Beiträge von Jure

April 2021 - Gewinne einen Lancer Evolution X (1:18) - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Sakura Diamond - Fotowettweberb 2021 - alles weitere im Teilnahme - Thread.

    das ist leider so lange her, ich hab aus der Zeit absolut nichts mehr da... bin danach Anfang 1991 hierher gezogen und hab nix mitgenommen, meine Mama hat irgendwann mal all die Plakate, Prospekte, vor allem japanische Prospekte von Mitsu weggeworfen.


    Ist ja fast 30 Jahre her...

    Mein Vater hatte dann nach dem 1987 einen E10 in weiß als Geschäftsauto, seit dem ist die Liebe zu Mitsu entstanden...sprich davor war es gar nicht so mein Ding.


    Es gab aber in der Zeit viele schöne, teilweise schwarz-weiße Prospekte aus Japan, was zur damah. Zeit dort produziert wurde. Studien usw... kann mich noch gut an die Sachen errinnern. Jedenfalls habe ich diese Prospekte nie mehr in welcher Form auch immer hier in Deutschland gesehen.

    Als ob das nur für die Stationshändler pro Land bestimmt wurden. Sprich so eine Art interne Broschüre. Die waren auf englisch und auch in japanischer Sprache. In A4 Format quer, sprich sehr untypisch.


    Da waren z.B. alle mögliche japanische Colt C10 Varianten abgebildet oder der Delica als Surfbrett-Modell usw., LKW Trucks mit Video / Bildschirm im Innenraum statt Außenspiegel usw.

    Das waren auch teilweise recht dicke Broschüren, so um die 40-60 Seiten im feinen schwarz-weiß Papier, eher grau, also keine Farbbilder.

    Oder es stand über Berichte über den Colt Cup C10 Turbo, z.B. mit Jackie Chan als Fahrer (bevor er überhaupt Mitte der 80iger seine Filme gedreht hat) usw...


    ich kann mich mal auch an ein Pajero Buch errinnern, da raus gab es mal diese Aufkleber

    https://www.ebay.ie/itm/Aufkle…973f9c:g:crgAAOSwOeBd09x9


    hatte ich glaube ich 6 an der Zahl (verschieden).

    Es war ein Buch über Pajero und Paris Dakar mit vielen tollen Bildern, um die 100-120 Seiten stark, im DIN A4 Format, aber größer.

    Starkes Cover, sprich keine weiche Broschüre.


    wie gesagt, danach habe ich nie diese Prospekte mehr im Netz gefunden.

    Schade - das waren Raritäten...

    Hallo Zusammen,


    ich muss hier ein wenig „Ordnung“ in die teilweise falsche Infos bringen…


    1984 fanden in Sarajevo (damals noch Jugoslawien) die Olympische Spiele statt.

    Die Fahrzeuge die dort von Mitsubishi Japan übergeben wurden – waren blau.

    Die meisten Fahrzeuge die dort zum Einsatz kamen waren L300 und Pajero – beide Fahrzeuge wegen dem Allrad.


    1987 fand in Zagreb die Universiade statt (google Univerzijada 1987 Zagreb).

    Das ist so eine Art Studentenspiele für junge Leute. Mitsubishi hat damals 187 Fahrzeuge an Zagreb übergeben.

    Mein Vater war damals Generaldirektor der Firma in Zagreb, die mit Mitsubishi die Marke in Kroatien verkauft haben.

    Deswegen weiß ich es so genau… die Fahrzeuge die dort übergeben wurden waren alle samt weiß – was eigentlich eine Farbe für den Frieden sein sollte.

    Es wurden Lancer C10, Galant E10, einige Pajeros und einige L300 übergeben.


    Mein Vater hat dann die Mitsubishi Vertretung gebeten, ob es möglich wäre, einen Mitsubishi Lancer C10 als Hauptgewinn bei der Auslösung zu sponsern.

    Zusätzlich zu den 187 Fahrzeugen. So gewann ein Zuschauer bei der Schließung der Spiele am letzten Tag mit seinem Eintrittsticket einen Lancer C10.

    Der hat sich dann geweigert den Gewinn zu übernehmen, weil damals eine sehr hohe Steuer auf ausländische Fahrzeuge galt,

    so übernahm Mitsubishi auch die Steuer für die Zulassung des Fahrzeugs.


    Ich habe noch Jahre danach, bis Anfang der 2000er noch weiße, immer erkennbare alte Mitsubishis in der Stadt Zagreb gesehen,

    da nach der Universiade die Fahrzeuge der Stadt Zagreb übergeben worden sind.

    bitte nicht falsch verstehen, aber wenn eine Marke wie Mitsu nur einen Kleinwagen im Segment hat... was meint ihr, was ein Händler an so einem Kleinwagen der dann in Super-Billig-Ausstattung 7990 Euro kostet dran verdient?


    Da fehlt ganz einfach nach wie vor ein Kombi in größe eines Mazda 6 oder so, der nicht nur uns die Kunden befriedigend würde, sondern der Händler würde viel mehr dran verdienen.


