Beiträge von hicks

Gewinne ein akustisches Wohlfühl-Paket - Wellness für Ohren & Seele - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.

    So, habe meinen Sigi heute verkauft. Eine 20-jährige Sigma-Ära ist vorbei.


    Sigma=basteln und schrauben. Dazu habe ich leider keine Zeit mehr.


    Ich hoffe, dass ich in einer Woche nicht heulen werde. Ich war immerhin 20 Jahre mit meinem Sigma verheiratet.

    Mitsubishi
    Mitsubishi
    suchen.mobile.de

    .

    Du bist verrückt :lool.

    Also, am Sigma muss an einem Federteller noch etwas geschweisst werden.

    Der vordere Stossdämpfer ist heute gekommen - werde ihn halt wieder zurücksenden.


    Als wir bei meinem Schrauber den Sigma auf der Bühne hatten, bemerkten wir, dass ein Bolzen von Abgaskrümmer abgebrochen ist ( TÜV hat es nicht gesehen).


    Und das bedeutet nun, Abschied vom Sigma zu nehmen. Ich habe definitiv keine Zeit mehr zum basteln. Durch die Basteleien die letzten Tage hänge ich schon mit meiner Arbeit hinterher.


    Der Peter-V6 wollte den Sigma schon holen. Aber von ihm sind es über 600km.


    Woher kommst Du?

    Leg die Teile mal etwas aus und mach ein paar Fotos. Eventuell wäre da was interessantes dabei....du kannst mir das dann gerne per PN zuschicken..

    Was ist mit dem Sigma?


    Ich bin gerade dabei dem Sigma ein überarbeitetes Lenkgetriebe zu verpassen.

    Und ich hab auch 4 Kisten und ein Schrank voller Teile. Die werde je nach Lust und Laune aufarbeiten und schön lagern.

    ... da reicht mir der Keller nicht. Habe heute festgestellt, dass ich auch noch Scheiben habe. Müsste Heckscheibe und Seitenscheiben sein (Sind in Noppenfolie verpackt). Dann noch einen Frontfrill und ede Menge Türdichtungen. Auf jedenfall Drosselklappeneinheit, Servopumpe, Klimakompressor, Lichtmaschine, Bremskraftverstärker, ein Spiegel, Leuchten, Türmechanik mit Gestänge, Kat, Antriebswelle, Steuerungen, Lüftergebläse. Müsste noch mal schauen evtl. auch noch einen Kühler. Könnte fast einen Sigma daraus basteln :):)

    Lies die Beschreibung. Ist schon noch etwas daran zu machen. Nicht mehr viel.

    Nach 20 Jahren Sigma habe ich mich lange an das Auto geklemmart. Aber mir fehlt einfach die Zeit. Bin jetzt schon durch die Bastlereien mit meiner eigentlichen Arbei im Rückstand.

    Und der Preis: kommt immer darauf an, wie man es sieht. Einen Oldtimer kauft sich niemend, um damit zur Arbeit zu fahren - ist halt für Liebhaber.

    ich lass ihn erst mal bei Mobile.de stehen. Werde aber evtl. auch einen Händler konsultieren.

    Von Mobile bekam ich folgende Mail:

    Hallo,

    vielen Dank für die Bewertung Deines Mitsubishi. Dein Sigma ist so besonders, dass die Berechnung Deines Fahrzeugwertes nicht verlässlich gewesen wäre.

    —> Fahrzeug kostenlos vom Profi bewerten lassen

    Anhand Deiner Fahrzeugdaten können wir Dir jedoch sagen, dass Dein Mitsubishi Sigma bei den Händlern gerade sehr gefragt ist. Vereinbare jetzt einen Termin an einer Ankaufstation in Deiner Nähe und lasse Dir im Rahmen einer fachmännischen Begutachtung ein konkretes Angebot von unseren mobile.de Partnerhändlern unterbreiten.

    —> Unverbindlichen Begutachtungstermin vereinbaren

    Die Begutachtung ist kostenlos und völlig unverbindlich.
    Danach entscheidest Du, ob Du das Angebot der Ankaufexperten annimmst.

