Beiträge von steinman

Am Sonntag, den 05.07.2020 gegen 14 Uhr geht das Forum kurzzeitig in den Wartungsmodus.
Es stehen einige wichtige Updates an, die zeitnah eingespielt werden sollen.

    und man hat Milliarden an Gewährleistungskosten

    Nicht wirklich. Es ist doch heute Gang und Gäbe, dass man Kunden mit hohem Ölverbrauch direkt wieder vom Hof schickt mit der Aussage alles bis 1L auf 1000km sei normal. Und das herstellerübergreifend.


    Willste damit sagen, dass der Entwicklungsinschenör eine findige Idee für die Verursachung von Folgekosten beim Endverbraucher hatte, die evtl. der Marke zusätzliches Geld beschert? Dafür ist der bestimmt Mitarbeiter des Monats geworden.

    Und die Königsdisziplin ist dann, dem Kunden noch teureres "Longlife Öl" zu verkaufen, obwohl die Brühe bis zum nächsten Ölwechsel eh schon einmal durch nachfüllen komplett ausgewechselt werden muss :CL

    Angeblich haben die 3 Liter Motoren von Audi ja genau das gleiche Problem.

    Ist halt nur geiler als ein Vierzylinder aber wie gesagt... mal schauen.

    Soweit ich weiß kommt der Ölverbrauch daher, dass stumpf gesagt die Kolbenringe einfach ein bisschen "zu klein" sind.

    Also idealerweise ist der Verbrauch keine Abnutzung in dem Sinne, sondern ein Feature ;-)

    Demnach dürfte es sich theoretisch auch nicht verschlechtern bei sachgemäßer Nutzung.

    Das wird dann die Zeit zeigen.

    Ja ist jetzt nicht geil aber auch kein Drama für mich.

    Es ist ja nicht das einzige Auto und ich fahre generell weniger als früher.

    Lass es 10-12tkm sein... Was anderes wärs bei 25 oder 30tkm im Jahr.

    Hab jetzt das gute ATU 10W40 einfüllen lassen wo der 5l Kanister 20€ kostet.

    Dann stell ich mir noch son Kanister in den Keller und gut iss :TT

    Bei der Karre ist mir egal ob das Öl gut oder schlecht ist, ganz ehrlich.

    Wenn der Motor kaputt gehen sollte kommt halt ein 6-Zylinder rein.

    Das ist doch bei so ner VAG Möhre wie im Schlaraffenland, da gibts gefühlt 100 verschiedene Motoren die rein passen.

    In der Zwischenzeit bin ich genug gefahren, dass ich bestätigen kann, der Motor säuft Öl wie ein Loch :D

    Je nachdem wie schwer der Gasfuß so im Schnitt ist, kann ich alle 3-4000km einen Liter Öl nachkippen.

    Hab jetzt mal von 5W30 auf 10W40 gewechselt, vielleicht bringts wenigstens ein bisschen was.

    Eigentlich brauchste bei dem Verbrauch gar kein Öl mehr wechseln.

    Kommt eh immer reichlich sauberes nach. Motorenbau vom Feinsten :lool

    Hey,

    ich habe den Adapter von USB-nachruesten.de bestellt.

    Der funktioniert absolut perfekt.

    Wenn ich Bluetooth am Handy schon an habe, bevor ich ins Auto steige, verbinden die sich schneller, als ich das Display entsperren kann.

    Bisher noch keine Probleme mit dem Verbinden, keine Aussetzer, keine Störungen und wenn ich nen Anruf bekomme, schaltet der sogar auf Mute.

    Ob der auch als Pseudo-Freisprechanlage funktioniert, weiß ich nicht.

    Hab beim Fahren bisher noch keinen Anruf angenommen.

    Könnte aber sein, dass das geht wenn man das Handy vorne irgendwo hin hängt, sodass man etwas lauter ins Handy sprechen kann.


    Wegen Öl muss ich gestehen, hab ich noch nicht geschaut.

