Beiträge von Alex27289

    Lese dir auf jeden Fall genau die Anleitung usw durch, und mache zu Beginn ein Firmwareupdate.

    Ich habe es hauptsächlich mit Handy (IPhone) benutzt, leider hat es da mit den Playlists wechseln usw. nicht funktioniert wie beschrieben. USB-Stick habe ich nicht getestet (außer für Firmware Updates :lool )


    LG Alex

    Mit der GROM USB3-Box ist das wohl möglich, auch dann per Bluetooth übers Handy (mit zusätzlichem Adapter).

    Ich habe es mal getestet - unfreiwillig auch den sehr guten Support, aber bei mir hat es überhaupt nicht wie beschrieben funktioniert.

    Das ist aber auch schon wieder locker 3 Jahre her, evtl hat sich mittlerweile was über die Firmware getan.


    Ich habe letztendlich ein Pioneer-DoppelDIN eingebaut mit der entsprechenden Box für die Lenkradfernbedienung, das war bisher die beste Entscheidung.


    LG Alex

    Hast du keinen USB Anschluss in der Mittelkonsole wo sonst ein Aschenbecher wäre? Mein 2017er hat das.

    USB gibts wenn dann nur mit dem MMCS, ob er das hat keine Ahnung - er hat nicht geschrieben ob Intense oder Instyle. Ich bin mir auch grad nicht sicher obs dann nicht erst mit dem E06 (1. Facelift) kam


    LG Alex

    Vielleicht mal einen Klimaservice machen lassen, eventuell ist nicht mehr genug Kältemittel drin....

    Meinst du das könnte nach 3 Jahren sein? Wobei kühlen tut Sie ja noch gut, nur das Gebläse wird halt nicht automatisch geregelt, so, als ob Sie (die Klimaautomatik) nicht weiß das es warm im Innenraum ist... :Yp

    Ich würde sagen dass es an einem Temperatursensor liegt - der Klimaautomatik ist es egal ob genug Kältemittel drin ist oder nicht, der Ventilator muss hochdrehen wenn der Innenraum heißer ist als draußen.


    LG Alex

    Der LMM ist auch schon gegen einen anderen getauscht - hab den auch mal mit meinem aus dem Lancer gegen getauscht (ist der gleiche), war leider auch erfolglos 😩


    Was wir demnächst machen werden:

    - Gaspedal tauschen

    - alle dünnen Schläuche und Leitungen auf der Ladedruckseite kontrollieren


    LG Alex

    Also es ist weder das BlowOff (auch das Originale getestet) noch das Wastegate (anderes gebrauchtes originales und ein Forge getestet)


    Da es schleichend immer mehr aufgetreten ist, gehen uns langsam die Ideen aus - kann es mit den Ladedruck-/Unterdruckschläuchen zusammen hängen die das Wastegate steuern?


    LG Alex

    Drehmomentüberwachung ist korrekt - hätte ich auch hinzufügen können :omg


    Schubumluftventil ist schon geprüft - da ist das von Forge drin, haben mal ein Service-Kit bestellt, da zischts mal mehr mal weniger. Hattee ich auch schon in der Liste was noch zu machen ist


    Wastegate ist eine gute Idee :richtig das hatte ich nicht auf dem Schirm.


    Pille war bei Kauf schon gezogen - dementsprechend nicht vorhanden... vermute aber auch nicht dass es daran liegt, lief ja seither auch ohne


    Vielen Dank Timo :gut

    LG Alex

    Guten Morgen zusammen,


    wir haben leider ein Problem mit dem CZT bei dem uns auch Mitsu nicht mehr weiter helfen kann oder mag (versteht wie er es wollt).


    Mitsu und Google sagen, dass es an der Drosselklappe und/oder dem Magnetventil für die MIVEC-Ansteuerung liegt, beides wurde bereits getauscht und der Bock geht wieder in den Notlauf. Eine Anfrage bei Mitsu war leider erfolglos, da zu viel an dem Colt schon gemacht wurde und das so nicht freigegeben ist (Abgasanlage ab Turbo, Krümmer, Barbussoftware, HKS Hartpipe Kit, LLK & Forge Silikonschläuche). Sie verweigern jeglich Hilfe.

    Komischerweise lief der damit ~2 Jahre und seit Ende letzten Jahres fängt er an damit rumzuzicken.

    Laut Mitsu-Werkstatt sind wohl auch CanBUS-Fehler hinterlegt, aber selbst mit einem anderen funktionierendem Display der Mittelkonsole bzw abgestecktem Display treten die Fehler weiterhin auf.


