Diskriminierung - die neue Hexenjagd in Deutschland

Gewinne einen Mitsubishi Lancer im Dezember 2021 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Ich will jetzt hier keine Klatschdebatte um einen Promi aus der 4. oder 5. Reihe lostreten. Das können die ganzen billigen Rätselhefte aus dem Burda-Konzern viel besser, aber wie sichan einem aktuell sehr populären Fall sehr deutlich zeigt, haben wir ein Diskriminierungsproblem in Deutschland. Und aus meiner Sicht keins, wie es die Medien und die Politik gern hinstellen, sondern eins, wo sich durch Ideologien und gesteuerte Fehlinformationen die Gesellschaft wieder selbstumerziehen soll. Womöglich wird der Begriff als solcher auch mißbraucht, um aus kleinen Sachen Riesen Ablenkungsmanöver zu steuern, um von anderen Unzulänglichkeiten in diesem Land abzulenken.


    43d362c2-2f1a-11ec-91a5-9ffc47d98827.jpg


    ANTISEMITISMUS
    Fall Gil Ofarim: Hotel-Überwachungsvideos werfen Fragen auf


    Der Musiker wurde laut eigenen Aussagen wegen seiner Kette diskriminiert. Berichten zufolge ist offenbar unklar, ob er die auch trug.

    Leipzig, der 5. Oktober: Mit den Worten „Ich bin gerade sprachlos. Ich weiß nicht, wie ich es sagen soll“, beginnt der Rockmusiker und Schauspieler Gil Ofarim ein Video, das er auf seinem Instagram-Kanal postet und das eine gewaltige mediale Druckwelle freisetzt. Er sitzt vor einem Hotel der Kette „Westin“. Sichtlich aufgebracht berichtet Ofarim, wie ihn ein Mitarbeiter des Hotels antisemitisch beleidigt haben soll. Er habe einchecken wollen, als ein „Herr W.“ ihn aufforderte, seine Davidstern-Kette einzupacken, weil er nicht vorher bedient werde.

    Das Video macht schnell die Runde in den sozialen Netzwerken. Wird tausendfach angeklickt, kommentiert, geteilt. Deutschlandweit und international wird der Vorfall zur Schlagzeile. Zunächst wurden zwei verdächtige Mitarbeiter vom Schalter der Rezeption des Hotels zwangsbeurlaubt. Bei der Vernehmung der beiden auf der Polizeiwache stellte zumindest einer der beiden die Situation völlig anders dar und stellte Strafanzeige gegen den Sänger wegen Verleumdung. Dies veranlasste die Ermittler dazu, die Videos der Überaschungskameras in der Hotellobby zu sichten. Während dessen, am 12. Oktober stellt Ofarim bei der Münchner Polizei Strafanzeige gegen den Hotelmitarbeiter.

    Auswertungen der Überwachungskameras werfen Fragen auf

    Doch der Zwischenfall scheint um einiges komplizierter, denn Aufnahmen der Überwachungskameras aus der Hotel-Lobby werfen offenbar Fragen auf. Das geht aus einem Bericht der „Bild am Sonntag“ hervor. Demnach ist nicht erkennbar, ob Gil Ofarim wirklich eine Kette mit einem Davidstern trug. Der Redaktion liegen die Aufnahmen vor.

    Auch die „Leipziger Volkszeitung“ berichtet, dass die Auswertungen der Überwachungskameras möglicherweise ähnliches nahelegen. Eine spezielle Software könne die Qualität der Aufnahmen verbessern und Details kenntlich gemacht werden, heißt es in dem Zeitungsbericht, der sich auf Ermittlerkreise beruft. Demnach sei auf einem der Videos ein aufgeregter Gil Ofarim an der Rezeption zu sehen. Welche Worte zwischen Ofarim und dem Hotel-Personal fallen, bleibt ungewiss: Die Aufnahmen haben aus datenschutzrechtlichen Gründen keinen Ton. Es sei jedoch keine besagte Kette sichtbar.

    „Es geht eigentlich um was viel Größeres.“

    Der Musiker äußerte sich gegenüber der Bild am Sonntag wie folgt: „Der Satz, der fiel, kam von hinten. Ob das die beiden beurlaubten Mitarbeiter betrifft, weiss ich nicht. Das heißt, jemand im Hintergrund hat mich erkannt“, sagte Ofarim. Es ginge in seinem Fall nicht nur um die Kette. „Es geht eigentlich um was viel Größeres. Da ich oft mit dem Davidstern im Fernsehen zu sehen bin, wurde ich aufgrund dessen beleidigt.“

    Zwei Tage vor dem Vorfall im Hotel sei er zu Gast im ZDF bei der Konzert-Matinee „Happy Birthday, Giora Feidmann“ zu Ehren des jüdischen Musikers gewesen. „Bei der Gala trug ich die Kette und ich ziehe sie eigentlich so gut wie nie aus.“

    Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat die Leipziger Polizei mittlerweile „ernst zu nehmende Zweifel“ an dem ursprünglich geschilderten Ablauf der Ereignisse. In seiner Vernehmung soll sich demnach Ofarim nicht mehr erinnert haben können, ob er eine Kette trug oder nicht. Die Auswertung der Videoaufnahmen seitens Polizei und Staatsanwaltschaft laufen weiter.



    https://www.morgenpost.de/verm…HdOjxyplXjYGzSSwFuCmHaweM

  • Ob sich wohl die Schwachköpfe, welche noch am selben Abend mit Plakaten vor dem Hotel standen und das Hotel und den
    Mitarbeiter verurteilt haben, sich jetzt auch wieder hinstellen mit einem großen Entschuldigung?

  • Dieses Thema enthält 19 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.