    Wenn Du verkaufst, bekommst Du Dein Geld sofort angewiesen, und die Abmeldung ist inklusive.

    —> Jetzt Termin vereinbaren

    Mit freundlichen Grüßen
    Sandra
    Customer Service | mobile.de GmbH
    Tel: +49 30 81097-510
    Mail: direktverkauf@team.mobile.de
    Web: www.mobile.de/verkaufen

    Jetzt ist es endgültig. Ich keine Zeit mehr, weiter zu schrauben.


    Biete meinen Sigma zum herrichten oder ausschlachten an.


    Für den TÜV ( Wiedervorführung bis 29.02.2024) müsste an einem Federteller noch eine Kleinigkeit geschweisst werden.

    Ein Stehbolzen am Auspuffkrümmer muss ersetzt werden.

    Ein Stossdämpfer vorne muss getauscht werden. Ist schon bestellt und kommt morgen. Den werde ich allerdings zurücksenden, es seidenn, dass er er wird übernommen (80€).

    Alles andere habe ich schon gemacht.


    Motor und Getriebe laufen supi. Hier hane ich Zündtransistor und Leerlaufregler getauscht.

    Wasserpumpe, Keilriemen und Zahnriemen wurden im Januar getauscht.


    Dazu gibt es noch viele Ersatzteile. U.A. Lichtmaschine, Klimakompressor, Servopumpe, eine Antriebswelle, Kat, Steuergeräte, Leuchten, Spiegel, neuer Getriebeölfilter, ...,


    Er steht momentan auf Alus mit Winterreifen. Einen weiteren Satz Alus mit fast neuen Sommerreifen habe ich auch noch liegen.


    Der Sigma ist fahrbereit und noch, zumindestens diese Woche, angemeldet.

    Habe ich leider nicht mehr daran gedacht. Es war schon Abend, als ich ihn endlich wieder auf die Räder stellen konnte.

    Evtl. bringe ich ihn aber noch vor dem TÜV zu meinem Schrauber, damit er ihn mal kurz auf die Bühne nimmt und sich das Ganze mal anschaut. Dann mache ich mal Bilder.

    Hatte ich letztes Jahr: Sigi wollte nicht mehr.


    Habe alles durchprobiert: Steuerung, Zündspule, Verteiler, ... Am Ende lag es am Zündtransistor. (Hätte mir viel Aufwand sparen können, wenn ich am letzten Teil angefangen hätte :sm ). Gewechselt und seitdem keine Probleme mehr.

    Notfalls müsste man einen guten Schlachter finden und die beiden Teile ausbauen, überarbeiten und dann wechseln.

    Bei meinem muss auch eines getauscht werden - habe aber zum Glück noch meinen eigenen Spender stehen :)


    Ich habe aber noch TÜV bekommen und dadurch etwas mehr Zeit...

    Ist nicht ganz so einfach. Laut Werkstattbuch sind die Schrauben mit Loctide 262 gesichert. Um sie zu lösen, müsste man man ( beim Loctide 262) auf ca. 200-250 Grad erhitzen. Bei den Temperaturen gehen aber die Gummilager kaputt. Und die bekommt man auch nicht mehr zu kaufen. Gibt dann einen Rattenschwanz.

    Man müsste dann die kompl. Achse wechseln. Wenn man aber keine Werkstatt mit Grube oder Hebebühne daheim hat, ist es ziemlich aufwendig. Irgendwann hört dann meine Liebe zum Sigma auf, zumal ich auch noch einen Job habe.


    Schau, dass Du noch vor dem nächsten TÜV die Federteller hinbekommst. Ich habe alles aufgeschweisst und halbwegs in Form geschliffen. ist bei einegbauten Längslenkern nicht ganz einfach, das Ganze schön zu schleifen (mit kleiner Flex und Fächerscheiben). Ich habe mal Hammerite draufgepinselt. Morgen werde ich die andere Seite noch fertig machen. Sieht natürlich nicht 100% nach Original aus, aber die TÜV-Menschen sind nicht unbedingt die hellsten.Dann schauen wir, was der TÜV sagt. Die Durchrostung vom Mängelbericht ist ja jetzt weg :lool .