    Wichtig ist für euch vllt noch wie der Fehler auftritt: eigentlich immer beim starken Beschleunigen, zB im 5. Gang bei ~3000rpm und einem Ladedruck >0,5bar. Das ganze natürlich auch in niedrigen Gängen, gleichem Ladedruck und ähnlicher Drehzahl, aber je schneller er an die Drehzahl kommt und daran vorbei ist (bei niedrigerem Gang also) umso seltener tritt der Fehler (MKL & Notlauf) auf, manchmal ruckelt er nur kurz wie bei einem Zündaussetzer und zieht danach normal weiter als wäre nix gewesen.


    Fährt man den Colt als "Sauger", also bewusst ohne Ladedruck, schnurrt er wie ein Kätzchen. Auch wenn der Ladedruck <0,5bar an den kritischen Punkten ist, läuft er ohne Probleme.


    Spritverbrauch liegt wie immer, keine Auffälligkeiten. Auch sonst sind keine elektronischen oder mechanischen Auffälligkeiten da.


    Vielen Dank schon mal im Voraus.



    LG Alex

    Dann wird wohl dein Lancer einfach bei 98°C Kühlmitteltemperatur laufen :()


    Du hattest in den letzten 10 Fahrzyklen eine einzelne Fehlzündung - das kann schonmal vorkommen :nick einen Fehler spuckt er erst bei 65535 Fehlzündungen in einem bzw. als Summe der letzten 10 Fahrzyklen aus


    LG Alex

    Da hast du leider im Grundsatz einen kleinen Denkfehler. Der Ventilator wird quasi nur im Stand und bei niedrigen Geschwindigkeiten (fast unabhängig ob Klima an oder aus) gebraucht. Sobald du schneller als 30 fährst, reicht vollkommen der Fahrtwind aus um Motorkühler und Klimakühler mit ausreichend Luft zu versorgen.


    Beim 1.8er Lancer laufen bei Kühlanforderung Motor beide Ventilatoren auf halber Drehzahl, bei Klimaanforderung beide auf voller Drehzahl bis der Hochdruck unter den Grenzwert fällt (deswegen kann es sein dass im Winter die Ventilatoren trotz aktiviertem Klimaverdichter nicht anspringen).


    Ist auch die Frage ob der 1.6er den gleichen Motorkühler hat wie der 1.8er. Falls nein macht es auch keinen Sinn auf zwei Ventilatoren umzubauen, da die dann von der Abdeckung her gar nicht dicht mit dem Kühler abschließen. Die Ventilatoren würden dann Falschluft um den Kühler rum statt durch ziehen.


    Interessant wäre wie sich die im OBD ausgelesene Kühlmitteltemperatur verhält, wenn du den einfach mal im Stand mit Ventilator laufen lässt... also ob die sinkt und ob der Ventilator ausgeht. Und ob die Kühlmitteltemperatur per OBD morgens halbwegs mit der Umgebungstemperatur übereinstimmt.


    LG Alex

    Was zeigt denn Kühlmittelbalken im Kombiinstrument? Mitte? Wenns tatsächlich 100°C sein sollten ist die Frage wenn der Mittig steht ob der Temp-Sensor evtl was hat.. Oder ob der 1.6er einfach mit 100°C Kühlmittel läuft wie auch bei deutschen Herstellern...


    LG Alex

    Dann hast du nicht richtig gelesen, ich habe dir gesagt dass der Gummi angeschraubt wird. Sieht man auch an deinem Bild dass der Gummi an der Karosserie gesteckt ist, am Dämpfer aber geschraubt (so sollte es sein, kann bei dir durch Rost auch täuschen und gesteckt aussehen). :rolleyes So wird es beim Friedrich Motorsport und Ulter auch gemacht :richtig


    LG Alex

    Es gibt Turbo-Kits aus den USA, aber da ist es sinnvoller das Geld zu verbrennen. :lool


    Was du machen kannst ist dir Gebrauchtteile aus dem Lancer RalliArt besorgen: Ansaugbrück, Krümmer, Turbo und Ladeluftkram passt "quasi Plug´n´Play" da es der gleiche Block ist von den Anschlüssen her. Gibt hier im Forum auch ein Thema da hat den Umbau in Österreiche gemacht für einen Lancer CY0. :K


    Natürlich alles ohne Gutachten usw, Eintragung steht auch in den Sternen - mindestens die Bremse vorn muss auch gemacht werden (zB. auch vom RalliArt/Outlander oder von einem Zulieferer (zB K-Sport). :prof


    LG Alex

    Die linke Seite (Fahrerseite mit dem Blech und Loch) wird wo bei Friedrich Motorsport auch gemacht, ab Werk ist da der Gummi auch geschraubt - also richtig.

    Beifahrerseite wird einmal überm Endrohr in den Gummi gesteckt, und einmal noch an der Achse (der kann auch geschraubt werden). So weit ich das auf dem Bild erkennen kann sieht es passend aus. :K


    LG Alex