Beiträge von UTV23

April 2021 - Gewinne einen Lancer Evolution X (1:18) - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Sakura Diamond - Fotowettweberb 2021 - alles weitere im Teilnahme - Thread.

    Hallo zusammen,


    nach ein paar Jahren habe ich mich mal wieder angemeldet, da ich seit August 2020 Besitzer eines Eclipse Cross Spirit 1.5 2WD CVT bin. Bis heute bin ich knapp 7000 km gefahren und habe ein paar Fragen, die in der Zwischenzeit aufgetaucht sind:


    Zum CVT:

    Hat dieses Getriebe einen "Lerneffekt"? Ich habe nämlich das Gefühl, dass es sich sehr dem Fahrstil anpasst. Ich bin eher der ruhigere Fahrer. Wenn ich jedoch mal schnell beschleunigen muss, muss ich das Gaspedal zu 75% durchtreten, bevor er richtig Gas gibt und die Drehzahl überhaupt ändert. Er beschleunigt vorher zwar auch, aber die Drehzahl bleibt dann immer bei ca. 1500 hängen. Das war am Anfang glaube ich nicht so. Und nein, der ECO-Knopf ist nicht gedrückt. :sm Das nutze ich so gut wie nie. Gibt es da einen Trick, dass er wieder etwas mehr "schaltet"?


    Zur Klimaanlage:

    Es gibt ja zwei Modi die man wählen kann. Im Menü habe ich diese auf Komfort eingestellt. Umluft steht auf Automatik. Schon im letzten Jahr ist mir aufgefallen, dass bei wärmeren Temperaturen immer die Umluft aktiviert ist. Selbst bei 20 Grad. Sobal etwas Kühlung gewünscht ist, wir sofort die Umluft aktiviert und das bleibt dann auch so. Egal wie lange ich fahre. Schalte ich die Umluft dann von Hand aus, fliegt auch die Automatikregelung mit aus (am Bedienteil). Steht die Umluft im System auf manuell, passiert (zumindest automatisch) gar nichts mehr. Diese muss dann immer von Hand aktiviert werden. In meinem alten Lancer lief das auch alles automatisch. Jedoch wurde die Umluft erst bei Temperaturen um die 30 Grad automatisch aktiviert. Mache ich da etwas falsch? Kann man das noch anders einstellen? Ich würde es bevorzugen, dass die Umluft erst bei hohen Außentemperaturen automatisch eingeschaltet wird. Das Handuch (sowohl fürs Auto als auch für das SDA) habe ich schon bemüht, kann hierzu jedoch nichts finden. Oder hat das was mit diesem Lüftgütesensor zu tun?


    Zu den Scheinwerfern:

    In der Ausstattung "Spirit" sind ja die Halogen-Projektionsscheinwerfer verbaut. Diese sind auch von der Ausleuchtung relativ gut. Da ich das Licht jedoch etwas zu dunkel finde wollte ich mir bessere Lampen einsetzen.Da ja dort sehr exklusive Leuchtmittel verbaut sind (HIR 2) kann ich Night Breaker etc. vergessen. Es gibt einfach keine in der Ausführung. Würde es schon einen Unterschied machen, die vorhandenen (Longlife von Philips) gegen "normale" ohne Longlife zu tauschen? Hat das schon jemand gemacht?


    Ansonsten bin ich voll und ganz zufrieden mit dem Wagen. Er hat ein tolles Preis/Leistungsverhältnis und sieht dazu auch noch schick aus.

    Falls jemand eine Antwor auf meine Fragen hat, kann er sich gerne melden. ch würde micht freuen! :win5

    Hallo
    vielen Dank für eure Antworten. Ich würde die Reparaturen ja gerne selber machen, dazu fehlt mir aber der technische Hintergrund sowie der Platz und die Werkzeuge. Somit bleibt mir nur auf die Aussage der Werkstatt zu vertrauen. Diese hat bisher auch immer sauber gearbeitet.
    Da kann ich mich nicht beschweren.
    Allerdings finde ich immer noch, dass die Dinger eigentlich länger hätten hakten müssen. Ich schiebe es mal auf die schlechten Straßen hier in Norddeutschland zurück.

    Hallo,


    also wenn es nur ein paar Euros sind ok. Dann bin ja beruhigt. :pp
    Zum Tausch:
    Soweit ich das sagen kann wird nur einer getauscht. Der andere soll soweit noch in Ordnung sein. Konnte mich optisch auch davon überzeugen. Einer war voller Öl, der andere absolut trocken.


    Wird mich dann alles in allem wohl um die 350,00 € kosten inkl. ein paar anderer kleiner Zusatzarbeiten.. Es wird auch noch etwas am Motor getauscht auf Garantie (Stirnrad?) , weil ab und zu Startprobleme vorliegen...


    Erstmal vielen Dank für die Antworten!