    Bin bisher knapp 2000 km gefahren und zumindest ist noch kein Lämpchen angegangen.

    Werde beim nächsten Tankstop mal nachschauen.

    Danke für die Erinnerung :gut

    War das denn wirklich der Saugrohreinspritzer und nicht der FSI mit dem Öl Problem ?

    Ich glaub bei dem Modell haben die erstmals auch den FSI verbaut.

    Puh 385€ ist echt fett für nen Spaci.

    Bei Mazda zahle ich das auch in etwa alle zwei Jahre mit Bremsflüssigkeit für den MX-5.

    Allerdings sind die Flüssigkeiten bei Mazda vergoldet und kosten rund das doppelte, als bei dir AOK (und es passt mehr Öl in den Motor).

    Sprich wir sind beim Arbeitslohn knapp 100€ drunter, was ich schon sportlich finde.

    Alles gut aber ja, sind welche.

    Im Sommer bei der Inspektion hat mir der Freundliche erzählt (und auf die Rechnung geschrieben), meine Bremsbeläge wären bald runter...

    Heute beim Reifen wechseln mal geguckt - die sind höchstens bei der Hälfte :rolleyes

    Das ist echt fies wenn man keine Ahnung hat und auf die Clowns hört.

    Heute habe ich mal ein bisschen meinen Spieltrieb ausgelebt und ein Bluetooth Streaming Modul fürs Originalradio nachgerüstet.

    Das kann man über die CD-Wechsler Schnittstelle ansprechen und dann Musik vom Handy abspielen.

    Es funktioniert sogar, Lieder vor oder zurück übers Radio selbst zu wählen.

    Kostenpunkt inkl. passendem Adapterkabel knapp 50€.


    Wollte erst ein Radio einbauen, das ich noch im Keller rumfliegen hatte.

    Aber mit der CAN-Bus Scheiße und hundert Adaptern war mir das am Ende zu blöd, zumal dann auch wieder das Infodisplay nicht richtig funktioniert.

    Außerdem sieht das auch blöd aus, wenn da son 50€ Plastikradio drin hängt.

    Die Lösung finde ich jetzt eleganter und günstiger wars auch noch :gut

    Danke! :)

    Ja ich hab den Cari noch.

    Die Angebote von wirkaufendeinauto und irgendwelchen osmanischen Kiesplatzschiebern waren, gelinde gesagt, nicht überzeugend bisher.

    Ersteres war eine absolute Frechheit, gab auch eine entsprechende Bewertung von mir.

    Von wegen 1 Mio zufriedene Kunden. Am Arsch. Never ever...

    Servus,


    wie manch einer vielleicht schon mitbekommen hat, trenne ich mich nach fast 13 Jahren von meinem Carisma.

    Der Grund dafür ist nicht ausschließlich, dass jetzt einiges zu machen wäre.

    Vermutlich wäre es für den Moment mit einem neuen Auspuff getan aber es steht ja noch einiges hinten dran.

    Zudem wünsche ich mir seit längerem etwas mehr Reisekomfort, eine Automatik und idealerweise einen Kombi.

    Insofern habe ich mich ab und an umgeschaut, was der Markt so hergibt und wurde in Premiumhausen fündig :TT


    Ein Audi A4 B6 aus 2004 ist es geworden.

    Der mit dem verrufenen Multitronic Getriebe :pp aaaaaber mit dem guten alten Saugrohreinspritz-Zweiliter.

    Das Gute ist, dass Audi dieses Getriebe aufgrund massiver Beschwerden mehrfach überarbeitet hat und mit dem letzten Baujahr des Modells ist auch die letzte Version dieses Getriebes verbaut.

    Funktioniert aktuell auch absolut grandios. Bleibt zu hoffen, dass es noch eine Weile hält.

    Der Wagen ist aus 2. Hand, zuletzt war 11 Jahre lang ein älterer Herr drauf, der das Auto und den Lappen nun mit über 80 Jahren abgegeben hat.

