Beiträge von wölfchen

Mai 2023 - Mitsubishi Rally Pack - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Das nächste Treffen: ELBETREFFEN 2023
Alle Infos hier in unserem Forum im Elbetreffen 2023 - Infobereich.

    Nein, denn genau dafür gibt es inzwischen Kameras die genau das überwachen. Und um das Nicht rauchen im Auto überwachen zu können bedarf es demnächst Kameras im Fahrzeuginnenraum. Denn genau so führt man diese totale Überwachung ein. Aber hat sicher kaum jemand ein Problem damit.

    Weil geht ja um den Schutz von Bedürftigen.

    Jetzt hast aber auch ganz schön ausgeholt :D


    Das "Problem" am Rauchen ist doch einfach dass es Gesellschaftlich anerkannt ist, und früher sogar noch einen höheren Stellenwert hatte.

    Es ist noch nicht lange her dass es normal war im Restaurant, Disko, Flugzeug etc. zu rauchen. Ohne jegliche Rücksicht auf keinen.

    Und das bekommst aus einigen Leuten halt nicht raus, und da bringt auch ein Verbot nichts. Denn wie bereits geschrieben... wer soll es denn bitte überwachen bzw. Ahnden? Und wer Vernunftbegabt ist macht es eh nicht.

    Und wer soll das bitte wie überwachen? Es gibt genügend Verbote, wenn diese nicht geahndet werden sind sie nutzlos.

    Das ist dann wieder ein weiterer Schritt zur totalen Überwachung, weil es dazu dann überall einer (Überwachungs-) Kamera bedarf.

    Würde des so machen, das wenn jemand auffällig wird / ist, Prüfung durchführen.


    Fahren genug Nicht-Rentner durch die Gegend, die können auch net richtig fahren bzw. könnten die noch etwas Theorie- oder Praktischen Unterricht vertragen.....

    Deshalb unterstütze ich diesen Ansatz :

    Wer sich beim Autofahren unsicher fühlt, kann sich bei einer Fahrschule eine Einschätzung holen. Kennen Sie die freiwillige Rückmeldefahrt?

    ▶️ mdr.de/s/rueckmeldefahrt

    Und was dann? Meinst dass einer daraufhin seinen Führerschein freiwillig zurück gibt? Abgesehen davon dass sich diejenigen erstmal unsicher fühlen müssten. Die meisten werden es sicher bereits im Vorfeld gar nicht erst zugeben, auch sich selbst gegenüber nicht, Schon allein weil es größtenteils gar keine Alternativen zum Auto gibt.

    Die Programmierung erfolgt für gewöhnlich im Motor, wenn es also von der Fahrerseite geht, von der Beifahrerseite aber nicht, würde ich den Fehler eher im Schalter als im Motor gemuten. Der Schalter muss ja 2 Druckpunkte haben, vermutlich erkennt er dann den 2. nicht, dass er durchfahren soll.


    a) Wer billig kauft, kauft doppelt. Also nur Sitze von renomierten Herstellern nehmen. Recaro ist da schon ganz gut, die haben sogar spezielle Reha Sitze.

    b) wie kommst du auf die Idee dass dein original Sitz ein Untergestell hat? Das ist fest mit dem Sitz verbunden. Von daher NEIN, das kann man nicht für andere Sitze verwenden. In keinster Weise. Du brauchst in jedem Fall zum Fahrzeug passende Konsolen, und sicher auch Schienen. Diese gibt es beim Hersteller der Sitze. Oder halt nicht. Ist halt kein Golf.

    c) Höhenverstellung ist dann im Sitz mit drin, Oder eben nicht.


    Seitenaurbag kann man austragen lassen, Damit da keine Fehlercodes kommen, kommt da ein Widerstand dran, an den Stecker. Zumdienst war es vor knapp 20 Jahren so, als ich Sortsitze in meinen Carisma eingebaut habe. Die Rechtslage kann sich diesbezüglich inzwischen geändert haben. Daher Angabe ohne gewähr. Oder halt gleich Sitze mit Seitenairbag.

    Auskunft dazu bekommst bei TÜV und DEKRA.

    Hier mal was von der ARD zum Thema. Das sagt eigentlich eindeutig aus wer da tatsächlich der Agressor ist.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Da ja UKW eh abgeschafft werden soll braucht man nur noch bei einem Gewinnspiel (vielleicht bei der nächsten Auslosung :() ) einen Wandler von 12 auf 220 Volt gewinnen und schon kann man das DAB Radio als Ersatz für die alten Autoradios nutzen :lool


    Wurde nicht auch DAB bereits abgeschalten? Bzw. sendet da überhaupt noch ein Sender?

    Heutzutage muss es doch schon DAB+ sein.

    Ich meine nicht dass es einfacher macht. Es ging um die Bedienung, und die meisten der Systeme werden halt automatisch gestartet. Alles andere, was aktiv benutzt/ aktiviert werden muss, muss man nicht nutzen. Und das sicher auch nicht während der Prüfung. Und man muss als Fahrlehrer sicher auch nicht "alles anhacken" was geht, bei der Fahrzeug bestellung.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Während mein Fahrschulauto (VW Golf 3) nicht einmal ABS oder Airbag hatte, müssen heute die Assistenten des Fahrzeugs bedient und genutzt werden können, der Prüfer muss die Bedienung dieser Systeme mit fordern...


    Hier wiedersprichst du dir doch selber, Welches Assistenzsystem muss _aktiv_ genutzt werden? Sie alle werden automatisch aktiviert. Und genau diese sorgen doch dafür dass die Fahrschüler weniger tun müssen. Wie du selber schreibst, "damals" gab es kein ABS, keine Einparkhilfe, keine Kamera, keine Berganfahrhile, kein Totewinkel Assistent. Keines dieser System muss aktiv benutzt werden, sie alle werden automatisch gestartet.

    "Damals" musstest man alles selber tun. Heute schafft es keiner mehr auch nur einen Space Star ohne Hilfsmittel einzuparken.


    Und sicher hat der Verkehr zugenommen, aber komplexer ist er in den letzten 30 Jahren (seit ich selber einen Führerschein habe) nicht geworden.

    Auch hat sich an den generellen Verkehrsregeln nichts geändert. Ganz im Gegenteil, zumidnest was Bus und Bahn anbelangt, damals fuhren diese normal im Verkehr mit, heute haben diese oftmals eigene Trassen bekommen, Vorrangschaltungen an Ampel, und mittlerweile steht vor jeder Haltestelle eine Ampel.

    Das war vor 30 Jahren noch nicht so, da musstest selber drauf achten wo und wann eine kommt. Nur so als Beispiel.