    Falls der TÜV nicht mitmacht, werde ich den Sigi zum schlachten anbieten.

    Ich hätte vom anderen Sigi die hinteren Längslenker ausbauen sollen und auf Lager legen. Aber weiss man im voraus, was man noch alle so braucht.

    Jetzt das ganze mal aufgeschweisst. Nach dem verschleifen werde ich es einfach mit Farbe überpinseln.

    Die Längslenker bekommt man fast nicht raus. Ich habe einfach mal die Federn rausgebaut.

    Es ist noch nicht in Stein gemeisselt, dass Sigi stirbt.

    Werde evtl. die hinteren Längsträger doch mal ausbauen und aufschweissen.

    Habe ja noch 2,5 Wochen Zeit.

    Der angeblche Ölverlust am vorderen Stossdämpfer ist totaler Blödsinn ( Wenn der Stossdämpfer Öl verliert, ist er hinüber. Dann würde er nachfedern).

    ich habe 2 Tage vor dem TÜV etwas Servoöl nachgefüllt. Da ging etwas daneben ( auf den Schlauch vom Behälter und wahrscheinlich auf den Faltenbalg vom Stossdämpfer). Für den Prüfer war dann der Schlauch defekt (komischerweise funktioniert die Servilenkung) und der Stossdämpfer würde Öl verlieren. Das Öl hat sich dann nach aussen am Faltenbalg durchgefressen :lool . Werde mal nach den Prüfer nach der Glaskugel fragen.

    Ich frage mich, was für Deppen beim DEKRA arbeiten. Der Prüfer war nicht mal so jung. Ich war leider nicht dabei, sonst wäre es etwas anders gelaufen.


    Ich hoffe nur, dass mir die Federn nicht um die Ohren fliegen, wenn ich die Längsträger ausbaue.

    Nach dem aufschweissen, wird alles schön verschliffen und angemalt.

    Mal abwarten. Ich habe ihn mal mit 1950 VB angesetzt.


    Die Motorhaube ist von meinem alten Sigma. Der Rote hatte scheinbar mal einen Hagelschaden und wurde vom Vorbesitzer in einer Mitsubishi-Werkstatt wieder hergerichtet. Die haben aber ziemlich gepfusch: die Motorhaube viel zu dick aufgespachtelt. Der Lack wurde mit der Zeit rissig. Als ich vor 4 Jahren den Grauen geschlachtet habe, habe ich die Motorhauben gewechselt.


    Den Automatik finde ich garnicht schlecht. Der Graue war ein Schalter- mit dem Automatik fährt man bequemer. vorallem, wenn Du mal im Stau stehst.


    Technisch ist der Sigma in einem top Zusatand, bis auf die vorderen Stossdämpfer ( ca. 160 €) und eben die hinteren Federteller. Da ist man 1-2 Tage beschäftigt. Die Federn müssen raus, die Teller lassen sich gut aufschweissen. Dann mit einer Fäscherscheibe verschleifen, grundieren und lackieren. Wenn alles trocken ist, wieder zusammenbauen.


    "meinen Sigma würde ich unter 5000€ nicht hergeben" - Frage ist, ob Du soviel bekommen würdest. Um jeden Tag zu Arbeit zu fahren, kauft sich niemend einen Oldtimer.


    Ich lasse mal meinen in der Anzeige stehen. Alternativ hätte ich hier auch einen Händler, der alte Autos gegen Cash aufkauft.

    Solange fahre ich ihn noch. Aber spätestens, wenn ich einen Nachfolger habe, wird er erst mal abgemeldet.

    Hier ist der Link

    Mitsubishi Sigma
    Zum Verkauf steht ein Mitsubishi Sigma, BJ. 1996 8-fach bereift auf Alu ( Sommerreifen fast neu) Im...,Mitsubishi Sigma in Baden-Württemberg - Gengenbach
    www.kleinanzeigen.de


    Habe auf die Schnelle nur 2 Bilder gemacht - mache morgen noch welche


    Bis auf die Federteller ist er rostfrei