Druckerpatronen und Toner richtig entsorgen

MFF - Kindergewinnspiel im August 2022 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.

  • Wohin mit Druckerpatronen und Tonerkartuschen?


    Alte Druckerpatronen und Tonerkartuschen gehören nicht in den Müll. Sie können recycelt oder wieder befüllt werden. Aber wo und wie wird man seine Patronen los? Gibt es vielleicht sogar Geld dafür? Das klären wir am Mittwoch bei MDR THÜRINGEN.


    Rund vier Millionen Drucker werden laut Statista pro Jahr in Deutschland verkauft. In jedem einzelnen Gerät stecken Behälter für die Tinte. Bei Tintenstrahldruckern heißen sie Druckerpatronen und bei Laserdruckern Tonerkartuschen. In vielen Fällen landen diese Kartuschen und Patronen im Restmüll. Das ist verboten und auch schade, denn hier werden Geld und Ressourcen verschwendet. Es kann deshalb auch richtig teuer werden. Zwischen 50 und 200 Euro können in Mitteldeutschland als Bußgeld für die falsche Entsorgung angesetzt werden.


    Recycling von Druckerpatronen und Tonerkartusche

    Tonerkartuschen und Druckerpatronen dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden, weil sie gut recycelbare Bauteile enthalten. Zudem schmilzt die Tinte im Toner zwar auf Papier, in die Umwelt gelangt sie aber als giftiger Feinstaub. Deshalb dürfen nur Profis die Entsorgung übernehmen. Es gibt verschiedene Orte, an denen Sie leere Toner und Druckerpatronen zurückgeben können.


    • Druckerpatronen und Tonerkartuschen können auf Wertstoffhöfen oder am Schadstoffmobil zurückgegeben werden. Teilweise gibt es auf Wertstoffhöfen eine rote Tonne, in die alle Dinge, die zu einem Drucker gehören, entsorgt werden können. Kartuschen und Patronen aus der roten Tonne werden recycelt und wieder befüllt.
    • In vielen Elektromärkten gibt es Abgabemöglichkeiten. Nach dem Elektrogerätegesetz sind Händler verpflichtet, Patronen und Kartuschen zurückzunehmen. Diese Möglichkeit können Sie auch nutzen, wenn Sie Ihren Drucker und Ihre Tinte an einem anderen Ort gekauft haben.
    • Bei den großen Druckerherstellern gibt es die Möglichkeit, Kartuschen und Patronen kostenlos zurück zu schicken.
    • Es gibt verschiedene Unternehmen, denen man seine leeren Kartuschen schicken kann. Die Unternehmen übernehmen das Porto und versprechen komplettes Recycling. Allerdings muss man mindestens sechs leere Artikel auf die Reise schicken.


    Leere Druckerpatronen und Tonerkartuschen wieder befüllen

    Ist die Tinte alle, kann man einfach neue in Patronen und Kartuschen füllen. Allerdings sollte man das nicht alleine zu Hause probieren, sondern einem Profi überlassen. Die wissen nämlich nicht nur, wie das geht, sondern setzen auch den Chip zurück, der die gedruckten Seiten zählt. Die meisten Drucker akzeptieren nämlich nur solche Patronen. Refill-Stationen gibt es fast überall. Wer keine findet, kann auch Angebote im Internet nutzen.


    Geld verdienen mit alten Kartuschen und Druckerpatronen?

    Es gibt Recyclingfirmen, die leere Kartuschen und Patronen aufkaufen. Bis zu vierzehn Euro soll man für ein einzelnes Exemplar bekommen können. Allerdings funktioniert das in der Praxis kaum. Meistens erhält man für seine eigenen Kartuschen nur ein paar Cent.

    MDR (anz)