L200 ab 2023 als PHEV?

Gewinnspiel November 2022 - Jetzt wirds kirschig - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Mitsubishi L200: Elektroschock für 2023! Neuer Konkurrent von Ford Ranger und Toyota HiLux wartet mit elektrischen Antrieben auf

    Screenshot_20220722-182312~2.png


    Nachrichtenmeldungen zufolge wird der kommende Mitsubishi L200 erstmals einen Plugin-Hybrid Antrieb einführen und damit gegenüber Ford Ranger, Toyota HiLux and Isuzu D-Max in Sachen Elektrifizierung überlegen sein.


    Japanische Medien berichten der neue L200 wird durch einen neuen Plugin-Hybrid Antrieb zukunftssicher werden, der ihn bereit für künftige Emissionsstandards machen sollen. Die Japanische Seite Spyder7 berichtet, dass der neue L200 (erwartet 2023) mit einem ähnlichen Plugin-Hybrid Antrieb erscheinen soll, der auch im neuen Outlander PHEV verbaut ist.


    Der neue Outlander PHEV verwendet eine 20kWh Batterie, eine deutliche Steigerung zu den 13.8kWh des Vorgängermodells. Außerdem gehört ein 85kW Elektromotor an der Vorderachse und ein 100kW Motor an der Hinterachse dazu, die damit einen Allradantrieb ermöglichen.


    Das PHEV-System ist kombiniert mit einer überarbeiteten Version des 98kW 2.4L Saugbenzinmotors. Die Kombination fährt insgesamt mit einer Leistung von 185kW und 450Nm Drehmoment auf.


    Er hat eine rein elektrische Reichweite von 84KM im NEDC-Zyklus und einen kombinierten Spritverbrauch von 1,5L pro 100KM, eine Verbesserung zum vorherigen Outlander PHEV um 1,9L.


    So weit, so gut. Aber eine Hürde, die Mitsubishi noch klären muss, damit der L200 als waschechter Elektro-Pickup durchgeht ist die Anhängelast, die beim aktuellen Outlander PHEV nur 700KG beträgt.


    Der neue L200 wird gemeinsam mit einem neuen Pickup-Modell für Nissan entwickelt - dank der Renault-Nissan-Mitsubishi Allianz - aber die Entwicklung der neuen Pickups soll alleine bei Mitsubishi liegen.


    Es wird erwartet, dass der neue Pickup 2023 erscheinen wird und während ein PHEV-Antrieb sehr wahrscheinlich dabei sein wird, wird auf globalen Märkten wohl auch eine traditionalle Dieselversion erscheinen.


    In Europa werden nicht elektrische Fahrzeuge bereits aus den Städten verbannt oder mit Extra-Zahlungen versehen. Ein elektrischer L200, entweder mit Benziner-Hybrid, oder mit Diesel-Hybrid, wird daher als mögliche Lösung angesehen.


    "Wenn man sich den Pickup-Markt generell ansieht, ist es klar, dass wir irgendwann innerhalb dieses Jahrzehnts alle Arten von Elektrifizierung für Pickups haben werden. Es ist entscheidend wie das geschieht und wann", sagte Owen Thomson, Senior Manager of product strategy von Mitsubishi Motors Australien letztes Jahr dem Magazin CarsGuide.


    "Vom ersten Tag der Entwicklung des neuen L200 stand Elektrifizierung auf dem Plan. Es kann auch in Australien funktionieren. Das hängt vom Benutzer ab. Manchen ist dies zum Vorteil, manchen zum Nachteil."


    Aus dem Englischen von carsguide.com.au

  • DeepBlueGalant

    Hat den Titel des Themas von „L200 ab 2023 ab PHEV?“ zu „L200 ab 2023 als PHEV?“ geändert.
  • Hm .......... Ja


    Ein Pick - up mit LWK Zulassung der dann kein 2 Tonnen Anhänger ziehen darf ??

    Das wäre so unnötig wie ein Kropf.

    Nicht darf oder nicht kann? Das ist eher die Frage. Der L200 ist ja kein Pkw, sondern gilt beim KBA als LKW. Die breite Masse der SUV fährt nie im Gelände, weil zum teil gar nicht tauglich, die breite Masse an Pick Up zieht keine 2 To Anhänger.


    Mit einer technischen / Rechtlichen Auflastung wäre es bestimmt möglich auch 2 To Anhänger etc zu ziehen.


    Übrigens, hier wird Mitsu für mich wieder Interessant, denn einen L200 mit Diesel Müll würde ich mir niemals kaufen. Ein L200 PHEV mit dem Benzin Motor aus dem EC würde ich jedoch sehr wohl kaufen.


    Und nein, ich habe wieder ne Handwerker Firma noch ziehe ich Pferde Anhänger. Ich liebe große Autos, auch wenn ich grad was kleines fahre, aber nen L200 PHEV würde ich mir gönnen.

    Mattschwarz ist das neue Chrome | Fck you Greta!

  • Dieses Thema enthält 17 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.