    Dementsprechend hat der Wagen jungfräuliche (ganz sicher echte) 103.806 km.

    Ich konnte ihn mir sogar auf einer Bühne von unten ansehen.

    Egal in welche Ritze man leuchtet: kein Gramm Rost!

    Querlenker, Stoßdämpfer usw. sahen absolut super aus, fast wie neu und so fährt er sich auch.

    Zahnriemen und WaPu habe ich direkt machen lassen, auch wenn Audi keinen zeitlichen Intervall angibt, sondern nur alle 180tkm.

    Aber nach 15 Jahren möchte ich da keine Experimente machen.

    Der Innenraum wirkt fast unbenutzt.

    Die Sitze sind ohne jeden Verschleiß, so gut wie keine Kratzer im Armaturenbrett und den Verblendungen, einzig die Lautsprecherabdeckung vorne Links hat ein kleines Loch.

    Wahrscheinlich mal mit dem Fuß beim Einsteigen oder Aussteigen dagegen getreten.

    Aber das ist auch der einzige optische Mangel :lool

    Ein paar Dellen und Kratzer wurden vor dem Verkauf noch fachmännisch behoben, neue Reifen und neue Bremsen montiert,

    Eben so richtig vorbildlich, dass ich an dem Auto gerade nichts weiter tun muss, als das gute Kassettenradio auszubauen.

    Hier mal ein paar Bilder.


    p.s. der Motor ist nicht gewaschen und so könnt ihr euch den Zustand auch von unten vorstellen

    Klar man kann alles mögliche damit machen. Man kann auch nen 2 Liter Motor ausm Lancer einbauen.

    Wäre sicher spaßig und würde gut zum Auto passen.

    Aber ich habe keine Möglichkeit mehr zum selber schrauben.

    Also jedenfalls nicht so, dass das Auto auch mal ein paar Tage oder Wochen zerlegt rumstehen kann.

    Wenn man bei solchen größeren Operationen auf eine Werkstatt angewiesen ist, wird das finanziell ganz schnell unlustig.

    Zumal ich ehrlich gesagt auch ein bisschen mehr Langstreckenkomfort haben möchte.

    Das funktioniert zwar alles ganz gut mit der Feder/Dämpfer Kombi und es tut einem nix weh nach 1000km aber es ist halt trotzdem noch weit weit weg von der Mittelklasse.

    Ein Nachfolger für den Carisma ist sogar schon gefunden, der Entschluss steht also (leider) fest.

    Auch wenn es weh tut, ist es, denke ich, der richtige Zeitpunkt loszulassen.

    70.000km


    Ich hatte mir ja angewöhnt, zumindest alle 10.000km mal was zu schreiben aber das Auto ist absolut unspektakulär in Sachen Unregelmäßigkeiten.

    Alles wie immer. Kein Defekt, kaum Verscheiß, keine Geräusche, alles Tutti.

    Einzig einen Rückruf habe ich bekommen... betrifft das Unterbodenblech, welches mit gefühlten 100 Schrauben befestigt ist.

    Ich kann mir nicht im chaotischsten Traum vorstellen, wie das evtl. abfallen können soll.

    Hab das selbst schon ein paar Mal ab und wieder dran geschraubt bei meinen privaten Zwischenölwechseln.

    Da kann eigentlich überhaupt nix abfallen.

    Wahrscheinlich irgend ne Bashing Aktion gegen Mazda oder so :TT


    Thema unnützes Wissen:

    Demletzt habe ich gelesen, dass die Motoren beim MX-5 kein AGR besitzen.

    Finde ich ehrlich gesagt ziemlich cool, weil das bei vielen Fahrzeugen ja eine Dauerbaustelle ist und zum Teil auch für teuer Geld irgendwann mal getauscht werden muss.

    Außerdem vielleicht auch vorteilhaft hinsichtlich geringerer Verschmutzung an den Einlassventilen.

    Ob das allerdings für alle Skyactiv Motoren gilt, weiß ich nicht.