4M40 wastegate und überdruckventil

Gewinnspiel November 2022 - Jetzt wirds kirschig - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Erstzulassung
    1. Dezember 1994
    Ausstattungsvariante
    Exceed
    Karosserieform
    Andere
    Kilometerstand
    175.000
    Motorvariante
    4M40
    Getriebevariante
    Automatik

    hallo Gemeinde,

    bin nun seit wenigen Monaten zugelassener Delicafahrer, 4M40.

    Genehmigung hat 1,5 Jahre gedauert...fragt nicht.


    folende Problematik. wastegate war stecken geblieben, am ansaugkrümmer befindet sich ein überdruckventil, da entwich der Ladedruck mit lautem Zischen.

    hab dann mal eine ladedruckanzeige am intercooler angeschlossen statt dem tempschalter für den Ventilator.

    druck baut schnell auf bis 1bar und dann öffnet das Überdruckventil.

    also turbo ausgebaut und wastegate gängig gemacht, war komplett verkokt. zusammen gebaut. testfahrt, immer noch öffnete das Ventil, wieder bei 1 bar, da sollte das wastegate längst öffnen denke ich. Obwohl gängig gemacht öffnet trotzdem das Ventil zuerst...

    nun das ventil ausgebaut und blindstopfen rein.

    testfahrt.

    bei vollgas ...druck baut sehr schnell auf bis 1bar, manchmal ausreisser bis 1,2bar. beim raufschalten fällt der druck mit der drehzahl, im dritten gang (automatik) geht der druck wieder bis 1bar, wenn man auf normale gaspedalstellung geht pendelt sich der druck immer bei 0.7bar ein.

    die karre drückt richtig an, bin aber trotzdem unsicher ob das normales Verhalten darstellt. mein landcruiser 3.0td mit 1kz-te motor hat auch 0.7bar, hat aber keine solche ausreisser nach oben.

    die einspritzpumpe ist rein mechanisch beim delica, serie1 aus 1994.

    kann mir jemand sagen wie sich das verhalten sollte und wo ich ansetzen kann? ein freund meinte ev dass die einspritzpumpe defekt ist, er russt aber nicht und trotzdem denke ich sollte das wastegate öffnen wenn mehr als 0.7 bar anliegen?


    danke

    peter