Zahl der privaten PKW wächst weiter

MFF - Gewinnrunde Oktober 22 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Das nächste Treffen: JDM ASIA CARMEETING 2022
Alle Infos hier in unserem Forum im Infobereich.
  • Die Zahl der Autos in Deutschland ist auf 48,5 Millionen gestiegen.

    Pro 1.000 Einwohner sind 580 Pkw zugelassen – vor zehn Jahren waren es noch 517.

    Rund drei Viertel aller Haushalte besitzen mindestens einen Wagen.

    Die Zahl der Haushalte mit drei oder mehr Autos hat sich von drei auf sechs Prozent verdoppelt.


    MDR.png


    Diese Statistik zeigt, dass der öffentliche Nahverkehr in Deutschland ein Desaster ist.

    Ein Komplettversagen der Länder und des Bundes.

    Solange die Berufswelt die totale Mobilität verlangt und gleichzeitig die Anbindung ganzer Regionen

    an den öffentlichen Nahverkehr immer schlechter wird (und die Bahn sich gerade selbst demontiert),

    ist das die logische Konsequenz. Da können auch die Städte den Autoverkehr bekriegen wie sie wollen.

    Ohne Alternative steigt niemand um.


    So jedenfalls wird das "Projekt Verkehrswende" scheitern !

    mfg - M4ik


    Lass dich nicht auf Diskussionen mit Idioten oder Dummköpfen ein !
    Sie ziehn dich nur auf ihr Niveau runter und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung !
    ;) :D

  • Bei uns kommen auf 4 Leute im Haushalt, 4 Autos... :pp

    3 davon stehen vorm Haus und einer in der Garage :LL

  • Worin liegt der Sinn dieser Statistik? Die Mengenangaben sagen überhaupt nichts über die Nutzung aus. Wenn es eine Aussage zu der Anzahl nutzender und zu befördernder Personen gäbe, könnte man beginnen Schlüsse zu ziehen. In Großstädten, mit gut ausgebautem ÖPNV ist für viele das Auto unwichtig geworden. Ihr Leben endet dann aber auch fast schon am Stadtrand.


    Meinen Lieblingsobst- und -gemüsebauern in der Haseldorfer Marsch (Randgebiet Hamburg) erreiche ich mit dem ÖPNV nur begrenzt. Der Salat würde mir verwelken, bis ich wieder zu Hause bin.


    Ich habe vier Autos, kann aber nur mit einem fahren. Was hat das mit dem öffentlichen Nahverkehr zu schaffen? Genau, nichts.

    Mir entstehen dadurch höhere Kosten für Versicherung, Steuern, Wartungen und Hauptuntersuchungen. Somit erhöhe ich ohne Umweltmehrbelastung die Einnahmen vieler Stellen und sichere Arbeitsplätze.

    Man lebt nur kurz und einmal!


    Der aktuelle Fuhrpark:
    Mitsubishi Galant E30 2.0 GLSi deluxe
    MB E350 CDI Coupé AMG-Line_______________MB SLK200
    MB B200__________________________________Honda VT 750 C2 (RC44)

  • Dieses Thema enthält 13 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.