    Mir fehlt auch eine Innovation generell bei der Marke. Ich möchte jetzt nicht eine Werbung für Mazda machen, weil ich seit 2015 einen M6 fahre (mittlerweile der zweite 6er), aber Mazda macht große Schritte in Richtung Hybrid und Elektromobilität.
    Mitsubishi war mal wieder hier ein Vorreiter mit dem Outlander, aber danach ist alles irgendwie stehen geblieben.
    Keine weitere Schritte zur Verbesserung oder zur neuen Ideen.



    wie ich aus der Presse gelesen habe, bringt z.B. der Mazda wohl 2020 schon einen Hybrid-Elektro Motor raus als Nachfolger von einem Wankelmotor. Neue Ideen, neue Perspektiven, weil die erkannt haben, große Reichweiten mit einem Elektro bedeutet teuer, schwer und in 15-20 Jahren wohin dann mit dem Elektroschrott.


    Frage mich warum Mitsu den für mich schon sehr gut gedachten Plug-In beim Outi nicht auch in weitere Modelle wie ASX oder Eclipse Sport bringt?

    Denke die 8 Min kammen vom Navi - Rechnerrisch hast ja fast nur die hälfte an zeit gebraucht für den Teilabschnitt aber den 4 fachen Kraftstoff.


    genau. Navi hat am Ende bei Ulm 8 oder waren es 12 Minuten bessere Zeit gezeigt.


    Ich hab das übrigens vor 3 Jahren tatsächlich auf einer Strecke zwischen Split und Zadar festgestellt.
    Ich fuhr mit meinem Schwager parallel in zwei Autos. Er hat nach Split tanken müssen und wir fuhren weiter mit Tempo 130.
    hab dann während der Fahrt ausgerechnet, wenn er sagen wir mal fürs Tanken und Bezahlen an der Kasse 10 Minuten gebraucht hat,
    wird er mich kaum bis Ende der Fahrt bei Zadar einholen können.
    es sind laut Maps genau 107 km gewesen. Mein Tempo war nach der Trennung 130 km/ gem. Tempomat.
    Er fuhr wohl 160 - 180, je nach Verkehrslage.
    Und tatsächlich... 1 km vor der Ausfahrt hat er mich eingeholt.
    Sprich durch 30-50 km schnelles Tempo hat er gerade mal 10 Min. mir gegenüber eingeholt und Zeit gespart.


    Klar ist dann ein Unterschied ob man 60 oder 150 fährt. Nur im oberen Bereich, wo Tempolimit 130 gilt und man hält sich dran (ohne Stau), spart man auf 100 km kaum was. ist jetzt nur meine subjektive und durch Messung errechnete Zeit...


    @West 54 - vielleicht waren es 15 Minuten. Ich weiß es nicht. Aber es war kein riesen Unterschied.
    Hab dann selbst gesagt, ob das überhaupt Wert war...
    bin nicht dauern 180 gefahren, es gab mal jemanden vor mir, da bremst runter auf 140, dann wieder auf 180 beschleunigen usw...
    Teilweise dann nur 170 gefahren wo die Sicht nicht klar war usw.


    Deswegen wäre ich nicht traurig, wenn überall 130 als Limit wäre. Wenn es um die Sicherheit und Umwelt geht, würde ich das dem zustimmen.


    Jedenfalls - bezüglich der schneller Fahrt Nachts finde ich es nachhinein eh schon sportlich mit 200 über die Autobahn zu fahren... würde ich nur mit Fernlicht mich trauen. Überleg mal die Sicht bei 200... :pp

    Wenn ich längere Strecke z.B. Richtung Kroatien und zurück fahre, kann ich nur aus eigener Erfahrung berichten:
    es bringt absolut nichts wenn wir "freie" Strecken haben.


    Wie letztens als wir zurück fuhren, war die Autobahn ab Müchen Richtung Stuttgart "frei". Kein Tempolimit, keine Autos, abends um 20h konnte ich die ca. 100km 3spurige Strecke mit Tempo 180 - 200 fahren. Es waren kaum Autos auf der A8, so hielt ich das Tempo fast die ganze Zeit.


    Ergebnis: eine "Zeitersparnis" von gerade mal 8 Minuten auf dieser 100 km. Vom erhöhten Verbrauch abgesehen und sehr konzetrierter Fahrt abgesehen habe ich nichts gewonnen....


    Das es hier in Deutschland hier und da Strecken gibt ohne Tempolimit ist zwar schön, zeigt mir nur das es fast nichts bringt.


    In Kroatien, woher ich komme, ist auf der Autobahn Tempo 130 erlaubt. Bis 146 km/h wirst nicht geblitzt und nicht gestoppt. (Hat was mit der Geschwindigkeittolerranz zu tun). Jedenfalls habe ich auch dort gemerkt, dass ein erhöhtes Tempo von 10 km/h auch nichts bringt...


    also halte ich mich meistens an der 130-140 Marke und komme entspannt und sicher an.