    Hallo Leute,


    ich hole das Thema mal aus der Versenkung hoch, da ich kein neues Thema eröffnen möchte.
    Heute hat die Werkstatt fesrgestellt, das ein Dämpfer vorne defekt ist (verliert Öl). :X


    Dies wird nun demnächst gewechselt. Mit Garantie ist bei der einer Laufleistung von 75.000 km und 3 Jahren ja nicht mehr viel zu holen.. Nun bin ich aber bei den veranschlagten Kosten etwas skeptisch. Demnach soll ein Dämpfer alleine ca. 160 € kosten zzgl Einbau und Steuer. Mir kommt das etwas viel vor.


    Kann mir einer sagen, ob das in Ordnung ist mit dem Preis? Ich finde es auch ziemlich verwunderlich, dass die bei der Laufleistung schon den Geist aufgeben...


    Vielen Dank!

    Hallo
    Ich würde die gleich beide tauschen. Sollte der andere kurze Zeit später hops gehen, muss der Wagen ja wieder in die Werkstatt neuer Termin... Leihwagen.... Somit biste da auf der sicheren Seite!


    Zu dem Grräusch:
    Also er sagte zu mir dass es Kappen waren die auf den Dämpfern sitzen. Diese seien vom Werk aus zu fest bzw. unter Spannung eingebaut worden. Das hat bei mir die Geräusche verursacht. Die Domlager hatten die schon einmal draußen und geschmiert... Ohne Erfolg. Selber haben die den Fehler ja nicht gefunden. Erst der Tip von Mitsu Deutschland hat den gewünschten Erfolg gebracht.
    Ich muss dazu aber auch sagen, dass es kein Klappern war sonder so ein Knarzen. Ganz schrecklich...



    Gruß

    Hatte auch Probleme mit Geräuschen an der Vorderachse. Es wurde alles gefettet aus und wieder eingebaut. Nix hat geholfen... Bis zur letzten Inspektion. Der Fehler lag (bei meinem Wagen) an den Stoßdämpfern! Nach einem Hinweis von Mitsubishi selbst, habe die irgendwelche Kappen getauscht, die oben auf den Dämpfern verbaut wurden. Ab Werk waren die wohl "verspannt" eingebaut worden. Ausgetauscht und was soll ich sagen, besser denn je!


    Vielleicht bei nächsten Termin mal ansprechen!


    Gruß

    Ich habe jetzt nochmal mit einem speziellem Silikonentferner gereinigt.


    Ergebnis auch hier: -> NULL! Selbst nach 1 Stunde Einwirkzeit.


    Waschwasser habe ich auch gewechselt. Nur um ganz sicher zu gehen.
    Werde das Auto am Montag mal zum Händler bringen. Sollen die sich das mal angucken.
    Habe beim putzen auch festgestellt, das die Scheibe ziemlich zerkrazt ist. Aber das kann doch nicht die Ursache sein oder?


    Was gibt es jetzt noch für Möglichkeiten die man kontrollieren kann?
    Oder kommt hier nur ein Austausch in frage?

    Hallo Leute!


    Ich hoffe Ihr könnt mir noch ein paar Tipps geben, denn alles was google auswirft hat bei meinem Problem bisher nicht geholfen.


    Zum Problem:
    Irgendwie scheint die Windschutzscheibe nicht mehr in Ordnung zu sein. Jedes mal wenn es regnet, bildet sich auf der Scheibe so ein Schmierfilm der das Fahren bei Nacht nahezu unmöglich macht. Ganz schlimm ist es auf der Fahrerseite im oberen Bereich und an der Stelle wo der Beifahrewischerumklappt und zurückfährt. Dort bleibt das Wasser regelrecht auf der Scheibe stehen.


    Scheibenwischerhersteller habe ich schon alle durch (Valeo/SWF/Bosch sowohl Bügel als auch AERO/NWB/ Hybridwischer vom ASX)
    Die Ergebnisse sind eigentlich immer die selben. Schmieren tun Sie alle. Die einen weniger, die anderen mehr.


    Folgende Reiniger habe schon verwendet:


    - Spülmittel mit heißem Wasser
    - Glasreiniger
    - Spiritus
    - Glasreiniger mit Spiritus (Frosch)
    - Ferttlöser
    - konzentrierter Fettlöser
    - Essigreiniger
    - Essigessenz (oder so ähnlich)
    - Niroverdünnung


    Hatt alles nicht im Ansatz geholfen. Auch die Scheibenwischerblätter sind alle gereinigt worden. Bei den Bügelschischern habe ich extra darauf gerachtet, das diese einen Spoiler haben. Dieser ist auch richtig herum angebracht. Ergebnis -> NULL Wirkung. :no


    Ich bin kurz davor, die Scheibe tauschen zu lassen. Bei noch nicht einmal 50tkm.


