Beiträge von Zwiebelauge

Gewinnspiel Juli 2021 - Mixed Japan Gewinnpaket - hol es dir - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.

    Also den Dreck sehe ich nicht als das Problem an, denn die Waschanlagen werden dieses Problem lösen. Schnee und Eis wird auch nicht wesentlich schlimm sein, die Oberfläche ist dann wahrscheinlich glatter als bei dem normalen Dach, entsprechend rutscht es vielleicht sogar schneller herunter. Ob sich das rechnet? Das sollte man so wahrscheinlich gar nicht berechnen. Wenn es gar keiner abnimmt, dann wird es auch nicht in Zukunft verbaut werden. Es ist wie überall, man kann es grundsätzlich todreden oder man sieht es anders und sagt sich: es ist wenig Leistung von dem Dach, aber immer noch besser als gar nichts… 😉

    In Sachen E-Mobilität sind wir ja hier eigentlich ganz gut versorgt. Jetzt stolpere ich gerade über ein Video, das 3Monate alt ist und dessen Realität uns dann im September einholen wird.

    Wir reden in einem anderen Threat ja über den Hyundai Ioniq 5. Sein Bruderfahrzeug bei Kia ist der EV6. Abgesehen davon, das Kia mit dem eV6 ein neues Markenlogo eingeführt hat, bin ich von dem Auto selber erst einmal ordentlich beeindruckt.

    Die Preise selber haben es in sich, sind aber mit dem Hyundai und auch europäischen Herstellern vergleichbar. Die Korea-Familie hat allerdings ( nach dem, was mir bekannt ist) wesentlich mehr Preis-Leistung. Im Falle des eV6-GT reden wir wohl über 800Nm Drehmoment, die am Rad Anliegen, weit über 400PS Systemleistung und 260km/Spitze. Ist für mich utopisch, selbst 40000€ für das Basisfahrzeug sind sehr viel Geld. Aber wenn dieses Auto real beim Händler steht, dann sehe ich mir den auf jeden Fall an. Die Karosserie ist in meinen Augen deutlich sportlicher gezeichnet, als der Skoda Enjak iV, der Innenraum sieht von den Materialien wesentlich besser aus, als im VW ID3/ID4 oder den Schwestermodell von Audi und Skoda. Eine reale Bestätigung fehlt mir natürlich noch.

    Was mich auch beeindruckt:



    Ich weiß, das die E-Autos die Gesellschaft spalten. Mir geht es auch selbst nicht um den Umweltgedanken, ich habe meine eigene Meinung dazu.

    Aber was denkt ihr über den Kia?


    Ich verlinke bewusst weder Bilder noch Videos, ich habe schlicht keine Rechte daran, oder so…

    Das Schnellladen ist für den Akku grundsätzlich kein schönes Ding. Nicht umsonst sollte man zum Beispiel bei Tesla immer das Navi benutzen, wenn man zum Laden fahren möchte. Der Tesla bereitet dann nämlich den Akku auf das Schnellladen vor, wärmt ihn auf oder kühlt ihn runter, je nachdem, was notwendig ist. Langsames Laden ist einfach langlebiger. Also über Nacht an der einfachen Steckdose laden. Ob das dann für jeden passt, ist eine andere Frage.

    Also im Moment bin ich noch beim Kia eNiro, was die Elektromobilität betrifft.

    Das Design des Ionic5 ist nicht so mein Fall, da spricht mich der Skoda mehr an. Von den Leistungsdaten her bin ich gespannt, was dann wirklich auf der Straße gezeigt wird.

    Jedenfalls kann ich Dir schon mal vorab sagen, das der Skoda an den Fahrleistungen, Reichweite und Verbrauch des E-Niro( 64kWh) nicht rankommen wird....trotz gleicher Leistung und größerere Batterie...... :nick

    Das ist etwas, was ich fast schon erwartet habe. Was wiederum verwunderlich ist, da der Skoda die neuere Konstruktion ist. Da merkt man eben, das VW mit dieser Art Fahrzeugen hinterher hinkt. Abgesehen davon muss man ja auch noch die Frage nach der Software in den VW-Fahrzeugen stellen. Hat man die mittlerweile eigentlich in den Griff bekommen?

    Also im Moment bin ich noch beim Kia eNiro, was die Elektromobilität betrifft. Ich warte aber noch einige Jahre ab, bis ich sehe, wohin sich das alles entwickelt. Denn im Moment sind mir die Lademöglichkeiten teilweise noch zu teuer. Der Preiskampf gehört eröffnet und den sehe ich noch nicht. Eher im Gegenteil, es wird immer teurer.

    Das Design des Ionic5 ist nicht so mein Fall, da spricht mich der Skoda mehr an. Von den Leistungsdaten her bin ich gespannt, was dann wirklich auf der Straße gezeigt wird.

    Na herzlichen Glückwunsch. Fahr den Motor gut ein, unser 470er mag unseren Fahrschulbetrieb gar nicht. Der kommt nicht vorwärts, während der ältere 460er dem wegzieht. Bei ähnlicher Konfiguration.


