Der Goldschatz der Samurai - Weihnachtsgewinnspiel 2021

Januar 2022 - Pajero Sakura Gewinnspiel - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Samuraigold.jpg

    Gold der Samurai

    Einleitung
    Das Urgötterpaar Izanagi und Izanami, die sowohl Geschwister als auch ein Ehepaar sind, steht auf der schwebenden Himmelsbrücke und beobachtet das Chaos unter sich. Schließlich rührt Izanagi mit einem Speer im Wasser umher, und als er den Speer zurückzieht, fallen salzige Tropfen zurück ins Wasser und eine Insel – Onogoroshima (淤能碁呂島, „die von selbst geronnene Insel“) – entsteht. Das Götterpaar steigt nun auf das neu entstandene Land herab, errichtet einen „Himmelspfeiler“ und vollführt eine Art Hochzeitsritus. Daraufhin entstehen zahlreiche Inseln, darunter auch die acht großen Inseln Japans (大八島, Ōyashima), aus denen das Kernland Japans heute noch im wesentlichen besteht.

    Nachdem zahlreiche Gottheiten in Form von Landmassen oder natürlichen Elementen gezeugt worden sind, verbrennt sich Urmutter Izanami bei der Geburt des Feuergottes so schwer, dass sie „stirbt“ und in die Unterwelt („Yomi“) kommt. In seiner Trauer schlägt Vater Izanagi den Feuergott mit einem Schwert in Stücke, wodurch neue Götter entstehen, und macht sich anschließend auf die Suche nach Izanami. Er findet sie schließlich in der Unterwelt, verstößt jedoch gegen die Bitte des Unterwelt-Wächters, sie nicht anzusehen, woraufhin er ihn zusammen mit vielen Unterwelt-Kreaturen aus dem Reich der Toten verjagt. Als er das Tor zur Unterwelt passiert hat, verschließt er es mit einem Felsen und trennt somit die Welt der Lebenden von der Welt der Toten. Izanami ist derart schön, das der Wächter der unterwelt erwägt, sie zur Frau zu nehmen, wodurch sie zur Herrscherin der Unterwelt würde. Izanagi dagegen wird zum Gott des Lebens, indem er schwört, täglich eintausend Gebärhütten (Geburten) zu erschaffen. Auf diese Weise wird der Kreislauf von Leben und Tod in Gang gesetzt.

    Dennoch läßt er nichts unversucht, seine frühere Gemahlin aus den Fängen der Unterwelt zu befreien. Er erschafft sagenhafte Schätze, läßt Unmengen an Gold aus den Minen von Sado herauffördern, um seine Geliebte frei zu kaufen. Bis es zu einem schändlichen Verrat der Goldminenwächter kommt, die sich gegen ihren Herren verschwören und ihn töten. Fortan teilen sich die Stammesfürsten der verschiedenen Inseln, den Reichtum unter sich auf. Sie gründen zahlreiche verschiedene Herrscherfamilien und Kriegerschulen, die fortan die Grundlage des feudalen Japan bilden. Immer wieder kommt es um den Goldschatz von Sado zu Auseinandersetzungen der verschiedenen Herrscherhäuser, wodurch diese gezwungen sind, sich immer größere Armeen anzulegen. Die Geburtsstunde der Samurai. Manche dieser Fürsten haben mehrere Hundert dieser Samurai - begnadete Schwertkämpfer voller Ehre und Mut - um sich gescharrt. Allein ihre Fähigkeiten im Kampf entscheiden, welcher der Fürsten die Oberhand ober das Gold gewinnt.


    Die Insel Sado liegt im Japanischen Meer vor der Küste der Insel Monshû, unweit der Stadt Niigata, und ist etwa 855 qm groß. Sado ist vulkanischen Ursprungs, der höchste Berg ist mehr als 1.000 m hoch. Noch heute ist eine der Attraktionen der Insel Sado ist die Goldmine aus der Edo-Zeit.
    Um dem endlosen Blutvergießen um das Gold schließlich ein Ende zu bereiten, wurde bestimmt, dass künftig der Shogun, ein aus allen Samurai-Häusern gewähltes Oberhaupt, sozusagen ein Kriegerkaiser, über den Goldschatz verfüge. Stirbt ein Shogun, auf welche Art auch immer, muss ein neuer Shogun gewählt werden, um zwischen den verschiedenen Fürstenhäusern mit ihren zahlreichen Samurai zu vermitteln. Die Grundlage der feudalen japanischen Gesetzgebung war geschaffen.