    Hat vieleicht jemand schon einmal so ein Problem gehabt und kann mir da sagen wie man das weg bekommt?


    Danke!


    UTV23

    Ob er es nun letztendlich war, ist mir (eigentlich) egal. Es ist ja über Garantie gelaufen. Soviel Vertrauen habe ich da schon. In das Fahrzeug und die Werkstatt versteht sich.
    Im Moment überlege ich nur ob eine Anschlussgarantie Sinn macht. Bei 30.000 km im Jähr erscheint mir das immer sinnvoller.

    Hallo Leute,
    mein Lancer musste leider länger bei der Inspektion bleiben als gedacht. Der Grund war eine defekte Ansaugkrümmerdichtung wo Öl/Benzin ausgetreten ist.
    Kann das an dem E10 Sprit gelegen haben? Habe seit 20.000 km das Zeug getankt. Fehlermeldungen etc. wurden hierbei nicht ausgeworfen...


    Würde sowas in Zukunft gerne vermeiden. Deshalb die Frage...


    Danke!

    Mittlerweile kann ich schon drüber lachen.
    Auf Nachfrage, warum das denn so teuer sei, fangen Sie alle an zu drucksen und kommem mir mit irgendwelchen ausflüchten.


    Der eine meinte nur:" Oh, sie haben ja gar kein Wohneigentum!?" Richtig. Aber es geht hier ja eigentlich um mein Auto oder? :rolleyes
    Das bei mir im Extremfall dort nichts zu holen ist, ist mir auch klar...


    Einigen von den Vertretern ist das auch richtig peinlich. Und das sagt schon einiges... :lool


    Mal gucken was sich noch so ergibt. Werde weiter berichten!

    Hallo und guten Tag!


    Ich brauche mal einen Rat.
    Ich habe mich beruflich verändert und musste deshalb nun meine Versicherung für mein Auto angleichen lassen (KM erhöhe auf 30.000) .
    Als dann meine Versicherungsvertreter mir die neue Beiträge präsentiert hat, traf mich fast der Schlag...


    Für das halbe Jahr muss ich nun 628 € berappen. :X
    Nach der Beitragserhöhung vom Anfang des Jahres (100€ pro Halbjahr) nun noch einmal 125 € mehr! :no
    Ich darf somit knapp 1260 € im Jahr nur für die Versicherung bezahlen. Letztes Jahr waren das noch 880 € komplett.


    Unfälle habe ich nie gebaut (Führerschein seit 2006) und ständig steigen meine Beiträge bei gleichzeitig fallenden SF-Rabatten.


    Der Vergleich zwischen ein paar Versicherungen ergab ebenfalls ein ernüchterndes Bild.


    Wie sieht es da bei euch aus? Bezahlt ihr auch so viel?
    Ich habe mir auch ein Angebot von meinem Händler angefordert von der MKG Bank. Hat da jemand erfahrungen mit?


    Bedanke mich im voraus schon einmal für Antworten.


    UTV23 :thx

    Meine waren auch defekt. Zwar nicht undicht, aber Windgeräusche hatten stark zugenommen. Hab es meinem Händler gezeigt, der die promt auf Garantie getauscht hat.
    Was man dazu sagen muss: die neuen Dichtungen sind anders! Die haben wohl einen Fehler erkannt und abgestellt.


    Gruß
    UTV23

    Kann ich auch bestätigen. Mein 1,6er Edition von 2011 zeigt genau das gleiche Verhalten.Kupplung kommt sehr spät. Und einkuppeln darf man beim schalten nur ohne gas zu geben. Sonst schleift sie und greift kurz vorm Ende mit einem kräftigen Ruck... Ist das so wirklich nomal? Habe ihn jetzt seit 2,5 Jahren... Und kann mich daran nicht gewöhnen... :tear

    Hallo,
    ich habe zwar nicht den 1,8er , aber kann dieses Rasseln auch von meinem 1,6er bestätigen. Der macht das genauso. Beim fahren soll das durch die automatische Ventilverstellung kommen, sagt meine Werkstatt. Ich denke aber nicht, dass bei deinem Wagen was gravierendes defekt ist.

    1. Inspektion 230 €
    2. Inspektion 299 €


    Finde ich absolut ok! Könnte natürlich günstiger sein, aber für einen super Service (Ist wirklich spitze!) bezahle ich auch gerne ein bisschen mehr.

    Hallo,
    Die Probleme mit dem Lack haben nun auch mich erwischt. Habe gestern auch am hinteren Radlauf und der Motorhaube ein paar fiese Löcher gefunden, nachdem ich den Wagen gewaschen habe.
    Kann man sich dafür so ein Lackstift besorgen? Habe bis jetzt noch nicht wirklich was gefunden.
    Zum Glück ist es silber. Da sieht man es nur wenn man genau hinguckt.