    Mit fehlt in meinem LKW zu meinem Glück die Schrankwand mit Kaffeemaschine. 😉

    So. Ich äußere mich jetzt mal zu dieser Diskussion.


    Zu erst die Herren aus dem rechten Milieus:

    keine 16-20Jahre alt. Die Herren kreisen Altersmäßig zwischen 35 und 45. Weitere Informationen gibt es von mir natürlich nicht, ab einem bestimmten Punkt ist einfach Schluss.

    Ich habe darüber meine Vorgesetzten informiert und es wurde entsprechend reagiert. Mehr sage ich zu diesem Thema auch nicht mehr.


    Im übrigen ist Meinungsfreiheit ein für mich sehr hohes Gut.


    Wie bereits festgestellt wurde habe ich nichts anderes gemacht, als in den anderen Beiträgen vorher auch. Ganz offensichtlich ist man hier nicht mehr in der Lage, das zu lesen, was in der Situation einfach Selbstironie, Humor und in gewisser Weise einfach sympathisch gewesen wäre. Es wird hier so zerpflückt, das es mir keinen Spaß mehr macht, meine Zeit damit zu verbringen, dieses Text zu schreiben, dann noch gegenzulesen, zu korrigieren und evtl. noch umzuschreiben.



    Ich werde hier erst einmal keine weiteren Texte reinschreiben, sondern nur auf meinem Rechner speichern und dann suche ich mir einen Zeitpunkt aus, ab dem ich das wieder posten werde.


    Also, hier bitte ich jetzt darum, das wieder die Ruhe einzieht, für die dieses Forum mal bekannt war. Und in diesem Threat bitte ich darum, weitere politische Diskussionen nach Möglichkeit zu unterlassen, dafür gibt es andere Bereiche hier.


    Ich hätte noch so einige Dinge auf Lager.

    Bis später

    Da ich diesen Menschen, im Gegensatz zu Dir kenne, weiß ich, wie er es gemeint hat.


    MAT: einer der Herren, kam zu mir und wollte die Freitextfragen nicht beantworten. Er hätte es nicht so mit dem Schreiben.

    Die Herren sind Busfahrer geworden. Nach mehreren Anläufen. Der „Beste“ der vier Herren ist, so weit ich es weiß, dieses Jahr noch nicht in Arbeit. Die Maßnahme war im September beendet....


    Ich denke, es war, entgegen meiner ursprünglichen Idee, mein letzter Beitrag hier. Vorurteile zu bedienen, ist nicht meine Absicht.

    In dem Moment, wo man sich mit dem Hitlergruß vor der Fahrschule begrüßt zum Beispiel. Oder sich entsprechend äußert. Ich glaube, ich kann das mit meinen mittlerweile 44 Lebensjahren schon erkennen.


    Es ist schon seltsam, das so etwas als erstes Gefragt wird.

    Schau sich das mal einer an. Fast 10 Jahre ist dieser Threat jetzt alt, seit ich das letzte Mal etwas geschrieben habe. Und jetzt lese ich diese Geschichten und die Erinnerungen sind wieder lebendig.

    Nicht jedes Gesicht ist mir in Erinnerung geblieben und bestimmt sind viele meiner damaligen Fahrschüler genau wie ich nicht mehr in der Bundeswehr. Nachdem ich nun einige Dinge ausprobiert habe, musste ich für mich feststellen, ohne Fahrschüler geht es nicht. Jetzt halt in Zivil.

    Ich kann mittlerweile einen gewissen Vergleich anstellen, was die Ausbildung der Fahrlehrer betrifft. Und ich muss sagen, die Bundeswehr hat mir sehr viel ermöglicht, was so im zivilen schlicht nicht bezahlbar gewesen wäre. Und die Qualität der Ausbildungen, die ich erlebt habe, war deutlich über den Ausbildungen, die ich in der freien Wirtschaft dann erleben musste. Es ist nicht alles schlecht, aber es geht immer besser.


    Aber zurück zum eigentlichen Thema.

    Manche Dinge ändern sich wahrscheinlich nie. Ich bin auf dem LKW teilweise gnadenlos ehrlich. Gerade dann, wenn ich ins leere rede. Und wenn eine talentfreie Person(m,w,d) den LKW betritt, dann sage ich das auch. Das Dumme: ich werde diese Person jetzt nicht mehr los, sie bezahlt mich!!! Zumindest teilweise. Und der anderen Seite habe ich jetzt mit einer Bandbreite von Fahrschülern zu tun, die ich beim Bund niemals erlebt hätte. Punks, Studenten, Gärtner, Landwirte, Nazis, Afrikaner, Ingenieure, Osteuropäer, Rettungssanitäter, Kubaner, Deutsche, quasi die halbe Welt, und viele Berufe, mit einem gewissen Schwerpunkt bei den deutschstämmigen Mitbürgern, wobei das auch nicht immer die ganze Wahrheit ist. Ich wurde öfters schon von einem ausländischen Pass überrascht, wo ich hätte schwören können, das ist ein Thüringer.