    Bis zum Zeitpunkt des europäischen 17. Jahrhunderts förderten die Minen von Sado monatlich etwa 4.000 Tonnen Gold und zahlreiche Mengen Silber.
    Zum Überwiegenden Teil wurden diese Schätze in den Ausbau des Landes, den Küstenschutz, doch zum allermeisten Teil für Bestechung gegenüber den Stammesfürsten der japanischen Provinzen genutzt, um sie der Herrschaft des Shoguns gefügig zu machen. Diese Art zu Regieren war natürlich unter den Fürsten von großem Mißtrauen geprägt. Und so musste der Shogun auch einen großen Teil des Schatzes verstecken.
    So entstand die Legende vom "Gold der Samurai", welches der Shogun den Kriegerfürsten vorenthielt und stahl. Teil dieses Schatzes, der nach dem 17. Jahrhundert als verschollen gilt, ist Japans größter Goldklumpen, der der Überlieferung nach so groß wie die geschlossene Faust einer liebreizenden Geisha sein soll. Es soll den Minenarbeitern, die ihn aus dem Felsgestein lösten, nicht gelungen sein, ihn in kleinere
    Goldsteine zu teilen, egal wie oft sie es versuchten und wie sehr sich sich anstrengten. Der schwere Goldklumpen, war unzerstörbar. Erfurchtsvoll nannten sie ihn fortan "Fumetsu no juerī" ( 不滅のジュエリー ).

    Der Mythos setzt sich fort bis in die Meji-Zeit, als Japan sich dem Westen öffnete und die Industrialisierung im fernöstlichen Inselreich begann. Gerüchteweise sollen die Japaner den sagenumwobenen Goldschatz dem deutschen Reich zum Zeichen der Stärkung der gemeinsamen Allianz im zweiten Weltkrieg zum Geschenk gemacht haben, jedoch gibt es hierzu keine schriftlichen Belege. Jedoch melden europäische Medien das "Fumetsu no juerī" 2004 überraschend in Deutschland gesichtet wurde, was die These der Geschenke unter den ehemaligen Kriegsverbündeten stützt. Weitere Anhaltspunkte nach 2004 gibt es nicht. Das war sozusagen das letzte Lebenszeichen des inzwischen wieder als verschollen geltenden Goldschatzes der Samurai.


    Spielregeln :

    Es gibt Hinweise, dass der Goldschatz sich in der Vergangenheit immer nur sehr sprachgewandten Menschen gezeigt hat. Wann immer er aus seinem Refugium des Schweigens auftauchte, wurde er von vielen Worten begleitet. Worte scheinen demnacht der Schlüssel zu sein, diesen Schatz zu finden. Damit geben wir euch ein paar Tipps, wie ihr diesen Schatz finden könnt.

    > Einfach hier im Thread unterhalten,

    > jeder darf beliebig oft einen Beitrag verfassen,

    > zwischen zwei eigenen Beiträgen muss immer ein anderer User dran sein,

    > Alle eure Wörter werden gezählt !

    > Alle Wörter in euren Beiträgen bekommen - jedes für sich - eine Losnummer und kommen in einen Lostopf,

    > Es gibt keine Timeouts

    > Das Spiel endet Montag Morgen um 10 Uhr

    > Im Laufe des Montags wird ausgelost aus allen abgegebenen Losnummern

    > Es gibt keine Themenvorgabe


    Der Reiz des Spiels liegt darin, dass man innerhalb eines Posts gleich mehrere Losnummernfolgen abgeben kann, je nach dem wie lang der Post ist. Es müssen jedoch selbst verfasste Texte sein, also kopiert hier bitte nicht irgendwas rein, dass ihr im Internet findet. Bei Verdacht werden Stichproben gemacht. Als Obergrenze gelten so um die 50 Wörter pro post. Sonst wird das zu intransparent für alle Mitspieler.

    Der Themenstart-Post des Spielleiters zählt dieses Mal nicht als Doppelchance, da er mehr als 50 Wörter umfasst.

    In gleicher weise wird mit allen anderen Posts verfahren, wenn sie mehr als 50 Wörter enthalten, Doppelchance oder normaler Postbeitrag ist dabei egal.

    Zitate, Smileys, Satzzeichen und Abkürzungen, die nicht der Allgemeinheit bekannt sind, werden nicht gezählt und bekommen keine Losnummer.

    Der Spielleiter ist in diesem Spiel der einzige dessen Posts automatisch als Doppelchance gelten und dem nächst folgenden Schatzsucher zugerechnet werden.


    Der Gewinner wird nach der Auslosung bekannt gegeben.


    Der Sachpreis wird per Paket an den Gewinner zugesendet.

    Mitspieler aus der Schweiz oder der Nicht-EU benötigen eine deutsche Versandadresse zum Erhalt des Gewinns.

    Soweit alles verstanden ?


    Viel Spaß euch allen !



    Dateien

    • Gold1.jpg

      (495,48 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Gold2.jpg

      (230,27 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    asxmff.jpg

  • Alter .....der Goldschatz geht ja voll auf die Hüften ...... Also Mädels Bea, Space-Maus, TanteM, nix für Euch ...... :lool:LL


    Kai, deshalb willste Ihn wohl loswerden...... Deine Hüften wollen Ihn nicht mehr ..... :pp:wech

    lizensierter Mitsubishi Old Boy


      1115935.png   1142454_2.png
     

    Das erste EV SUV mit 8 Jahre Garantie (ohne km Begrenzung)

  • Dieses Thema enthält 198 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.