einschalte

    701

    Was mir bei dem Škoda auffällt, sind die Felgen. Diese kenne ich hauptsächlich von Renault R8 und R12, also Dacia 1100/1300. Vielleicht wollten sie zusammen arbeiten und hatten damit die Technik von Dacia getestet. Interessant :Yp


    Murmel

    Beim Sappo könnte auch die Kabine auf ein vorhandenes Fahrgestell geschraubt worden sein. Du kannst auf jedes Auto mit Leiterrahmen eine andere Karosserie drauf schrauben, da sich die Fahrgestell-Nr. auf den Rahmen und nicht auf die Kabine bezieht

    Ich hatte mich letztes Jahr schon dazu entschlossen und im Mai hat mich der Lancer nun verlassen.

    Ich bin in den Jahren weder mit dem Auto, noch mit der Marke richtig warm geworden.

    Leider lebt Mitsubishi nur in den Erinnerungen vieler Fans noch wirklich. Eine vernünftige Modellpalette ist auch nicht vorhanden. Einen Kleinwagen habe ich bereits (1997er Nissan Micra) und SUV's kommen für mich nicht in Frage.

    Somit ist es vor 3 Wochen ein Mazda geworden.

    Genauer ein Mazda 3 Sportback Skyactiv-X

    EZ 2020, Ca. 16.000km auf der Uhr. Mein erster "Fast"-Neuwagen

    P_20210725_141346.jpg

    P_20210725_141309.jpg


    Ich werde mich so nach und nach aus dem Forum zurück ziehen und wünsche euch noch viel Spaß mit euren Autos und der Mitsubishi-Familie.

    Vielen Dank an die Foren-Leitung und alle, die dabei helfen, dieses Forum interessant und abwechslungsreich zu halten.


    Liebe Grüße

    Euer Stephan

    Interessant und ich bin auch Fan von, egal welcher Hersteller. Da kenne ich einige


    Opel

    Ascona mit Mantafront

    Omega A Caravan mit Senator B Front


    VW/Skoda

    Passat 3B Variant mit Skoda Superb Front


    BMW

    E36 mit E46 Front


    usw.


    Was mir daran gefällt ist, dass jemand Gedanken gemacht hat, sich aus einem Allerweltsauto ein Einzelstück zu machen. Besonders, wenn man bei der Umsetzung viel Eigeninitiative mit an den Start bringt.


    So eine Idee hatte ich im übrigen auch bei meinem ersten Auto vor fast 20 Jahren. Ich wollte die 323F BG Front an meinen 323 BG Stufenheck anbringen. Das Vorhaben scheiterte allerdings am fehlenden Geld (Ausbildung), Ahnung und dem frühen Ableben meines Mazda's (Motorschaden durch unterlassener Wartung)