    Was ich mittlerweile erlebt habe, kann ich ja auch ab und zu mal hier aufarbeiten.


    Mit einen möchte ich hier einmal anfangen, aus dem letzten Jahr, weil er mir so besonders in positiver Erinnerung geblieben ist.

    Mein Fahrschüler, dessen Name ich hier nicht weiter erörtere, ist ein Kunde der Agentur für Arbeit. Migrationshintergrund, Heimat Somalia. Er hatte das „Glück“ im Unterricht mit 4 bekennenden Nazis zu sitzen, was mir schon so richtig die Galle hat kommen lassen, aber unsere Kunden sind unsere Kunden. So lange sich alle an die Spielregeln halten, was soll man machen???

    Und es waren 6Wochen Unterricht, weil ja noch bestimmte Qualifikationen erreicht werden sollten.

    Was soll ich sagen? Die erste Frage, die ich ihm am LKW gestellt hatte: „Wollen wir erst einmal Englisch reden oder Deutsch?“ „Deutsch, sonst ich lerne nix richtige Wörte und versteh nix,ok?“

    Ok, das ist eine Ansage. Also mein FS wollte deutsch, er bekommt deutsch. Im Unterricht und auf dem LKW. Und er hat gelernt. Die Theorie hat er gepaukt, er hat mitgelesen und mitgearbeitet. Das sehe ich von vielen Deutschen nicht.

    Und so lief es auch in der Fahrausbildung. Ich habe ihm gezeigt, wie ich mir eine Abfahrtkontrolle vorstelle, einen Tag später setzt er es um. Mit Warnweste, mit Handschuhen, mit Checkliste, ein Traum. Ich setze mich mit ihm hin und erkläre die Technik, er versteht mich nicht. Also, anders. Und jetzt beginnt der Teil, der mir so viel Spaß macht. Die Herausforderung, zu sehen, wie sich jemand hineinkniet und lernt. Wenn man nicht gegen eine Wand aus Ignoranz und Lustlosigkeit anarbeitet. Und er hat geschwitzt. Ich habe ihn geärgert. Ich war echt böse zu ihm, was die Fahrstrecken betrifft. Eine Gemeinheit hat die nächste gejagt. Und er hat mit seinem afrikanischen Temperament so viel Freude dabei gehabt und gemacht. „Ohhh, Buschmann hat heute nix gut gefahren, Buschmann sollte besser Feuer machen.“ Seine Aussage, nicht meine. Genau so oft war der Buschmann( nein, nicht der aus dem Fernsehen) blind, taub oder hat nur Essen im Kopf, muss noch Pfeil und Bogen schnitzen, damit er was zu Essen hat, ich habe gebrüllt vor lachen. Ja, es war anstrengend, teilweise musste ich ihn fragen, was er vor hat: „Hey, was waren los?“ „Ahh, Buschmann hat Maismehl in die Kopf, was? Buschmann hat nix gesehen, war bei einer Frau im Bett.“ „Bei deiner Frau im Bett, du hast sie doch nachher wieder!“ „ Nein, war bei einer andere Frau im Bett.“ Grinste und meinte in Afrika wird es nicht so eng gesehen 😂😂😂😂

    So eine Großklappe, er sagte mir dann, er liebt seine Frau über alles. Sie haben sich aber erst in Deutschland kennen gelernt, es stammen beide aus Somalia. Und beide lieben Deutschland.


    Eines Tages kommt er plötzlich angelaufen und hat drei große Tüten in der Hand. Er war für den Tag gar nicht eingeteilt.

    Er hatte eine schriftliche Prüfung bestanden. Er war an dem Tag war er so glücklich darüber, dass er sich bedankt hat bei uns. Mit eben diesen großen Tüten.

    Da war er noch gar nicht fertig mit der Ausbildung. Er hat die Nummer noch mal nach seinen C-Prüfung und seiner CE-Prüfung gebracht.


    Der Buschmann hat jetzt C/CE und die 95 im Führerschein. Er hat ein Praktikum bei einer Transportfirma gemacht, deren Chefetage so begeistert von ihm war, das man ihn direkt vorfristig übernommen hat.

    Ich weiß nicht, wie oft er sich bei uns insgesamt bedankt hat. Ich habe ihn letztens gesehen. Er wirkte sehr zufrieden.


    Also, ich werde wieder ab und zu etwas schreiben, werde wieder genauere Dinge beschreiben, natürlich werde ich keine Namen nennen. Das habe ich aber auch früher schon so gemacht.

    Gehe noch einmal das ganze Fahrwerk durch und schaue mal nach, wo die neuen Teile eingebaut sind. Evtl. hätte ich die Domlager im Verdacht, so als Ferndiagnose. Oder in der Achse passt es nicht. Bei mir war es eine Spurstange, die meinen Cariama zum Knacken brachte.